Top News: Coronavirus Covid-19 (China, Wuhan, Provinz Hubai)

Alles rund um das Thema Gesundheit, Medizin, Ernährung & Die "Tricks" der Supermarktkonzerne
Benutzeravatar
S.E.T.I
Site Admin
Beiträge: 131
Registriert: 30.08.2019 20:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
AUSTRIA

#91 Frankreich schließt wegen Coronavirus Restaurants und Läden

Frankreich schließt im Kampf gegen das Coronavirus alle Restaurants, Läden und Bars. Apotheken und Lebensmittelgeschäfte oder Banken sollen aber geöffnet bleiben, kündigte Frankreichs Premier Édouard Philippe am Samstagabend an. Allerdings sollen ab Mitternacht alle nicht für das Leben notwendigen öffentlichen Orte schließen. Philippe begründete dies mit dem starken Anstieg der Coronavirus-Fälle im Land. Die bisherigen Maßnahmen seien offensichtlich nicht ausreichend gewesen.

Nach Angaben der Gesundheitsbehörden zählte Frankreich am Samstag 4500 Fälle, am Vortag waren es noch 3661. Es seien 91 Tote zu verzeichnen. Die erste Runde der Kommunalwahlen soll Philippe zufolge aber dennoch am Sonntag stattfinden – unter „strikter Einhaltung der Anweisungen“. Frankreich hatte bereits zuvor zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen für die Wahl angekündigt. Dabei werden im ganzen Land neue Bürgermeisterinnen und Bürgermeister gewählt.

„Der beste Weg, die Ausbreitung der Epidemie zu stoppen, ist die räumliche Distanz“, sagte Philippe. Nach der Rede von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Donnerstagabend seien in Frankreich immer noch zu viele Menschen in Restaurants oder Cafés gegangen, monierte er. Macron hatte sich mit einer Rede an die Französinnen und Franzosen gewandt und erklärt, dass ab Montag alle Bildungseinrichtungen schließen werden.

Nun gelte in Frankreich „Phase 3“ erklärte Jérôme Salomon, der nationale Gesundheitsdirektor. Dies ist die höchste Stufe im Kampf gegen Epidemien. Zuvor hatte die zweite Stufe gegolten, Frankreich hatte unter anderem alle Veranstaltungen mit mehr als Menschen untersagt.

Philippe kündigte nun ein, dass auch der öffentliche Verkehr eingeschränkt werden soll. Er rief die Französinnen und Franzosen zu mehr Disziplin auf. „Unser Ziel ist es, Sie zu schützen. Ich bin mir der Anstrengungen und Opfer bewusst, die von Ihnen verlangt werden“, sagte er.


Benutzeravatar
S.E.T.I
Site Admin
Beiträge: 131
Registriert: 30.08.2019 20:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
AUSTRIA

#92 Spanien ruft Notstand aus - Spaniens Ministerpräsident Sanchez bestätigt Ausgangssperre

Der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus den Notstand ausgerufen. Dieser soll zunächst für 15 Tage gelten.

Im Rahmen des Notstandes werde eine landesweite Ausgangsperre verhängt, kündigte Sánchez weiter an. Die Corona-Krise erfordere "außergewöhnliche Entscheidungen", betonte er.




Damit wird ganz Spanien ab Montag früh um acht Uhr zur Sperrzone. Dann herrscht ein Verbot, die Wohnung zu verlassen, wenn dies nicht absolut notwendig ist, wie zum Beispiel der Kauf Arznei und Grundnahrungsmitteln, zum Tanken oder Geld abheben, der Besuch eines Gesundheitszentrums, der Weg zur Arbeit und zurück, die Unterstützung und Betreuung älterer Menschen, Minderjähriger, Menschen mit Behinderungen oder besonders schutzbedürftiger Personen, … Es öffnen nur noch Lebensmittelgeschäfte, Tabakläden, Tankstellen und Kioske. Alle öffentlichen Veranstaltungen werden untersagt; Museen, Parks Bildungseinrichtungen geschlossen. „Im Zentrum unserer Anstrengungen stehen die Menschen, die Familien“, erklärt Sánchez die schweren Eingriffe ins öffentliche Leben.


