Grenzwissenschaft und Mystery Files - Lars Fischinger

Anomalien, Phänomene, Pyramiden, Esoterik, Kornkreise usw...
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#31 Grenzwissenschaft Classics Folge 45: Morgen geht die Welt unter! Die Grenzen des Wachstums (1999)

Grenzwissenschaft Classics Folge 45: Morgen geht die Welt unter! Die Grenzen des Wachstums (1999)



Mystery Files
19.08.2020
„Morgen geht die Welt unter!“ – ein sehr provokanter Titel dieser TV-Doku-Reihe von 1999.

In dieser über zwei Jahrzehnte alten Folge der „Grenzwissenschaft Classic Videos“ geht es um die „Grenzen des Wachstums“: Wann steht die Erde vor dem Kollaps? Wie lange reichen die Rohstoffe und wie wird die Zukunft mit Klimawandel und Überbevölkerung aussehen? Wird die die Umweltzerstörung aufzuhalten sein oder kommt das Ende der Welt?

Fragen, die damals wie heute aktuell sind. Angesichts des Boom-Themas Weltuntergang 2000 wurden diese Themen auch in den Mainstreammedien sehr viel diskutiert. So auch in Teil Nr. 45 der „Classic Videos“ von Fischinger-Online.

Was diese Folge dabei so interessant macht: Sie stammt aus dem Jahr 1999 – doch viele der dort gefallenen Aussagen können eins zu eins auch in diesem Jahr gefallen sein. Nicht minder interessant sind die teilweise enthaltenen Zukunftsprognosen für die heutige Zeit …

Damit Euch viel Spaß mit Teil Nr. 45 der „Grenzwissenschaft und Mystery Files Classic Videos“.

Alle bisherigen Klassik-Videos aus Grenzwissenschaft, Mystery Files und Phänomene findet ihr in dieser Playlist: https://bit.ly/38nlm2m


Bleibt neugierig…


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#32 ISS Kosmonaut filmt 5 UFOs über der Erde: Weltraumschrott, Satelliten, Starlink, Asteroiden oder ?

ISS Kosmonaut filmt 5 UFOs über der Erde: Weltraumschrott, Satelliten, Starlink, Asteroiden oder ?



Mystery Files
19.09.2020
UFOs kommen - wenn sie denn wirklich außerirdischen Ursprunges sind - per Definition aus dem Weltraum. "Andere Dimensionen" einmal außen vor gelassen ...

Was liegt da näher, als dass es im Weltraum rund um die Erde auch und vor allem zu UFO-Sichtungen kommt? Kommen sollte. In der UFO-Forschung kursieren tatsächlich zahlreiche Berichte von UFO-Sichtungen und auch UFO-Fotos im Erdorbit. Von Astronauten ebenso wie von Kosmonauten. Immer wieder sollen sie "Unbekannte Flugobjekte" gesehen und zum Teil sogar gefilmt haben.

Derartige UFO-Sichtungen im All sind heute zahlreicher denn je. Grund ist, dass die NASA und andere Weltraumagenturen wesentlich mehr Fotos und auch Videos aus dem Orbit (und von anderen Planeten) vorliegen haben und veröffentlichen. Dazu kommen Live-Streams aus dem All, die beispielsweise von der Internationalen Raumstation ISS aus gesendet werden.

Auf all diesen Dokumenten glauben immer wieder Menschen UFOs zu erkennen. Versehentlich aufgenommen und zur Erde gesandt. Fast immer sind es dabei nur irgendwelche Lichtpunkte, die zum Teil in der UFO-Szene als "echte UFOs" gedeutet werden. Für Skeptiker sind solche UFOs nichts weiter als Weltraumschott, Reflexionen in der Kamera oder im Fenster, Eis/Eiskristalle, Satelliten usw.

Diese UFO-Kritiker betrachten nicht selten all jene, die nach solchen unbekannten Objekten auf Aufnahmen aus dem All suchen, mit einem müden Lächeln. Doch jetzt hat der Russische Kosmonaut Ivan Vagner selber ein solches "UFO-Video" aus dem All verbreitet. Aufgenommen von Bord der ISS aus.

Zwar sieht man auch hier nur "Lichtpunkte", die in gleichem Abstand in einer Reihe durch das Bild zu fliegen scheinen, doch der Kosmonaut reizte selber zu Spekulationen. Denn seinen Aussagen nach weiß er selber nicht, was er da gefilmt hat und weitere Untersuchungen wären eingeleitet worden.

Handelt es sich vielleicht einfach um die "Starlink"-Satelliten von Elon Musk, die Ivan Vagner (warum auch immer!) nicht erkannte? Darauf verwies bereits der YouTuber "Apaiss" in einem Video (
In der Tat sind diese Satelliten immer wieder Auslöser für UFO-Meldungen - hier auf der Erde.

