Top News: Coronavirus Covid-19 (China, Wuhan, Provinz Hubai)

Alles rund um das Thema Gesundheit, Medizin, Ernährung & Die "Tricks" der Supermarktkonzerne
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#171 Corona-Bekämpfung: Impfpflicht! Was denn sonst?

Corona-Bekämpfung: Impfpflicht! Was denn sonst? (2020-12-07)

Eine Kolumne von Nikolaus Blome

Ausgerechnet bei der Corona-Rettung will der Staat die Bürger nicht zu richtigem Verhalten anhalten. Aber der Markt wird es richten.

Sozialingenieure aller Couleur sind gemeinhin schnell dabei, wenn die Hebel gesellschaftlicher Steuerung in Griffweite kommen. Groß ist der Erfindungsreichtum, mithilfe von Anreizen oder Verboten den Einzelnen zu einem guten oder wenigstens sozialverträglichen Menschen zurechtzukneten. Zuletzt ersonnen Wissenschaft und Obrigkeit das »nudging«, um Bürger zu einem bestimmten Verhalten zu bewegen, ohne dass diese recht merken, dass sie bewegt werden. Auch ich bin erst spät dahintergekommen, dass die Fliege im Airport-Pissoir im Dienst der Flughafen-Eigentümer steht.

Seit Frühjahr nun durchläuft die Gesellschaft eine wesentlich größere Verhaltens- und Bewährungsprobe als das spritzarme Wasserlassen vor Reiseantritt. Folgerichtig haben Bund und Länder nicht gespart mit Ge- und Verboten, mit dringenden »Empfehlungen« oder dem banngleichen Ächten von »inakzeptablem« Kontaktverhalten. Die Bürger haben in großer Mehrheit bis dato tapfer mitgemacht, und die Kaskade von Einschränkungen soll alsbald ja auch ein Ende finden – dank eines Corona-Impfstoffes und seiner flächendeckenden Verabreichung. Doch ausgerechnet an diesem Punkt ziert sich die Obrigkeit und will regulatorisch außen vor bleiben, wiewohl absolut unbestritten ist: Wenn alle geimpft sind, die es gesundheitlich vertragen, sind Lockdown und hohe Infektionszahlen Geschichte. Hier wären die lenzschen »Freuden der Pflicht« endlich einmal wirklich welche.

Aber nein, die Politik fürchtet die Impfpflicht. Der Bundesgesundheitsminister verspricht den Leuten in die Hand, dass es keine geben werde. Eine SPD-Ministerpräsidentin warnt vor »Sonderrechten« für Geimpfte, und die Bundesjustizministerin barmt gar ob der »gesellschaftlichen Nachteile«, die Ungeimpften drohen könnten. Ich hingegen möchte an dieser Stelle ausdrücklich um gesellschaftliche Nachteile für all jene ersuchen, die freiwillig auf eine Impfung verzichten. Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf sie zeigen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#172 Neue chinesische Studie bestätigt COVID-19 Angriffe auf die Hoden, kann männliche Fruchtbarkeit beeinflussen

Neue chinesische Studie bestätigt COVID-19 Angriffe auf die Hoden, kann männliche Fruchtbarkeit beeinflussen (2020-12-15) (Microsoft Translator)

Eine neue Studie hat gezeigt, dass SARS-CoV-2, das Virus, das COVID-19 verursacht, die Hoden infiziert und wahrscheinlich Auswirkungen auf die männliche Fruchtbarkeithat. Recall im März berichteten wir, dass Ärzte in zentral Wuhan Bedenken über Hodenschäden nach der Beobachtung eines niedrigeren Verhältnisses von Testosteron zu luteinisierenden Hormon (T/LH) geäußert.

Jetzt, neun Monate später, hat ein Team von 14 Forschern aus Wuhan, China, beunruhigende Beweise aus einer kleinen Stichprobe von Patienten veröffentlicht, dass COVID-19 nicht nur die Hoden infiziert,sondern die Spermienproduktion stören kann, indem es Entzündungen und "massiven" Verlust in jungen Spermien verursacht..

