Ufo sorgt für Flugausfall in Bremen (06.01.2014)

Berichte zum Thema UFO`s, ausserirdisches Leben usw...
Benutzeravatar
Lisa
Administrator
Administrator
Beiträge: 3414
Registriert: 14. Juli 2012 21:11
Kontaktdaten:

Ufo sorgt für Flugausfall in Bremen (06.01.2014)

#1

Ungelesener Beitrag von Lisa » 7. Januar 2014 12:07

"Es war was da"

Ufo sorgt für Flugausfall in Bremen


Ein Ufo, also ein unbekanntes Flugobjekt, hat Passagieren am Bremer Airport einen Strich durch ihre Reiseplanungen gemacht. Ein fliegendes Etwas war am Montagabend mehrmals kurzzeitig auf dem Radar der Flugsicherung aufgetaucht, teilte der Flughafen mit.

Erst drei Stunden später verschwand es wieder. Auch ein Polizeihubschrauber konnte das Ufo im Anflugbereich des Airports nicht entdecken.

Ein Flug aus Frankfurt musste deshalb gestrichen werden, der Flug zurück am Dienstagmorgen dürfte ausfallen. Eine weitere Maschine aus München wurde nach Hannover umgeleitet. Ein Flieger aus Paris musste über Bremen ein paar Runden drehen, ehe er landen konnte.

"Es war was da"

"Wir wissen immer noch nicht, was das war. Aber es war was da", beurteilte ein Bremer Polizeisprecher den mysteriösen Vorgang. Vielleicht hat es sich um eine Drohne oder eine Art Ballon gehandelt, spekulierte die Polizei.

Erst am Sonntag war in der sächsischen Gemeinde Neumark bei Zwickau ein zunächst nicht identifiziertes Fluggerät auf dem Feld hinter dem Haus eines Mannes gelandet. Stunden später entpuppte es sich als ein ferngesteuerter Modell-Zeppelin.

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
_____________________________________________________
Johann W. v. Goethe

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4284
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Ufo-Sichtung in Bremen (06.01.2014)

#2

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 7. Januar 2014 15:15

Aufgrund der außergewöhnlich vielen Meldungen, die nun auch in den Mainstream-Medien zu lesen sind, habe ich dazu einen eigenen Thread etabliert.

Es kommt selten vor, dass eine UFO-Meldung aus Deutschland für so viel Aufsehen sorgt, zu meiner Überraschung ist ein Großteil der Meldungen und Berichte auch recht sachlich beschrieben, was mich nun dazu veranlasst hat, sämtliche solcher Meldungen und Berichte hier etwas gebündelt zu sammeln.

  • Wie der Flughafen Bremen in der Nacht zum Dienstag mitteilte, tauchte gegen 18 Uhr ein fliegendes Etwas am Montagabend mehrmals kurzzeitig auf dem Radar der Flugsicherung auf. Erst drei Stunden später verschwand es wieder. Was nun besonders interessant ist, ist folgende Meldung:
Eine Streifenwagen-Besatzung beobachtete das mysteriöse Objekt mit einem Nachtsichtgerät, zuletzt gegen 21 Uhr.
bremenradar.jpg
Laut Deutscher Flugsicherung wurde das Objekt mehrmals über der Stadt und an der Weser gesichtet. Kurz nach 21 Uhr verschwand das Objekt von den Radarschirmen und wurde nicht mehr gesichtet.
Ein Polizeihubschrauber konnte das vermeintliche Ufo im Anflugbereich des Airports aber nicht entdecken. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Luftverkehr.
Ein Polizeisprecher:

Wir wissen immer noch nicht, was das war. Aber es war was da.


Möglicherweise könne es sich um ein drohnen- oder ballonartiges Fluggerät gehandelt haben. Die Flugsicherung in Bremen scheint da anderer Meinung zu sein wie man im folgenden Interview sehen kann:

Das unbekannte Flugobjekt (Ufo) war mehrfach auf dem Radar und sogar per Fernglas zu sehen.