Was sagt Ihr zu diesen Punkten, die der Kosmonaut von Bord der ISS filmte? Und was denkt Ihr, warum hat Ivan Wagner auf Twitter diese Aufnahmen veröffentlicht?

Alles dazu in diesem Video vom 20. August 2020.


Bleibt neugierig…


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#33 Ein UFO 1034 über Deutschland? Das Rätsel der Nürnberger Chronik und UFOs im Mittelalter

Ein UFO 1034 über Deutschland? Das Rätsel der Nürnberger Chronik und UFOs im Mittelalter



Mystery Files
01.10.2020
Das UFO-Phänomen ist eigentlich sehr alt. Jahrhunderte oder vielleicht sogar Jahrtausende alt. Denn der Mensch hat schon immer Seltsames am Himmel beobachtet.

Das sagen Prä-Astronautiker, UFO-Forscher und UFO-Interessiere. Dabei deuten sie unter anderem rätselhafte Erscheinungen und „Wunder“ am Himmel im Mittelalter in dieser Hinsicht. Zu finden sind solche Beobachtungen in zahlreichen alten Chroniken und Aufzeichnungen der vergangenen Jahrhunderte.

Kritiker verweise dabei gerne auf den Umstand, dass diese Himmelszeichen oder Wunderzeichen natürliche Phänomene waren. Kometen und Asteroiden beispielsweise, die von den damaligen Menschen als Zeichen von Gott oder dem Teufel interpretiert wurden.

Damit haben die Kritiker der UFO-Forschung und Prä-Astronautik sicherlich Recht. Nur: Lassen sich tatsächlich alle diese Erscheinungen und „Zeichen am Himmel“ so einfach erklären?

Etwa jenes Objekt, das lau einer alten Chronik von 1493 im Jahr 1034 über Deutschland geflogen sein soll? Eine Himmelserscheinung, die heute als „UFO“ interpretiert wird. Doch schaut man genauer hin, gibt es bei dieser mutmaßlichen UFO-Sichtung aus dem Mittelalter Widersprüche und weitere Fragen.

Ich bin für Euch in diesem Video vom 19. April 2020 dem Bericht von 1034 einmal auf den Grund gegangen. Denn woher genau stammt er und was sind und sagen die Quellen?

All das erfahrt Ihr in diesem Video.
Mehr Artikel & Videos zum Thema auch HIER: https://www.Fischinger-Blog.de


Bleibt neugierig…


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#34 Lars Fischinger - Grenzwissenschaft Classics Folge 47: UFOs: Vertuschungen und Geheimnisse des Militärs

Grenzwissenschaft Classics Folge 47: UFOs: Vertuschungen und Geheimnisse des Militärs



Mystery Files
17.10.2020

Auch wenn UFO-Dokus fast nur aus den USA kommen, gibt und gab es solche Sendungen auch aus Deutschland.

So wie diese aus dem Jahr 2000, die die Fortsetzung der Doku in Folge 39 von Grenzwissenschaft Classic Videos ist. Diese findet Ihr hier:
Insgesamt waren es damals 3 Teile dieser Doku-Serie. Auch der dritte Teil wird für Euch folgen.

Deutsche Dokumentationen, die sich vor allem dem Thema „UFO-Enthüllungen“ damals angenommen hat. Und natürlich UFO-Sichtungen in Deutschland.

Doch auch Zeugenaussagen zu UFOs von Piloten und Militärs sind Teil der damaligen UFO-Doku gewesen. Heute ist das fast schon die Regel – damals waren es durchaus Ausnahmen. So beschäftigt sich diese Folge vor allem mit genau jenen UFO-Geheimnissen des Militär, die natürlich von Area 51 bis geheimen Technologien von Aliens reichen. Technik aus dem All, das angeblich im Besitz der USA ist.
Ebenso werden UFOs in der UdSSR und UFOs im dritten Reich - die sogenannten Reichsflugscheiben oder schlicht "Nazi-UFOs" hier thematisiert.

Euch damit viel Spaß mit der Folge Nr. 47 der Grenzwissenschaft und Mystery Files Classics Videos.

Alle bisherigen Klassik-Videos aus Grenzwissenschaft, Mystery Files und Phänomene findet ihr in dieser Playlist: https://bit.ly/38nlm2m


Bleibt neugierig…


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#35 Das Rätsel des Phobos Monolithen - Seltsamer Turm auf einem der Monde des Mars

Das Rätsel des Phobos Monolithen - Seltsamer Turm auf einem der Monde des Mars



Mystery Files
21.10.2020
Auf Fotos von Raumsonden, Landern oder Rovern entdecken emsige Mystery-Jäger immer wieder (vermeintliche) Anomalien. Irgendwelche Objekte, die beispielsweise auf Bildern vom Mars oder Mond zu sehen sind. Und die eigentlich nicht dahin gehören.

