Fluten / Überschwemmungen / Wassermassen

Aktuelles Wetter, Extremwetter und Wetterkapriolen (Überschwemmungen, Waldbrände, Dürren usw...)
Benutzeravatar
Utopia
Super User
Super User
Beiträge: 4261
Registriert: 16. September 2013 15:27
Danksagung erhalten: 7 Mal
Spielhallen-Superrekord: 0
Spielhallen-Rekord: 0

Schwere Gewitter in Sachsen, in der Eifel und ...

#321

Ungelesener Beitrag von Utopia » 11. Juni 2018 11:05

11.06.2018

Schwere Gewitter in Gehringswalde/Erzgebirge



Freie Presse
Am 09.06.2018 veröffentlicht
Schwere Gewitter haben am Samstagnachmittag im Wolkensteiner Ortsteil Gehringswalde für zahlreiche überflutete Grundstücke und Keller gesorgt. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz. (Video: André März)
=================================================

2018 06 09EWTV460SuperzelleDoebeln



Extremwetter TV
Am 09.06.2018 veröffentlicht
Schwere Unwetter am Abend in Mittelsachsen. Eine sogenannte Superzelle zog von Lommatzsch über Döbeln bis nach Mittweida. Im Zeitraffer sieht man den spektakulären Aufzug kurz vor Döbeln. Danach folgten orkanartige Böen, Hagel und massiver Starkregen. Dieser war so extrem heftig, dass das Wasser in Döbeln von Treppen, Mauern in die Stadt floss. Sofort waren zahlreiche Straßen überflutet, ein Dönerladenbesitzer schaut machtlos zu. Eine Tiefgarage läuft voll (live). Sturmschäden sind ebenfalls nahezu im der gesamten Stadt zu finden. In Waldheim bei Kriebstein konnte die Feuerwehr erst gar nicht ausrücken. Das komplette Depot stand unter Wasser. Die Straße von Waldheim nach Kriebstein – unpassierbar. Eine Schlammlawine versperrte die Straße. Tonnen an Gestein lagen hier herum. Schwere Technik wird hier benötigt. Am Sonntag drohen neue, schwere Unwetter.
==================================================

Flutkatastrophe in der Eifel (10.06.2018)



WetterOnline
Am 10.06.2018 veröffentlicht
In der Eifel hat sich am Samstagabend ein Unwetter mit kräftigen Regenfällen ausgetobt. Durch den Ort Dudeldorf wälzte sich eine Flutwelle. WetterReporter Marco Kaschuba zeigt die immensen Schäden und interviewt die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer.
MfG Utopia

Benutzeravatar
Utopia
Super User
Super User
Beiträge: 4261
Registriert: 16. September 2013 15:27
Danksagung erhalten: 7 Mal
Spielhallen-Superrekord: 0
Spielhallen-Rekord: 0

"Jahrhundertregen" in Japan - Dutzende Tote

#322

Ungelesener Beitrag von Utopia » 7. Juli 2018 15:49

07.07.2018

"Jahrhundertregen" in Japan - Dutzende Tote



euronews (deutsch)
Am 07.07.2018 veröffentlicht
Unwetter mit außergewöhnlich viel Regen haben in Japan mindestens 35 Menschen in den Tod gerissen. Etwa 50 wurden vermisst. In der betroffenen Region im Westen Japans liegen die Großstädte Fukuoka, Nagasaki und Hiroshima
MfG Utopia

Benutzeravatar
S.E.T.I
Administrator
Administrator
Beiträge: 4204
Registriert: 14. Juli 2012 21:02
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Spielhallen-Superrekord: 16
Spielhallen-Rekord: 16
Kontaktdaten:

Opferzahl nach Unwettern in Japan steigt auf 65

#323

Ungelesener Beitrag von S.E.T.I » 8. Juli 2018 11:04

Die Zahl der durch die heftigen Unwetter in Japan getöteten Menschen ist auf mindestens 65 gestiegen. Weitere 45 Menschen würden noch immer vermisst, berichtete der Nachrichtensender NHK am Sonntag. Vier weitere Personen befänden sich im kritischen Zustand. Die Zahl der Opfer könnte noch weiter steigen.

5b41b1550d040379338b4567.JPG
Fotos zeigten schlimme Folgen des seit Donnerstag andauernden Regens: überflutete Straßen, verschlammte Häuser, Erdrutsche. Besonders betroffen von den starken Regenfällen war die Region um die Millionenstadt Hiroshima. Allein dort wurden 27 Tote und 21 Vermisste gemeldet. Auf der südwestlichen Hauptinsel Shikoku starben 19 Menschen.

Rund 3,6 Millionen Menschen in 18 Präfekturen waren aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen, darunter alleine 1,8 Millionen in Hiroshima. Hunderte Häuser wurden beschädigt. Tausende Helfer waren im Einsatz. Die japanische Wetterbehörde warnte vor weiteren Erdrutschen und Hochwasser. Vor allem in den Präfekturen Kyoto und Gifu gebe es "noch nie da gewesene Niederschläge." Auch am Sonntag erwarteten die Meteorologen heftige Niederschläge.

Hier ein Video dazu:

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
==> Zum CHAT <==

Benutzeravatar
Utopia
Super User
Super User
Beiträge: 4261
Registriert: 16. September 2013 15:27
Danksagung erhalten: 7 Mal
Spielhallen-Superrekord: 0
Spielhallen-Rekord: 0

Russland: Hunderte nach Überschwemmungen in Ostsibirien evakuiert

#324

Ungelesener Beitrag von Utopia » 10. Juli 2018 16:16

10.07.2018

Russland: Hunderte nach Überschwemmungen in Ostsibirien evakuiert



RT Deutsch
Am 10.07.2018 veröffentlicht
In Russland ist es in der ostsibirischen Region Sabaikalski zu schweren Überschwemmungen gekommen, die hunderte Bewohner dazu zwangen, das Gebiet zu verlassen. Gestern veröffentlichte Drohnen-Aufnahmen zeigen die Folgen der Überflutungen in der ostsibirischen Stadt Schilka.

Dort wurden mindestens 135 Haushalte überschwemmt. Auch sechs weitere Dörfer in der Region waren von den Überschwemmungen betroffen. Hunderte von Menschen wurden evakuiert und über 5.000 Menschen in der Region haben keinen Strom.
MfG Utopia

Antworten

Zurück zu „Wetter & Extremwetter“