Infektionskrankheiten: COVID-19

Antworten
Benutzeravatar
mow
Beiträge: 65
Registriert: 02.09.2019 03:02
Wohnort: Woffelsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal

#621 Lebensgefahr durch Mund-Nase Masken

Das Universalgenie von Logik TV lässt die Landesweite gängige Meinung zu den sogenannten Corona Masken verstummen!



Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17339
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#622 Wissenschaftler entdecken die „am stärksten mutierte Covid-Variante aller Zeiten“, die bei einem Patienten in Indonesien

Wissenschaftler entdecken die „am stärksten mutierte Covid-Variante aller Zeiten“, die bei einem Patienten in Indonesien lauert (2023-07-28) (Google Translator)

Der Stamm weist über 110 Mutationen auf, doppelt so viele wie der von Omicron, der die Weltherrschaft übernommen hat

Wissenschaftler gehen davon aus, dass eine in Indonesien beobachtete Covid-Variante die am stärksten mutierte Version des Virus sein könnte, die jemals registriert wurde.

Die veränderte Version von Delta – entnommen aus einem Patientenabstrich in Jakarta – weist 113 einzigartige Mutationen auf.

37 der Veränderungen betreffen das Spike-Protein, das das Coronavirus nutzt, um sich an den Menschen zu heften.

Zum Vergleich: Omicron trägt rund 50 Mutationen.

Bild

Virus-Tracker hielten den namenlosen Stamm für den „extremsten“, den sie je gesehen hatten.

Aber es gibt keinen Beweis dafür, dass es durchstarten wird. Und selbst wenn dies der Fall wäre, beharren Top-Experten darauf, dass die Welt dadurch keinen Lockdown nötig machen würde.

Es wird angenommen, dass das neue Virus, das Anfang Juli an eine globale Covid-Genomdatenbank übermittelt wurde, durch einen Fall einer chronischen Infektion hervorgerufen wurde.

Hierbei erkrankt ein einzelner Patient, anstatt das Virus innerhalb weniger Wochen zu besiegen, an einer ausgedehnten Infektion, die Monate andauern kann

Sogenannte chronische Infektionen treten in der Regel bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem auf, beispielsweise bei AIDS-Patienten oder Patienten, die sich einer Chemotherapie gegen Krebs unterziehen, wodurch sie weniger in der Lage sind, das Virus erfolgreich abzuwehren.

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
mow
Beiträge: 65
Registriert: 02.09.2019 03:02
Wohnort: Woffelsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal

#623 Plötzlicher Tot eines Hollywood Star

Der Tod des "Suits"-Autors Justin Peacock im Alter von 52 Jahren schockt die Welt.

https://www.gmx.net/magazine/unterhaltu ... t-38476264


Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17339
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#624 Was die "StopptCOVID"-Studie des RKI aussagt – und was nicht

Was die "StopptCOVID"-Studie des RKI aussagt – und was nicht (2023-08-05)

Effektivität von Maßnahmen nicht nachgewiesen. Aussagekräftiges Studiendesign politisch kaum durchsetzbar. Zur Bewertung der Corona-Politik und der Rolle des RKI dabei.

Waren die vielfältigen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus wirksam? Dabei handelt es sich um eine zentrale Frage, die nach wie vor kontrovers diskutiert wird. Dies ist verständlich, da diese Maßnahmen auch mit erheblichen gesellschaftlichen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Risiken verbunden waren.

Schließlich blieb die Einschränkung des öffentlichen Lebens in Deutschland nicht ohne Konsequenzen: Während Schulschließungen zu sozialen und psychischen Problemen der Kinder führten, breiteten sich durch die Einstellung der geschäftlichen Aktivitäten in verschiedenen Wirtschaftsbereichen erhebliche Existenzängste aus.

Der Umgang mit den Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie erforderte somit eine sorgfältige Abwägung zwischen dem Nutzen und den damit verbundenen Risiken. In diesem Zusammenhang ist auch die bedeutende Frage aufzuwerfen, wie mit ähnlich schweren Pandemien künftig umgegangen werden sollte. Eine entsprechende Aufarbeitung der Wirksamkeit dieser Maßnahmen ist somit unerlässlich.

Der Sachverständigenausschuss zur Pandemiepolitik nahm 2022 in seinem Evaluationsbericht eine erste Einschätzung zu dieser Fragestellung vor. Dort wird unter anderem festgehalten, dass es zur Wirksamkeit von Infektionspräventionsmaßnahmen "aufgrund fehlender Kausalanalysen in vielen Bereichen nicht die Möglichkeit [gibt], klare Aussagen zu treffen."