„Ab heute ist die einzig zuständige Autorität im ganzen Gebiet die Regierung des Staates“, bekräftigte Sánchez. Das heißt fortan unterstehen alle Ressourcen und das gesamte Personal der verschiedenen - auch regionalen und lokalen - Verwaltungen sowie regionale und kommunale Polizeikräfte direkt Madrid. Der Alarmzustand gibt der Regierung außerdem das Recht, Güter zu rationieren oder Fabriken und Material zu beschlagnahmen und Verkehrsverbindungen zu unterbrechen. Dazu kann auch die Armee eingesetzt werden.
Er kündigte Hilfen für Unternehmen und Arbeitnehmer an, die von der Krise betroffen sind. Die Kabinettssitzung hatte so lange gedauert, weil die beiden Koalitionspartner – die sozialistische PSOE und die linksalternative Unidas Podemos - an diesem Punkt über die Schwerpunktsetzung nicht einig waren.

Das Szenario in Spanien gleicht damit weitgehend dem, was in Italien bereits seit Dienstag umgesetzt wird. Die spanischen Gesundheitsbehörden zählten am Samstag 6250 Covid-19-Erkrankte - die Hälfte davon in der Hauptstadtregion Madrid. Das Land ist damit ist nach Italien die Nummer 2 in Europa, wenn es um die Coronavirus-Pandemie geht. Die Dunkelziffer dürfte um ein Vielfaches höher liegen, da längst nicht mehr alle Verdachtsfälle getestet werden. 193 Tode sind im ganzen Land zu beklagen. Bereits am kommenden Dienstag wird Spanien vermutlich 10.000 Erkrankte deutlich überschreiten.


Benutzeravatar
S.E.T.I
Site Admin
Beiträge: 131
Registriert: 30.08.2019 20:37
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
AUSTRIA

#93 Litauen stellt Land für zwei Wochen unter Quarantäne

 ! Nachricht von: S.E.T.I
Litauen stellt Land für zwei Wochen unter Quarantäne

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird Litauens Regierung das gesamte Land für zwei Wochen unter Quarantäne stellen. Dies beschloss das Kabinett im Vilnius am Abend. Die Maßnahme gelte ab Montag und umfasst die Schließung der Grenze für Ausländer. Nach Regierungsangaben ist es auch Litauern mit Inkrafttreten der Quarantäne verboten, das Land zu verlassen.


Auch sämtliche Geschäfte mit Ausnahmen von Apotheken und Lebensmittelmärkten müssen schließen, öffentliche Veranstaltungen sind untersagt. Zuvor hatte der baltische Staat bereits wieder feste Grenzkontrollen an seinen EU-Binnengrenzen zu Polen und Lettland eingeführt.


Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1040
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#94 Wahrheiten zur Coronakrise ...

Krieg gegen die Bürger: Coronavirus ein Riesenfake? Eva Herman im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg




Wissensmanufaktur
17.03.2020

Die ganze Welt steht still, Flugzeuge bleiben am Boden, Züge und Schiffe fahren nicht mehr, Fabriken schließen die Tore, Produktionsbänder stehen still. Menschen werden gezwungen, das Haus nicht zu verlassen, viele können nicht zur Arbeit, die Autos bleiben in der Garage, Restaurants, Bars, Cafes weltweit geschlossen.

Horrorszenario? Apokalypse? Jüngstes Gericht? Science Fiction?

Nein, all das ist heute, Mitte März 2020, zu unserer Realität geworden. Schuld daran ist ein angeblich gefährliches Virus, das zur Pandemie ausgerufen wurde.

Doch wie gefährlich ist das Coronavirus wirklich? Ist die Panik von Politik, Medien und Medizin gerechtfertigt?

Viele Forscher, Mediziner, Virologen, Epidemiologen warnen, schlagen Alarm. Doch ein Experte wagt es, die durch Propaganda gesteuerte Schweigemauer zu durchbrechen.