Die Palette solcher angeblichen Anomalien ist lang. Sehr lang, wie in einigen Videos auf diesem Kanal sowie Postings auf dem Blog https://www.fischinger-blog.de/ vielfach berichtet. Auch wenn der Klassiker sicher das sogenannte "Mars-Gesicht" der 1970ger Jahre auf dem Mars ist. Da unlängst unzählige Fotos vom Mars etc. heute für jedermann zur Verfügung stehen, werden auch immer wieder entsprechende Anomalien entdeckt.

Geht es nach diesem - ist gerade der Mars geradezu von Objekten, Artefakten und Dingen, die da nicht hingehören, zugemüllt! Von Pyramiden und Städten über Knochen und Tierfossilien bis Roboter, UFOs und Alien-Schädel wurde auf entsprechenden Fotos schon alles "identifiziert". Vor allem auf Fotos der NASA, die dann diese außerirdischen Anomalien und "Belege" wohl vergessen hat zu retuschieren ...

Dennoch gibt es durchaus interessante Anomalien im All und auf den Himmelskörpern in unserem Sonnensystem. So etwa auf dem winzigen Mars-Mond Phobos. Schon lange ist Phobos - wie auch der zweite Mars-Mond Deimos - für Mystery-Jäger ebenso interessant, wie für Astronomen. Selbst ein UFO soll 1989 bereits dort von einer Sonde der UdSSR gesichtet worden sein. Kur bevor diese auf "unerklärliche Weise" verschwand.

Gesichtet wurde aber durch eine Raumsonde der NASA etwas sehr seltsames. Ein riesiger Monolith, der senkrecht von der Oberfläche des Phobos in den Himmel ragt. Der "Phobos Monolith", wie man ihn inzwischen nennt. Es ist ein Turm, der sich klar von seiner Umgebung abhebt und den jetzt ein mittels Computer dreidimensional "rekonstruiert" wurde.

Ein spannendes Objekt - und ein spannender Mond, wie Ihr in diesem Video vom 1. September 2020 erfahren werdet!


Bleibt neugierig…


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#36 Grenzwissenschaft Classics Folge 48: Auf den Spuren von Moses: Forscher suchen Beweise für die Bibel

Grenzwissenschaft Classics Folge 48: Auf den Spuren von Moses: Forscher suchen Beweise für die Bibel



Mystery Files
26.11.2020


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#37 Geheimnis der Inka: 100 Kilometer langer geheimer Tunnel in Peru entdeckt?

Geheimnis der Inka: 100 Kilometer langer geheimer Tunnel in Peru entdeckt?




Mystery Files
24.02.2021
"Ein weiteres Geheimnis der Inka" - so hieß 1971 ein Artikel in der bis heute angesehenen Zeitschrift "Bild der Wissenschaft". Und der Inhalt dieses Beitrages in dem wissenschaftlichen Magazin enthält nicht wenig Sprengstoff!

Denn darin wird vom einer Expedition von Forschern in Peru berichtet, die in den Anden eine angebliche "Inka-Grotte" erforscht haben sollen. Ein geheimer Tunnel, der von riesigen Steintüren verschlossen war und die Wissenschaftlicher tief unter die Erde führte. Kilometerweit, wie es in dem Artikel hieß.

So konnte die mit der neusten Technik ausgestattete Expedition dieser unterirdischen "Straße" bis zu 105 Kilometer weit folgen. Jeder Tiefbauingenieur würde von Neid erblassen, wie das Magazin berichtete. Und so gelangten die Wissenschaftler unterirdisch immer weiter in Richtung Küste des Pazifik, dessen Brandung sie bereits hören konnten. 25 Meter unter dem Meer ...

Ein ganz erstaunlicher Artikel mit einer unglaublichen Entdeckung, den ich Ende Oktober 2020 bei einem Vortrag auf dem Kongress der A.A.S. bereits angesprochen hatte.
Diesen Vortrag findet Ihr als Video HIER online:



Alle Details dazu in diesem Video vom 3. November 2020.
Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#38 Ist die NASA wirklich auf dem Mars - oder gibt es dort längst eine geheime Basis? (Lars Fischinger)

Ist die NASA wirklich auf dem Mars - oder gibt es dort längst eine geheime Basis?




Mystery Files
10.03.2021

Am 18. Februar 2021 landetet im Rahmen der Mission "Mars 2020" der Rover "Perseverance" erfolgreich auf dem Mars. Sagt zumindest die NASA.