Die Ergebnisse des Teams darüber, wie COVID-19 Hoden infiziert, bestätigen die März-Berichterstattung - nämlich, dass das SARS-CoV-2-Spikeprotein an ACE2-Rezeptoren bindet, die im ganzen Körper produziert werden, einschließlich der seminiferen Tubuli, die Spermien tragen, während es reift.

"Auffallend ist, dass in vier der fünf Fälle der GC [Keimzelle] Verlust massiv war, mit nur noch wenigen GCs, die an den seminiferen Tubuli befestigt waren",heißt es in der studie, die am Montag in Nature, Cellular & Molecular Immunology veröffentlicht wurde. Fünf COVID-19-Patienten, die in die Studie einbezogen wurden, waren 51, 62, 70, 78 und 83 Jahre alt, während die Kontrollpatienten 71, 78 und 80 Jahre alt waren. Und obwohl sie am älteren Ende der Kurve liegen, wo die männliche Fruchtbarkeit zu sinken begonnen hat, waren die Keimzellen der Kontrollgruppe im Vergleich zu den COVID-19-Patienten"gut auf die gesamten seminiferösen Tubuli ausgerichtet".

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#173 Neue Covid-Variante in Großbritannien: Mutiertes Coronavirus ist 70 Prozent ansteckender

Neue Covid-Variante in Großbritannien: Mutiertes Coronavirus ist 70 Prozent ansteckender (2020-12-19)

Die neu entdeckte Covid-Variante in Großbritannien beschleunigt die Verbreitung der Krankheit offenbar massiv. Experten zufolge könnte diese auch für den Anstieg der Fallzahlen in Deutschland verantwortlich sein.

Die in Großbritannien entdeckte neue Variante des Coronavirus ist nach Angaben von Premierminister Boris Johnson nach ersten Erkenntnissen deutlich ansteckender als die bekannte Form. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe weniger effektiv seien, sagte Johnson in London vor Journalisten. »Es gibt immer noch viel, das wir nicht wissen. Aber es gibt keine Beweise, dass die neue Variante mehr oder schwerere Krankheitsverläufe auslöst.« Auch eine höhere Sterblichkeit sei durch die Virus-Variante VUI-2020/12/01 bisher nicht festgestellt worden.

Wegen der Coronavirus-Mutation verschärfte die Regierung aber die Beschränkungen für London von diesem Sonntag an deutlich. »Wenn das Virus seine Angriffsmethode ändert, müssen wir unsere Verteidigungsmethode ändern«, sagte Johnson. Das bisher dreistufige Corona-Warnsystem wurde nun auf vier erweitert - darunter fallen außer der Hauptstadt auch noch andere Regionen im Südosten.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#174 WHO ändert Definition von "Herden-Immunität" zur Beseitigung des Pre-COVID-Konsens

WHO ändert Definition von "Herden-Immunität" zur Beseitigung des Pre-COVID-Konsens (2020-12-22) (Microsoft Translator)

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Definition der "Herdenimmunität" geändert, indem sie den Konsens vor der COVID beseitigt hat, dass dies erreicht werden könnte, indem ein Virus durch eine Population verbreitet werden kann, und darauf bestanden, dass die Herdenimmunität ausschließlich aus Impfstoffen stammt.

Die Änderung erfolgte auf einem Abschnitt der Website der WHO mit dem Titel "Coronavirus-Krankheit (COVID-19): Serologie, Antikörper und Immunität".

Die ursprüngliche Definition der WHO (hierarchiviert) besagt, dass herabsische Immunität "auftritt, wenn eine Bevölkerung entweder durch Impfung oder Immunität, die durch frühere Infektion entwickelt wurde, immun ist. Das bedeutet, dass selbst Menschen, die nicht infiziert sind oder bei denen eine Infektion keine Immunantwort ausgelöst hat, geschützt sind, weil Menschen um sie herum, die immun sind, als Puffer zwischen ihnen und einer infizierten Person fungieren können."