Wolfgang Wodarg aus Flensburg ist ein erfahrener Lungenfacharzt und Seuchenexperte. Er arbeitete viele Jahre an Akademien für öffentliches Gesundheitswesen, für Arbeitsmedizin. Als Stipendiat für die Fachbereiche Epidemiologie und Gesundheitsökonomie an der John Hopkins University, Baltimore, aber auch als Dozent und Mitarbeiter an Unis und Hochschulen hatte Wodarg tiefe Einblicke in das politisch korrekte Mainstream-Medizin-System erhalten. Er arbeitete als Schiffsarzt, Hafenarzt, seine Fachgebiete: Innere Medizin, Hygiene und Umweltmedizin. Wodarg saß im Bundestag und im Europarat, Fachthemen hier: Ethik und Recht der modernen Medizin. Bis heute ist er Vorstand bei Transparency International.


Ein hochspannendes Interview, das die Journalistin Eva Herman mit Dr. Wolfgang Wodarg führt.

====================================================================

Am Telefon zur Corona-Krise: Dr. Wolfgang Wodarg



KenFM
17.03.2020

Das Coronavirus-Phänomen des jungen Jahres 2020. Im Stundentakt werden neue Forderungen und Herausforderungen an die Bürger gerichtet. Was zumindest nachweislich in der Bevölkerung kontinuierlich steigt, ist der Grad der Verunsicherung.

Was muss man glauben, was darf man glauben? Welche Darlegung von Fakten sind seriös, welche Mahnung ist fahrlässig?

Wie schon zu den Zeiten der Klima-Diskussion rücken sogenannte "Experten" in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Berliner Zeitung formulierte es am 17.03.2020 so: "Virologe Christian Drosten - Eine Instanz in Coronavirus-Zeiten. An ihm kommt man in der Coronavirus-Krise nicht vorbei: Charité-Mediziner Christian Drosten ist seit Wochen omnipräsent. Als Berater für die Regierung – und für uns alle." Ist dem so?

Der Internist, Lungenarzt und Facharzt für Umweltmedizin Dr. med. Wolfgang Wodarg ist nun seit Tagen nicht unerheblicher Kritik ausgesetzt, da er um eine etwas differenzierte und vor allem unaufgeregtere Betrachtung der aktuellen Situation bittet. Er erfährt dadurch ungeahnte Anfeindungen, die aufgrund seines beruflichen Werdegangs irritieren.

KenFM möchte von ihm wissen, was unterscheidet die aktuelle Viren-Diskussion von denen zurückliegender Jahre? Sind die eingeforderten Maßnahmen wirklich angebracht oder übertrieben? Was ist eine Corona-Pandemie?

Antworten auf diese Fragen gibt uns am Telefon: Dr. med. Wolfgang Wodarg.

Das Coronavirus-Phänomen des jungen Jahres 2020. Im Stundentakt werden neue Forderungen und Herausforderungen an die Bürger gerichtet. Was zumindest nachweislich in der Bevölkerung kontinuierlich steigt, ist der Grad der Verunsicherung.

Was muss man glauben, was darf man glauben? Welche Darlegung von Fakten sind seriös, welche Mahnung ist fahrlässig?

Wie schon zu den Zeiten der Klima-Diskussion rücken sogenannte "Experten" in den Fokus der Öffentlichkeit. Die Berliner Zeitung formulierte es am 17.03.2020 so: "Virologe Christian Drosten - Eine Instanz in Coronavirus-Zeiten. An ihm kommt man in der Coronavirus-Krise nicht vorbei: Charité-Mediziner Christian Drosten ist seit Wochen omnipräsent. Als Berater für die Regierung – und für uns alle." Ist dem so?

Der Internist, Lungenarzt und Facharzt für Umweltmedizin Dr. med. Wolfgang Wodarg ist nun seit Tagen nicht unerheblicher Kritik ausgesetzt, da er um eine etwas differenzierte und vor allem unaufgeregtere Betrachtung der aktuellen Situation bittet. Er erfährt dadurch ungeahnte Anfeindungen, die aufgrund seines beruflichen Werdegangs irritieren.

KenFM möchte von ihm wissen, was unterscheidet die aktuelle Viren-Diskussion von denen zurückliegender Jahre? Sind die eingeforderten Maßnahmen wirklich angebracht oder übertrieben? Was ist eine Corona-Pandemie?

Antworten auf diese Fragen gibt uns am Telefon: Dr. med. Wolfgang Wodarg.
► Text zeigen
=====================================================================

Lungenfacharzt Wolfgang Wodarg spricht jetzt LIVE über die Auswirkungen des Corona Virus Frontal21




Ey
13.03.2020

Lungenfacharzt Wolfgang Wodarg spricht jetzt LIVE über die Auswirkungen des Corona-Virus.