Flugsicherung: "Das war keine Spielzeugdrohne"
Interview mit Flugsicherungs-Sprecherin: "Das war keine Spielzeugdrohne"

[html]<embed type="application/x-shockwave-flash" src="//www.radiobremen.de/resources/skripte/_f ... player.swf" style="undefined" id="jstestc" name="jstestc" quality="high" allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always" abouttext="Radio Bremen - alle Rechte vorbehalten" flashvars="autostart=false&image=//www.radiobremen.de/clipbild144190_v-pan ... erlength=1&" height="340" width="560">[/html]
Radio Bremen: Was war da am Montagabend los?

Anja Neumann: Gestern Abend sichtete unser Towerlotse ein unbekanntes Flugobjekt, das weder auf dem Radar war, noch bestand Funkkontakt. Es war ganz normal beleuchtet. Eine Maschine war gerade im Anflug. Um die Sicherheit zu gewährleisten hat der Lotse sie erst mal durchstarten lassen. Das hat uns insgesamt zwischen 18:00 und 20:00 Uhr in Atem gehalten. Die Sicherheit war aber zu jeder Zeit gewährleistet. Die Polizei war mit einem Hubschrauber und einer Bodentruppe vor Ort, um uns zu unterstützen.

Radio Bremen: Es gab also Sichtkontakt?

Anja Naumann: Das Objekt war auf dem Radar nicht sichtbar. Es bestand auch kein Funkkontakt. Die Sicht war aber gut. Das Objekt konnte zu jeder Zeit verfolgt werden. Das war ein sicherheitsrelevanter Eingriff in den Luftverkehr. Das wird natürlich verfolgt werden.

Radio Bremen: Gab es so einen Vorfall schon mal?

Anja Naumann: In dieser Form gab es das noch nicht, dass es weder auf dem Radar zu sehen war, noch Funkkontakt bestand. Es gibt mitunter mal unerlaubte Durchflüge durch die Kontrollzone. Normalerweise muss sich jeder Pilot beim Tower anmelden, sobald er diese Zone durchquert. Das ist in der Tat schon mal passiert, aber nicht in diesem Ausmaß.

Radio Bremen: Könnte es eine Drohne gewesen sein?

Anja Neumann: Gestern war es ziemlich windig. Eine Spielzeugdrohne hätte da nicht fliegen können. Die Polizei am Boden hatte Sichtkontakt. Sie sagt, zu 90 Prozent würde es sich um einen Hubschrauber handeln, aber das sind bislang nur Spekulationen.

Radio Bremen: Lässt sich das denn jetzt nachträglich noch ermitteln?

Anja Neumann: Wir hoffen auf mehr Erkenntnisse der Polizei. Zwei Maschinen im Anflug waren betroffen. Die eine ist nach Hannover ausgewichen. Die andere konnte sicher landen. Die meiste Zeit hat es sich auf der anderen Weserseite aufgehalten über Stadtgebiet und über dem Dom.
Quelle Video und mehr dazu: http://www.radiobremen.de/wissen/themen ... ng100.html
  Hinweise von Zeugen gesucht

Der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen nimmt unter der Telefonnummer 0421-362-3888 Hinweise entgegen. Interessant für die Aufklärung wären auch Fotos oder Filme, die beispielsweise mit einem Smartphone aufgenommen wurden.
 
Pressemitteilung der Bremer Polizei dazu:
POL-HB: Nr.: 009 --Polizei hat UFO-Ermittlungen aufgenommen--

Ort: Bremen
  • Zeit: 06.01.2014, 18.30 Uhr - 20.45 Uhr
Nachdem gestern Abend ein nicht identifiziertes Flugobjekt über Bremen gesichtet wurde, ermittelt die Polizei wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Luftverkehr.

Gegen 18:30 Uhr teilte die Flugsicherung des Flughafens Bremen der Polizei mit, dass sich ein unbekanntes Flugobjekt im Luftraum über Bremen befand. Dieses wurde auch von einer Streifenwagenbesatzung beobachtet. Aus Niedersachsen wurde ein Polizeihubschrauber angefordert, der den Luftraum nach dem UFO absuchte, aber nicht fündig wurde. Die Suche wurde um 20.45 Uhr beendet.


Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter (0421) 362-3888 entgegen. Interessant für die Aufklärung wären auch Fotos oder Filme, die beispielsweise mit einem Smartphone aufgenommen wurden.
Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipress ... ufgenommen

[html]<iframe width="100%" height="166" scrolling="no" frameborder="no" src="//w.soundcloud.com/player/?url=https%3A//api.soundcloud.com/tracks/128319184&color=ff6600&auto_play=false&show_artwork=true"></iframe>[/html]

[youtube][/youtube]
Postet bitte alles dazu was ihr finden könnt, sollte jemand hier dabei sein, der das sogar selber gesehen hat ,bitte hier melden. Mehr dazu sobald es Neues gibt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
==> Zum CHAT <==

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4284
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

UFO in Bremen

#3

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 7. Januar 2014 15:33

Der Mannheimer Ufo-Forscher Werner Walter verkündet bereits eine mögliche Erklärung dazu, Leider deckt sich diese aber nicht mit dem, was die Flugsicherung im Interview oben bereits erörtert hat, seht selber:
Ufo-Forscher: Das steckt hinter dem Ufo am Bremer Flughafen

Der Mannheimer Ufo-Forscher Werner Walter hat eine einfache Erklärung für die Sichtung, die den Verkehr am Flughafen in Bremen lahmlegte.

ufo.jpg
Wer jetzt schon die Gastgeschenke für Außerirdische hergerichtet hat, wird von dieser Meldung enttäuscht sein. Nach Meinung des Mannheimer Ufo-Forschers Werner Walter gibt es eine einfache natürliche Erklärung für Ufo legt Bremer Flughafen lahm.

SO erklärt ein Forscher das Ufo von Bremen

Seiner Einschätzung nach ist der Auslöser ein sogenannter Radarengel, wie Walter am Dienstag sagte. «Wenn Radarsignale ausgeschickt werden, dann brechen die sich irgendwo, am Hochhaus, am Baum oder weiß der Geier wo - und sorgen eben für Falschsignale.»
...
Ufo-Forscher: Das steckt hinter dem Ufo am Bremer Flughafen - weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/pan ... 46652.html
Ich vermute mal das Werner Walter zum Zeitpunkt als der das behauptete noch nichts von dem Interview und der Aussagen der Flugsicherung wusste, so einfach scheint es in diesen Fall wohl doch nicht zu sein, Werner Walter geht auch gar nicht auf die Beobachtung des Streifenwagens oder die des Fluglotsen ein wie bereits im Beitrag oben erörtert:
Eine Streifenwagen-Besatzung beobachtete das mysteriöse Objekt mit einem Nachtsichtgerät
Ignoriert man bestimmte Punkte kommt man sicher immer zu einfachen Erklärungen, aber ich denke in dem Fall sollten wir mal abwarten was evtl noch an Informationen und Sichtungsmeldungen kommt ;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
==> Zum CHAT <==

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4284
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

UFO unterbricht Flugverkehr am Bremer Flughafen

#4

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 7. Januar 2014 15:46

Robert Fleischer von Exopolitik.org hat soeben folgenden Artikel dazu veröffentlicht:
+++ Update +++ UFO unterbricht Flugverkehr am Bremer Flughafen

Dienstag, 07. Januar 2014 - 13:25 Uhr

Deutsche Flugsicherung Bremen

Ein unidentifiziertes Flugobjekt hat gestern Abend für Flugausfälle gesorgt. Die Bremer Polizei ermittelt.


von Robert Fleischer

Es war groß, es war hell, und es sorgte für Ärger: Ein UFO hat streckenweise den Luftverkehr am Bremer Flughafen lahmgelegt. Das nicht identifizierte Objekt tauchte einer ersten dpa-Meldung von 2:05 Uhr zufolge mehrmals auf dem Radar der Flugsicherung auf. In späteren Meldungen heißt es jedoch, es habe keine Radarkontakte gegeben. Wie auch immer: Wegen der Gefahr für den Flugverkehr musste ein Flug aus Frankfurt/Main gestrichen werden, eine weitere Maschine aus München wurde nach Hannover umgeleitet. Ein Flugzeug aus Paris musste seine Landung zunächst abbrechen, konnte eine Viertelstunde später jedoch in Bremen landen.