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
mow
Beiträge: 65
Registriert: 02.09.2019 03:02
Wohnort: Woffelsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal

#625 Verabreichung unzulässiger Medikamente

Bundeskanzler Olaf Scholz will die Medikamentenforschung unbürokratischer machen. Für Patienten mit Corona-Langzeitfolgen sollte seiner Ansicht nach der Zugang zu noch nicht zugelassenen Medikamenten geprüft werden


https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 3df3dad1b4


Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17339
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#626 Überwachung: Niemand hat die Absicht, Corona-Warn-App und Digitale Identität zu verknüpfen?

Überwachung: Niemand hat die Absicht, Corona-Warn-App und Digitale Identität zu verknüpfen?

2023-08-12

Die Unionsfraktion hat sich am 25. Juli 2023 in einer kleinen Anfrage nach dem Sachstand zur Corona-Warn-App (CWA) erkundigt, die am 1. Juni 2023 in den sogenannten Ruhemodus versetzt wurde.

Neben Fragen zur Kosten-Nutzen-Bilanz stellt die Fraktion dabei auch Fragen zur Nutzung der App für andere Zwecke als den ursprünglich verfolgten. Diese betreffen insbesondere die Verknüpfung der CWA mit einer digitalen Identität und dem Gesundheitsdatensystem.

Die kleine Anfrage ist geeignet, Bedenken gegenüber einem illegitimen Funktionsausbau zu wecken (sog. function creep), wie ihn Telepolis im Zusammenhang mit dem digitalen Zentralbankgeld und dem Phänomen des Impact Investing bereits mehrfach thematisiert hat.

Ausweis, Impfpass, Warn-App und Patientenakte

Die während der Corona-Krise am 16. Juni veröffentlichte CWA wurde unter der Schirmherrschaft des Robert-Koch-Instituts (RKI) von Software-Konzern SAP und der Telekom-Tochter T-Systems entwickelt und sollte bekanntlich der Kontaktnachverfolgung und Eindämmung des Infektionsgeschehens dienen.

Die Kosten für die App beliefen sich bis zum Dezember 2022 auf 220 Millionen Euro. Aussagen darüber, inwieweit die App ihren Zweck erfüllt hat, sind aufgrund der unzureichenden Datenlage nicht möglich, heißt es in Medienberichten.

Renommierte Experten haben indes den Fokus auf Kontaktverfolgung als epidemiologische Strategie in Zweifel gezogen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
mow
Beiträge: 65
Registriert: 02.09.2019 03:02
Wohnort: Woffelsbach
Hat sich bedankt: 16 Mal

#627 Neuseeland beendet Corona-Maßnahmen

https://www.tagesschau.de/ausland/ozean ... a-108.html
Neuseelands Premierminister Hipkins hat das Ende der letzten Corona-Maßnahmen bekannt gegeben. Damit hat der Inselstaat seinen zum Teil sehr strengen, aber auch erfolgreichen Kampf gegen das Virus beendet


Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17339
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#628 Wenn Ihr Arzt Ihnen sagte, Sie sollten sich gegen COVID „impfen“ lassen, wurde er, wie Beweise belegen, bestochen

Wenn Ihr Arzt Ihnen sagte, Sie sollten sich gegen COVID „impfen“ lassen, wurde er, wie Beweise belegen, bestochen

2023-08-18 (Google Translator)

Millionen Amerikanern wurde von ihren Ärzten geraten, sich gegen das Wuhan-Coronavirus (COVID-19) „impfen“ zu lassen – wohlgemerkt nicht, weil ihnen ihre Patienten wirklich am Herzen liegen, sondern weil sie von den Krankenkassen bestochen wurden, so viele Impfungen zu verkaufen gegen Bargeld möglich.
Ein durchgesickertes Dokument von Anthem Blue Cross und Blue Shield (BCBS) Medicaid – siehe unten – zeigt, wie der Gesundheitsdienstleister ein „COVID-19 Vaccine Provider Incentive Program“ ins Leben gerufen hat, um Ärzte dafür zu belohnen, dass sie ihren Patienten Covid-Impfungen aufzwingen.

„Die Impfung gegen COVID-19 ist eine der besten und sichersten Möglichkeiten, wie Menschen sich und ihre Familien vor dem Virus schützen können“, behauptet Anthem Medicaid in der Einleitung des Dokuments.