Quelle: Frontal21 ZDF 10.03.2020

=====================================================================

"Stoppt die Corona-Panik" - Ex-Gesundheitsamtsleiter Dr. Wolfgang Wodarg -- (Interview, Dokumentation)




LOKALHEUTE

KIEL/BERLIN. "Die gegenwärtige Panik hat nichts mit Krankheit oder Epidemien zu tun". Das behauptet Dr. Wolfgang Wodarg - kein Verschwörungstheoretiker, sondern als Pulmonologist und ehemaliger Leiter eines Gesundheitsamtes mit eigenem Monitoring-System für Grippe-Erkrankungen jemand, der weiß, was er sagt.

„Alle Grippewatch-Indikatoren zeigen lediglich normale Werte an. Weder in China, noch in Italien oder anderswo werden außergewöhnliche Fälle von schwerer Krankheit registriert“, ist er überzeugt. Der Kieler Arzt stellt Fragen und sucht Antworten, warum die Wahrnehmung in Politik und Gesellschaft dennoch eine andere ist. Dabei gehört er nicht zu jenen, die Covid-19 an sich verharmlosen wollen - wie viele andere Viren auch nicht zu unterschätzen sind.

„China schockierte sein Volk nur zwei Monate lang in Wuhan und demonstrierte der Welt, wie man eine Epidemie aufspüren, hochjubeln und autoritär bekämpfen kann. Europäische Staaten folgen jetzt diesem Theater und isolieren sich gegenseitig. In Europa bricht die Wirtschaft zusammen und die Menschenrechte werden vergessen, während China gerade diese nutzlosen COVID-19 Tests beendet hat und die Krise kurzerhand zu einem ausländisches Problem erklärt“, so der Facharzt für Lungenheilkunde weiter.

Covid-19 - eine echte Gefahr oder haben wir uns alle miteinander nur blenden lassen? Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung auf LOKALHEUTE.TV.


Hinweis: Wir von LOKALHEUTE machen uns nicht mit Aussagen gemein, weder pro noch contra mutmaßlich nötige Vorsichtsmaßnahmen - dazu fehlt uns die Fachkenntnis. Wir haben aber selbstverständlich die Aussagen verifiziert.


MfG Utopia
Benutzeravatar
Love Police
Beiträge: 52
Registriert: 05.09.2019 21:43
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#95 Re: Wahrheiten zur Coronakrise ...



Was ist Euer Handwerk?


Dieser "Planet" ist ein Strafplanet -Zitat Wald Fee-
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1040
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#96 CORONAVIRUS-STUBENHOCKER: Söder-Statement - Kommt jetzt die Covid-19-Ausgangssperre?

CORONAVIRUS-STUBENHOCKER: Söder-Statement - Kommt jetzt die Covid-19-Ausgangssperre?



WELT Nachrichtensender


+++ SÖDER-STATEMENT um ca. 12:30 Uhr +++

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder nährt mit einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz Spekulationen über weitergehende Schritte zur Eindämmung der Virus-Pandemie etwa durch eine Ausgangssperre. "Aus aktuellem Anlass" werde Söder gemeinsam mit drei Ministern am Freitag um 12.30 Uhr über die neuesten Entwicklungen informieren, teilte die Staatskanzlei in München mit. Zu der online und im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz kommen auch Vizeregierungschef und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Innenminister Joachim Herrmann und Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Söder hatte am Donnerstag mit einer flächendeckenden Ausgangssperre für den Freistaat gedroht. Das gelte für den Fall, dass sich die Menschen nicht an die seit Anfang der Woche geltenden Beschränkungen im öffentlichen Leben hielten. In Kreisen der Landesregierung hieß es am Freitag, eine Ausgangssperre sei weiterhin eine Option. Vor der Ankündigung der Pressekonferenz hatte Kanzleramtschef Helge Braun gesagt, das Verhalten der Bürger am kommenden Wochenende werde maßgeblich darüber entscheiden, ob auch in Deutschland Ausgangssperren verhängt werden. In Bayern wurden bereits in einzelnen Gemeinden lokale Ausgangssperren verhängt.