Gegen 18:30 Uhr informierte die Bremer Flugsicherung die Polizei über das unidentifizierte Flugobjekt. Diese forderte einen Polizeihubschrauber aus Niedersachsen an, der den Luftraum nach dem UFO absuchte. Auch Funkstreifenwagen machten sich auf die Suche nach dem Objekt und wurden fündig. Die Beamten, die das UFO beobachteten, beschrieben es als „größeres Flugobjekt“, etwa „von der Größe eines Hubschraubers“. Es sei „sehr hell“ gewesen“. Ob es Fluggeräusche von sich gab, ist bislang nicht bekannt. Die Kollegen an Bord des Polizeihubschraubers suchten die Einflugschneise des Flughafens ab, hatten jedoch weniger Glück. Gegen 20:45 Uhr brachen sie ihre Suche ergebnislos ab.

Laut Polizeiangaben sei das „größere Flugobjekt“ in einer Flughöhe von etwa 1000 Fuß (300 Meter) unterwegs gewesen, und zwar vom Bremer Süden, wo sich der Flughafen befindet, über die Weser bis in die Bremer Innenstadt. Auf seiner Flugbahn sei es manchmal sichtbar gewesen und dann wieder verschwunden. Inzwischen ermittelt die Bremer Polizei wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Luftverkehr und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter der Rufnummer 0421-3623888 entgegen (vgl. Polizei-Pressemeldung).

Ursachenforschung

Um was es sich gehandelt hat, darüber lässt sich bislang kaum etwas sagen. Mit einiger Sicherheit scheiden Heißluftballons aus, weil diese sich nicht drei Stunden lang in der Luft halten und in einer geschätzten Flughöhe von 300 Metern vom Boden aus nicht mehr als „größeres Objekt“ wahrgenommen werden dürften. Auf dem Radar tauchen sie zudem nicht auf.

Mini-Flugdrohnen wie Quadrokopter hingegen wären durchaus auf dem Radar sichtbar, erklärt Mario Wiedemann. Der Leipziger Kopter-Experte ist Chef von Airdolly, einem Unternehmen für professionelle Flugaufnahmen für Film und Fernsehen. Zwar könnten Quadrokopter problemlos eine Flughöhe von 300 Metern und mehr erreichen. Dass es sich bei dem Objekt am Bremer Flughafen um einen Kopter handelte, hält er jedoch für unwahrscheinlich: „Wegen der begrenzten Akkulaufzeit halten sich selbst professionelle Kopter nur maximal 45 Minuten in der Luft“, gibt er zu bedenken. Zudem wären Kopter, die etwa mit Hochleistungs-LEDs zur Navigation auf Sicht ausgestattet sind, in dieser Flughöhe kaum noch zu erkennen. „Bestenfalls sieht man da noch einen leuchtenden Punkt“, so Wiedemann. Ein Flugobjekt von der Größe eines Hubschraubers, wie die Polizei es schildert, sieht jedenfalls anders aus.

==> Zum CHAT <==

Benutzeravatar
Dikon500
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 2. November 2012 00:53

Re: Ufo sorgt für Flugausfall in Bremen (06.01.2014)

#5

Ungelesener Beitrag von Dikon500 » 7. Januar 2014 17:00

Moin! ja das war auf jedenfall ein AFO! Ein Arbeitskollege war dort und hat es gesehen. Wollte es mit dem Handy aufnehmen aber das Video und die Fotos waren zu schlecht. Dreieckig konnte er erkennen. Ich glaube ihm das, weil er vorher so etwas noch nie gesehen hatte und er war nicht unbedingt der Erich v. Däniken was Ausserirdische und Ufos angeht. Das muss unbedingt weiter untersucht werden. Ich hoffe jemand hat mehr raus finden können oder wird.
Gruß Dikon500