„Als Praxis, die am COVID-19 Provider Vaccine Incentive-Programm teilnimmt, würdigen wir Ihre harte Arbeit, indem wir Anreize bieten, um Patienten bei der Entscheidung für eine Impfung zu helfen.“

Bild



Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17339
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#629 Übersterblichkeit: Zu viele Menschen sterben und keinen interessiert es

Übersterblichkeit: Zu viele Menschen sterben und keinen interessiert es

2023-08-24

In den letzten beiden Jahren ist eine ausgeprägte Übersterblichkeit festzustellen. Erstaunlicherweise sind die Zehntausende Menschen, die mehr gestorben sind, als erwartet wurde, kaum ein Thema in Medien und Politik.

Der Philosoph Michael Andrick fragte kürzlich in der Berliner Zeitung.
Warum gab es 2020 keine statistisch relevante Übersterblichkeit in Deutschland, obwohl so dramatisch über die Corona-Pandemie berichtet wurde? Warum aber stiegen die Todesfälle hierzulande ab April 2021 über die statistisch zu erwartenden Werte an? Was geschah ab April 2021, das vorher nicht geschah? Hat jemand eine Idee?
Sterbefälle

Für das Jahr 2021 meldet die Tagesschau:
Noch nie seit Bestehen der Bundesrepublik sind in einem Jahr so viele Menschen gestorben wie 2021. Laut Statistischem Bundesamt waren es rund 1,02 Millionen. Die hohe Zahl ist nur teilweise durch das Coronavirus zu erklären. (…) Rund 31.000 Sterbefälle mehr als 2020.
Für das Jahr 2022 berichtet das Statistische Bundesamt:
Im Jahr 2022 sind in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen einer Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 1,06 Millionen Menschen gestorben. Die Zahl der Sterbefälle ist im Vergleich zum Vorjahr damit um 3,4 Prozent oder mehr als 35. 000 Fälle gestiegen.
Im aktuellen Jahr sterben fast jeden Monat mehr Menschen als im Jahr 2022. Das Statistische Bundesamt meldet für den Januar Sterbefallzahlen, die um 13 Prozent über dem mittleren Wert der Vorjahre liegt. Für den Februar ist es eine Steigerung von zwei Prozent.

Im März liegen die Sterbefallzahlen acht Prozent höher. Im April sind es dann ein Prozent. Im Mai sterben vier Prozent mehr und im Juni zwei Prozent. Im Juli waren es dann ein Prozent weniger.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17339
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#630 Daten des Robert Koch-Instituts: Corona-Meldezahlen in Deutschland weiter gestiegen

Daten des Robert Koch-Instituts: Corona-Meldezahlen in Deutschland weiter gestiegen

2023-08-24

Knapp 4000 positive Coronatests hat das RKI für die vergangene Woche registriert. Der Trend zu mehr wöchentlich erfassten Infektionen setzt sich damit fort – dennoch bleibt die Inzidenz insgesamt »sehr niedrig«.

Der Anstieg der wöchentlich erfassten Coronainfektionen in Deutschland hat sich weiter fortgesetzt. In der Woche bis zum 20. August wurden knapp 4000 Nachweise bundesweit gemeldet, wie aus dem Wochenbericht der Arbeitsgemeinschaft Influenza am Robert Koch-Institut (RKI) von Mittwochabend hervorgeht. Das ist ein mehr als doppelt so hohes Niveau wie rund einen Monat zuvor. Die Fallzahlen steigen laut Bericht nun seit etwa sechs Wochen an. »Insgesamt sind die Covid-19-Inzidenzwerte aber weiterhin sehr niedrig«, heißt es im Bericht.

Es handelt sich bei den Angaben nur um im Labor bestätigte Fälle. Es ist davon auszugehen, dass Labortests auf Sars-CoV-2 vor allem noch bei eher schwerer Erkrankten durchgeführt werden. Im Vergleich zu den Hochzeiten der Pandemie mit teils extrem hohen PCR-Testzahlen tauchen milder oder gar symptomlos Erkrankte nun in deutlich geringerem Umfang in der Statistik auf. Das RKI sieht neben den Meldezahlen aber auch weitere Hinweise für eine steigende Coronaaktivität. Bisher deute nichts auf eine sich ändernde Krankheitsschwere hin.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1

Ja ja ... die Angstpropaganda für die Määääähs nimmt endlich wieder Fahrt auf damit wir bald wieder ein weiteres Lockdown-Erlebnis geniessen können ... *sielacht


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten

Zurück zu „Infektionskrankheiten“