Das Alte Ägypten

Alles zum Thema Evolution, Geschichte, Kulturen und Archäologie (Ausgrabungen, Entdeckungen usw...)
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 475
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#11 Axel Klitzke: Von Assuan bis Gizeh – Archäologische Phänomene Ägyptens

Zusammengefasst:

Axel Klitzke: Von Assuan bis Gizeh – Archäologische Phänomene Ägyptens




Stein-Zeit
30.10.2019

Jeder kennt die monumentalen Pyramiden in Ägypten, die laut offizieller Lehrmeinung vor circa 4 500 Jahren als Grabstätten für die Pharaonen errichtet wurden. Der Dipl.-Ing. Bau-Ing. Axel Klitzke widerspricht dieser Theorie: Durch seine in jahrzehntelanger Pyramidenforschung gewonnenen Erkenntnisse stellt er die Dogmen der modernen Archäologie in Frage. Seiner Meinung nach sind die Pyramiden weit älter als bisher angenommen, zudem weisen sowohl sie als auch viele andere ägyptische Kulturgüter wie Vasen, Schalen oder Skulpturen hinsichtlich ihrer Bearbeitung eklatante Ungereimtheiten auf.
Waren die Bewohner des Alten Ägyptens technologisch tatsächlich in der Lage, diese gigantischen Bau- und Kunstwerke ganz alleine zu erschaffen? Oder hatten sie etwa Hilfe von außen? Die damals verwendeten Maßsysteme wie beispielsweise das Dezimalsystem oder die Königselle stützen die These, dass die Menschen ein höheres Wissen empfangen haben. So spielte bei der Errichtung der Pyramiden die heilige Geometrie eine zentrale Rolle: Demnach waren die Pyramiden entgegen der Ansicht der Schularchäologie keine Grabstätten, sondern ein Ort zur Einweihung in die Mysterien. Pyramiden sind daher auch noch heute Stätten, wo ein höheres, kosmisches Wissen verborgen ist (dasselbe gilt beispielsweise auch für Angkor Wat in Kambodscha oder Teotihuacán in Mexiko).

Im Gespräch mit Robert Stein stellt Axel Klitzke archäologische Phänomene vor, die die Geschichtsschreibung, wie wir sie heute kennen, komplett auf den Kopf stellen.


MfG Utopia
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 772
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#12 Wissenschaftler bestätigen zwei "versteckte Kammern" in der großen Pyramide mit neuen Scans

Scientists Confirm Two ‘Hidden Chambers’ in the Great Pyramid with New Scans

Wissenschaftler bestätigen zwei "versteckte Kammern" in der großen Pyramide mit neuen Scans

Format: 1080p // Sprache: Englisch // Untertitel: Deutsch (YT erzeugt) // Länge: 5 Min. // 2019



Das ScanPyramids-Projekt verwendete zerstörungsfreie High-Tech-Methoden wie Infrarot-Thermografie und -Muografie (Messung kosmischer Myonen), um die Große Pyramide nach versteckten Hohlräumen und Kammern abzusuchen.

Alle großen Nachrichtenagenturen auf der ganzen Welt berichteten von Entdeckungen und Details eines fliegenden Roboters, der die Höhle erforschen würde, wurden sogar kurz darauf veröffentlicht, aber in den letzten zwei Jahren haben wir nichts gehört.

Nun, das Scan Pyramids Project ist zurück und hat gerade ein neues kurzes Video veröffentlicht, das ebenfalls unten verlinkt ist und ankündigt, dass die versteckten Kammern oder Hohlräume in der Tat sehr real sind.

Das Team hat mehr Scans innerhalb der Pyramide von verschiedenen Orten aus durchgeführt, einschließlich in den Entlastungskammern über der Königskammer. Sehen Sie sich das Video an, um genau zu sehen, was sie entdeckt haben und was sie für weitere Arbeiten in der Großen Pyramide im Jahr 2020 planen!

Weiterführende Links:

Geheimnisvolle "versteckte Kammer" in der Großen Pyramide, von neuen Scans bestätigt (2019-11-26) (Artikel im englischen Original)



"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 772
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#13 Radar Discovers New Corridor Next to Tutankhamen's Tomb | Ancient Architects

Radar Discovers New Corridor Next to Tutankhamen's Tomb | Ancient Architects

Format: 1080p // Sprache: Englisch // Untertitel: Deutsch (YT erzeugt) // Länge: 5 Min. // 2019



This week, an article has been published by Nature, linked below, who have seen the so-far unpublished results of new radar scans completed by Egyptologist Mamdouh Eldamaty’s team, which I reported on back in July 2019 in my former video on the subject:



They scanned the anomalies that were found by the Italian team, just 12 metres away from King Tut’s resting place and now that the work is complete, preliminary results are in.

They have discovered a previously unknown corridor-like space, shown here in blue, which is very different to another popular theory of other previously proposed secret chambers, which are shown here in pink. The corridor is a few metres away to the east, is at the same depth as Tutankhamen’s burial chamber and runs parallel to the tomb’s entrance corridor.

So far though, there is no indication that the 2 metre-high and 10 metre long corridor links up with King Tut’s tomb, but being just metres away, it is close and it isn’t impossible that they intersect. Furthermore, unconnected tombs tend to be aligned at different angles, meaning this new find could well be part of the same structure. But, saying that, it could just also be another tomb that was cut close by.

Famous Egyptologist Zahi Hawass, another former antiquities minister has waded in and says that using geophysical techniques to search for tombs in Egypt had previously raised false hopes and he argues that such work should not be pursued. He says that Ground Penetrating Radar has never made any discovery at any site in Egypt.

So, could the space lead to the tomb of Nefertiti? It’s possible. But it could also be for Queen Ankhesenamun, whose tomb has also never been found. It could also house lost princesses, or simply lead to more store rooms. Nobody knows.


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Antworten