MfG Utopia
Benutzeravatar
Gwynfor
Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2019 12:41
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
GERMANY

#97 Re: Pandemie: Coronavirus Covid-19 (China, Wuhan, Provinz Hubai)

Katholische Kirche erlässt gläubigen Corona-Infizierten ihre Sünden

Gläubigen, die an Corona erkrankt sind, soll verziehen werden - wenn sie zuvor einige Bedingungen erfüllen. Nach Angaben des Vatikan müssen sie unter anderem weiterhin an Gottesdiensten teilnehmen - aber nur online.

Nach einem von einem vatikanischen Gericht veröffentlichten Erlass müssen die Betroffenen unter anderem an digitalen Andachten teilnehmen, um ihren "Geist völlig von der Sünde gelöst" zu haben. Auch die Bibellektüre kann demnach Sünden streichen, wenn sie "mindestens eine halbe Stunde" umfasst.

Absolution erhalten laut dem Erlass auch alle Katholiken, die sich unter der Gefahr einer eigenen Ansteckung um Corona-Patienten kümmern, sowie solche, die ausgiebig für die Erkrankten und ein Ende der Pandemie beten. Sterbende, die "im Laufe ihres Lebens regelmäßig einige Gebete gesprochen haben", werden ebenfalls von ihren Sünden freigesprochen, wenn sie dies wünschen.

In einer weiteren Erklärung des Vatikans heißt es, in den am schwersten von der Corona-Pandemie betroffenen Gebieten könne künftig die Absolution auch "kollektiv" und ohne vorherige individuelle Beichte erteilt werden. Als Beispiel schlug der Heilige Stuhl vor, die Sünden per Lautsprecher vor dem Eingang von Krankenstationen zu erlassen, in denen kranke und vom Tod bedrohte Patienten liegen.

https://www.dw.com/de/katholische-kirch ... a-52863725

*vollbravo *dankeschön *gasmaske


Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1040
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#98 Re: Wahrheiten zur Coronakrise ...



MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1040
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#99 Corona - Eine epidemische Massenhysterie

Corona - Eine epidemische Massenhysterie



ViaVetoTV
22.03.2020

Ein Blick auf die Corona-Massenhysterie. Wie verhält es sich mit der Virusidentifikation, wie mit der Krankheitsdefinition und -diagnose? Wie ist der PCR-Test zu bewerten? Welche Gefahren ergeben sich für positiv getestete Patienten durch die Medikamentengabe?


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1040
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#100 RUBIKON: Im Gespräch: „Der Corona-Rebell“ (Wolfgang Wodarg und Jens Lehrich)

RUBIKON: Im Gespräch: „Der Corona-Rebell“ (Wolfgang Wodarg und Jens Lehrich)



Rubikon
23.03.2020

Der Corona-Rebell

Dr. Wolfgang Wodarg wurde zum Gesicht des Widerstands gegen die Virus-Hysterie — im Exklusiv-Interview mit Jens Lehrich fordert er das sofortige Ende des Notstandes im Land.


von Roland Rottenfußer

Dass jemand etwas Treffendes gesagt hat, erkennt man daran, dass sich viele getroffen fühlen. Mit seinen rational begründeten Zweifeln am offiziellen Narrativ über Corona und an den drastischen Zwangsmaßnahmen in dessen Folge machte der Arzt Wolfgang Wodarg in den letzten Wochen Furore. Er machte plausibel, dass wir es bei Corona mit einer ziemlich normalen Grippe zu tun haben und die Total-Demontage bürgerlicher Freiheiten auch daher illegitim und sehr gefährlich ist. Daraufhin wurde er von zahlreichen Mainstream-Medien eifrig „widerlegt“ — das Kartell der Hysterie-Schürer tobte. Dabei sind die Argumente seiner Gegner oft so dünn wie eine Lage Klopapier. Jens Lehrich und der Rubikon geben dem mutigen Kämpfer für Wissenschaftlichkeit und Meinungsfreiheit die Gelegenheit, die Entwicklung der vergangenen Tage Revue passieren zu lassen und sich mit den Argumenten seiner vielen Kritiker auseinanderzusetzen.

....................................................


MfG Utopia
Antworten