Benutzeravatar
Dikon500
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 2. November 2012 00:53

Re: Ufo sorgt für Flugausfall in Bremen (06.01.2014)

#6

Ungelesener Beitrag von Dikon500 » 7. Januar 2014 17:05

Hier schon mal ein Vorgeschmack, nach 5 sec. suchen :-)
[youtube][/youtube]

Benutzeravatar
Lisa
Administrator
Administrator
Beiträge: 3414
Registriert: 14. Juli 2012 21:11
Kontaktdaten:

Re: Ufo sorgt für Flugausfall in Bremen (06.01.2014)

#7

Ungelesener Beitrag von Lisa » 7. Januar 2014 17:20

Dikon500 hat geschrieben:Hier schon mal ein Vorgeschmack, nach 5 sec. suchen :-)
[youtube][/youtube]
Leider handelt es sich bei dem Video wohl nicht um "unser" UFO ;)

Bild
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
_____________________________________________________
Johann W. v. Goethe

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4284
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Ufo-Augenzeugin Bremen

#8

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 7. Januar 2014 17:28

Ufo-Augenzeugin

Gestern Abend zwischen 18 und 21 Uhr haben Fluglotsen aus dem Kontrollturm mit einem Fernglas ein unbekanntes Flugobjekt gesichtet. Keiner weiß, was sich dahinter verbirgt. Auch Aufnahmen gibt es bisher keine. Jetzt beginnt die Spurensuche. Auch unserer Reporter Alexander Noodt war unterwegs und hat die Augenzeugin Monika Mierzwa befragt. Sie spricht von einem Flugobjekt, dass sich ungewöhnlich bewegt und keine Geräusche gemacht hat.


[html]<embed type="application/x-shockwave-flash" src="//www.radiobremen.de/resources/skripte/_f ... player.swf" style="undefined" id="jstestc" name="jstestc" quality="high" allowfullscreen="true" allowscriptaccess="always" abouttext="Radio Bremen - alle Rechte vorbehalten" flashvars="autostart=false&image=//www.radiobremen.de/clipbild144228_v-pan ... erlength=1&" height="340" width="560">[/html]
Quelle Video: http://www.radiobremen.de/video55296-popup.html
==> Zum CHAT <==

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4284
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

UFO in Bremen

#9

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 7. Januar 2014 17:58

Bremen-Vier-Reporter ist unter die Ufo-Jäger gegangen und hat alle wichtigen Infos zur Ufo-Sichtung zusammengetragen.

[html]<iframe width="100%" height="166" scrolling="no" frameborder="no" src="//w.soundcloud.com/player/?url=https%3A//api.soundcloud.com/tracks/128336709&color=228124&auto_play=false&show_artwork=true"></iframe>[/html]
==> Zum CHAT <==

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4284
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Tower und Polizisten sichten UFO über Flughafen Bremen

#10

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 7. Januar 2014 18:08

Tower und Polizisten sichten UFO über Flughafen Bremen - Objekt wurde jedoch NICHT vom Radar erfasst

Bild

Saarbrücken (Deutschland) - Die sich derzeit in den deutschen Medien geradezu viral verbreitende Meldung über ein bislang noch unidentifiziertes Flugobjekt über dem Bremer Flughafen, durch das in der gestrigen Nacht sogar Flüge gestrichen und umgeleitet werden mussten, basiert teilweise auf falschen Informationen. Wie der Sprecher der Deutschen Flugsicherung (DFS) gegenüber "grenzwissenschaft-aktuell.de" richtig stellte, war das Objekt trotz anderslautender Berichte "nicht auf dem Radar zu sehen".

Weniger rätselhaft wird der Fall dadurch nicht - erübrigt sich so doch auch ein erster Erklärungsversuch des Vorfalls als sog. Radarengel, wie er ebenfalls schon durch die Medien geistert. weiterlesen...

==> Zum CHAT <==

Antworten

Zurück zu „Fremde Lebensformen & UFO`s“