Die ursprüngliche Definition identifiziert nicht den Vor-COVID-Konsens darüber, was unter "Herdenimmunität" zu sein ist, d. h. wenn eine Bevölkerung vor einem Virus geschützt wird, weil genügend Menschen mit ihm infiziert wurden, um eine gemeinschaftliche Immunität zu schaffen.

Die aktualisierte Version der WHO ist jedoch noch extremer und besteht darauf, dass die Herdenimmunität nur durch Massenimpfprogramme erreicht werden kann.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#175 Studie untersucht Auswirkungen des COVID-19-Impfstoffs auf die männliche Fertilität

Studie untersucht Auswirkungen des COVID-19-Impfstoffs auf die männliche Fertilität (2020-12-20) (Microsoft Translator)

Die University of Miami untersucht die möglichen Auswirkungen des Coronavirus-Impfstoffs auf die männliche Fertilität.

Die leitende Forscherin Dr. Ranjith Ramasamy, ein reproduktiver Urologe mit U Health, initiierte eine frühere Studie, die herausfand, dass das Virus bis zu sechs Monate nach einer Infektion in den Hoden vorhanden war.

Das spornte sein Team an, die Wirkung des Virus auf Spermien und Fortpflanzung in Frage zu stellen.

Sein Team untersucht nun auch die möglichen Auswirkungen des Impfstoffs.

"Wir evaluieren die Spermienparameter und die Qualität vor dem Impfstoff und nach dem Impfstoff. Aus der Biologie des COVID-Impfstoffs glauben wir, dass er die Fruchtbarkeit nicht beeinflussen sollte, aber wir wollen die Studie machen, um sicherzustellen, dass Der Mensch, der in Zukunft Kinder haben will, um ihnen zu versichern, dass es sicher ist, den Impfstoff zu erhalten", sagte Ramasamy.

Die Studienteilnehmer müssen vor dem Erhalt des Impfstoffs eine Fruchtbarkeitsbewertung vornehmen.

Um die Fruchtbarkeit zu schützen, einige Männer möchten vielleicht erwägen, ihre Spermien vor der Impfung einzufrieren.

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1

Na auf die Ergebnisse bin ich mal gespannt. Keinerlei Gefahr dürfte das Resultat sein. 7 Milliarden sind eh zuviel und irgendwie müssen wir ja auf die geforderten 500 Millionen kommen *sielacht


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#177 Britische Frau verhaftet für Dreharbeiten in leerem Krankenhaus

Britische Frau verhaftet für Dreharbeiten in leerem Krankenhaus (2020-12-31) (Microsoft Translator)

Eine Frau in Großbritannien wurde von der Polizei verhaftet, nachdem sie ein Video in einem fast vollständig leeren Krankenhaus gefilmt und online gestellt hatte.

Der Clip zeigt die Frau, die durch nahezu leere Gänge läuft und leere Stationen im Gloucestershire Royal Hospital filmt.
"Das ist eine Schande... es ist so tot... Alle Menschen in unserem Land, die verzweifelt auf eine Behandlung, Krebsbehandlung Herzerkrankungen warten, ehrlich gesagt macht mich das so wütend", erzählt sie, während sie eine Reihe leerer Wartestühle filmt.
Die Frau zeigte sich schockiert darüber, wie ruhig das Krankenhaus war, und sagte, sie erwarte, dass "ein paar leute mehr da sind, es gibt absolut niemanden".

Britische Frau verhaftet für Dreharbeiten in leerem Krankenhaus

Britische Frau verhaftet für Dreharbeiten in leerem Krankenhaus]Artikel im englischen Original[/url]
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Gwynfor
Beiträge: 163
Registriert: 03.09.2019 12:41
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
Germany

#178 Unfassbar: Bundesfinanzministerium rechnet mit Lockdown bis Juni ’21

Unfassbar: Bundesfinanzministerium rechnet mit Lockdown bis Juni ’21
5. Januar 2021 2

Unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit, im bürokratischen Klein-Klein und in den Details der behördlichen Formalitäten rund um die vielgerühmten „Corona-Hilfen“, die bislang so gut wie nicht bei den Bezugsberechtigten ankommen, findet sich so manche echte Sensation versteckt, die viel über die wahren Planungen und Absichten der Regierung verrät. So auch auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums.