Denn schon lange wird der Weltraumorganisation der USA nachgesagt, dass sie uns alle schamlos täuscht und hinters Licht führt. In Wahrheit sei die NASA überhaupt nicht auf dem Mars gelandet. Weder aktuell mit "Perseverance" noch bei früheren Missionen. All die Lander und Rover, die in der Vergangenheit seit den 1970er Jahre mit der erfolgreichen Mission "Viking" zum Mars geschickt wurden, seien Täuschungen, Fakes und Teil einer riesen Verschwörung. Inszeniert in Studios und mittels Computer manipuliert und animiert.

Andere Stimmen sehen das vollkommen anders. Sie sprechen eher vom genauen Gegenteil. Nämlich, dass die NASA (oder wer auch immer konkret) längst Menschen auf den Mars geschickt hat. Selbst geheime Basen oder Stationen auf dem Roten Planeten gäbe es schon lange, so die Behauptungen. Vielleicht arbeiten diese Menschen dort sogar mit Außerirdischen zusammen an irgendwelchen Projekten. Alles vor uns verborgen in einem streng geheimen Weltraumprogramm.

Was davon mag stimmen? Mehr dazu in diesem Video vom 8. März 2021.


Bleibt neugierig ...


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#39 Neue Datierungen zum Ende der Neandertaler schreiben die Geschichte um - Lars Fischinger

Neue Datierungen zum Ende der Neandertaler schreiben die Geschichte um




Mystery Files
12.03.2021

Erstaunliche Neuigkeiten zum Neandertaler, unseren Verwandten der Eiszeit und Steinzeit!
Lange schon ist bekannt, dass der Neandertaler tausende Jahre in Europa mit uns Menschen gemeinsam lebte. Die Vertreter des Homo Sapiens kamen hier an und trafen überall in Europa auf unseren Vetter.

Doch dann verschwand der Neandertaler von der Bühne der Geschichte: Er starb aus. Warum das geschah ist bis heute unklar. Als gesichert hingegen galt bisher, wann der Neandertaler ausgestorben ist. Das zeigten verschiedene Radiokarbondatierungen aus Nordwest Europa an Knochen der Neandertaler.

Ganz sicher war man sich dann aber doch nicht, da diese Altersbestimmungen mittels C14 zum Teil erhebliche Unterschiede an den gleichen Kochen zeigten. Deshalb wurden jetzt Überreste Reste der Neandertaler erneut mittels Radiokarbon datiert. Mit dem erstaunlichen Resultat, dass wir die Geschichte umschreiben müssen! Der Neandertaler starb nach dieser Studie wesentlich früher im Nordwesten von Europa aus, als bisher angenommen.

Mehr dazu in diesem Video vom 12. März 2021.


Bleibt neugierig ...


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1197
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#40 Rätsel von Oak Island und eine bizarre Spekulation: Liegt dort ein Raumschiff von Ancient Aliens?

Rätsel von Oak Island und eine bizarre Spekulation: Liegt dort ein Raumschiff von Ancient Aliens?



Mystery Files
06.04.202

#OakIsland​ ist eine winzige Insel direkt vor der Nordostküste von Kanada. Nur 0,57 Quadratkilometer klein. Sie scheint auf den ersten Blick unter den hunderten dort liegenden Inseln nichts besonders zu sein. Doch das täuscht: Angeblich liegt hier seit Jahrtausenden ein UFO!

Seit 1795 ist die Insel im Gebiet Nova Scotia, südwestlich der Stadt Hafenstadt Halifax, ein Mythos. Hier soll irgendwann, irgendwer, irgendwas im Innere der Insel vergraben und versteckt habe. Zahllose Menschen, Bergungsgesellschaften und Firmen haben seit dem versucht, das Geheimnis um Oak Island zu lüften.

Gefunden haben sie bisher nichts. Keinen Schatz und kein dort im Geheimen vergrabenes Mysterium. Seit dem spricht man von dem Rätsel von Oak Island. Denn die Thesen, was hier von wem versteckt worden sein soll, sind so umfangreich wie die Geschichte der #Schatzsuche​ auf dem Inselchen an sich.

Sie reichen von einem versteckten Piratenschatz, über den Schatz der #Tempelritter​, der Bundeslade, dem Heiligen Gral bis zu Geheimnissen der Wikinger, Inka oder Azteken.
Eine andere Erklärung, was das Geheimnis von Oak Island in Wahrheit verbirgt, kursiert mehr „unter vorgehaltener Hand“: Ein riesiges #UFO​, ein Raumschiff von Ancient Aliens, das dort seit Jahrtausenden unter der Erde verborgen liegen soll. Inklusive #Außerirdische​!

Woher diese kuriose Idee zu Oak Island stammt und was das Faszinierende an der Geschichte um die Insel ist, erfahrt Ihr in diesem Video vom 18. Februar 2020.


Bleibt neugierig ...


MfG Utopia
Antworten