Unter dem bereits Mitte Dezember 2020 (also unmittelbar nach Beschlussfassung über den „Knallhart-Lockdown“) eingestellten Titel „Um­fang­rei­che Er­wei­te­rung der Co­ro­na-Hil­fen“ auf der Webseite des Bundesfinanzministeriums geht es um die sogenannte „Überbrückungshilfe III„, die „nochmals deutlich ausgeweitet werde„, zu „verbesserten Konditionen„, die angeblich „jetzt auch die Unternehmen, Soloselbständigen und Freiberufler“ unterstützen sollen , welche „direkt und indirekt von den Schließungen ab 16. Dezember“ betroffen seien.

Wer auf dieser Seite weiter nach unten scrollt, stößt dort auf ein Schaubild, das einen Überblick über die Corona-Hilfen bietet. Auf den ersten Blick kaum auffällig, aber doch unmissverständlich steht für das Jahr 2021 dort, im Kasten links oben, der Zeitraum, für den das Ministerium den Hilfsbedarf bereits plant: „SCHLIESSUNG Jan-Jun 2021„.
Bild
JouWatch - Weiter hier


Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#179 Singapurer Polizei greift auf COVID Tracing App-Daten für strafrechtliche Ermittlungen zu

Singapurer Polizei greift auf COVID Tracing App-Daten für strafrechtliche Ermittlungen zu (2021-01-07) (Microsoft Translator)

In einem anderen Fall, in dem Verschwörungstheorie Zur Tat wird, kann eine Coronavirus-Tracing-App in Singapur nun von der Polizei verwendet werden, um Bürger für strafrechtliche Ermittlungen zu verfolgen, laut Channel News Asia.

Im Juni führte Singapur ein obligatorisches COVID-19-Tracing-Programm ein, das Personen identifizieren sollte, die mit Virusträgern in Kontakt gekommen waren. Die privaten Daten werden vom Gesundheitsamt der Regierung verwaltet und 25 Tage lang auf einem Server gespeichert. Alle Daten werden verschlüsselt, um den Zugriff durch Dritte zu beschränken.

Damals sagten wir, dass die Verfolgung von Apps "einen massiven Überwachungsstaat einleiten" würde, in dem "niemand vor der Regierung sicher ist".

Und das ist in Singapur der Fall. Etwa 80% der 5,6 Millionen Menschen des Landes haben TraceTogether heruntergeladen. Die Regierung teilte den Menschen mit, dass die Massenannahme der App es dem Land ermöglichen würde, die Beschränkungen der sozialen Distancing zu reduzieren.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Gwynfor
Beiträge: 163
Registriert: 03.09.2019 12:41
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
Germany

#180 Papst: "Man muss sich impfen lassen

+++ 20:02 Papst: "Man muss sich impfen lassen" +++

Papst Franziskus hat dazu aufgerufen, die Impfungen gegen das neuartige Coronavirus wahrzunehmen. "Man muss sich impfen lassen", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche laut vorab veröffentlichten Äußerungen gegenüber dem italienischen Fernsehsender Canale 5. Alles andere wäre eine "suizidale Verweigerung", die er sich nicht erklären könne. Er selbst wolle sich in der kommenden Woche im Vatikan impfen lassen, sagte der 84-Jährige. "Ich glaube, dass vom ethischen Standpunkt aus jeder geimpft werden sollte", weil eine Infektion "die eigene Gesundheit, das eigene Leben, aber auch das Leben anderer in Gefahr bringt", sagte der aus Argentinien stammende Papst in dem Interview, das am Sonntag ausgestrahlt werden sollte. Seit dem ersten Auftreten des Virus Ende 2019 in China starben weltweit fast 1,9 Millionen Menschen daran.
NTV - Corona-Ticker


Antworten