Grenzwissenschaft und Mystery Files - Lars Fischinger

Anomalien, Phänomene, Pyramiden, Esoterik, Kornkreise usw...
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1 Grenzwissenschaft und Mystery Files - Lars Fischinger

10.09.2019 16:32

Grenzwissenschaft und Mystery Files - Lars Fischinger

Rätsel der Menschheit -- Phänomene -- Welt des Unfassbaren

Bild

Eine Auswahl von Video-Beiträge folgen


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#2 Eine Auswahl beliebter Videos

11.09.2019 15:54

Geheimkammern in Gizeh: Gibt es eine Verschwörung um die Cheops-Pyramide und deren Schächte?




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 24.07.2012 veröffentlicht

Verschweigen uns die Archäologen in Gizeh etwas? Folgen wir den Aussagen in der grenzwissenschaftlichen Literatur und die Diskussionen zwischen den Mystery-Freundinnen und Freunden, dann ja!

Nachdem 1993 das Thema "Geheimkammern in der Cheops-Pyramide" durch die Entdeckung eines Sperrsteins in einem der "Luftschächte" der Kammer der Königin neue Nahrung bekam, halten die Debatten durchaus bis heute an. Auch die wesentlich später durchgeführten Roboter-Erkundungen anderer Teams innerhalb der großen Pyramiden brachten die Spekulationen nicht zum verstummen. Ganz im Gegenteil, wie grenzwissenschaftlich Interessierte wissen.

Die Frage nach versteckten Räumen oder Schächten in den Pyramiden oder im Plateau von Gizeh ist weiterhin aktuell. Auch in meinem Buch "Rebellion der Astronautenwächter" (hier mehr dazu: http://www.fischinger-blog.de/2014/07...) habe ich diese umfassend aufgenommen.

Mehr zu diesem Thema in diesem Video ...


==============================================================

Gab es einst Riesen? Wenn: Wo sind die Giants der Urzeit geblieben?



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 20.09.2012 veröffentlicht
Eine der großen Fragen der Grenzwissenschaft ist das Thema "Gab es wirklich Riesen der Vor- oder Urzeit?" Es ist kein Geheimnis, dass die alten Völker weltweit in ihren Überlieferungen, Legenden und Mythen davon erzählen,m dass es einstmals ein Zeitalter der Giganten der Erde gegeben haben soll. Die entsprechenden Berichte der Bibel sind da kein Einzelfall der Geschichte. Aber stimmen diese angeblichen "Märchen" und was ist von den kursierenden "Beweisfotos" zu halten?

Hallo, Ihr Lieben und Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Seit Anbeginn der Grenzwissenschaft, von der Frage nach Atlantis bis zum Thema Prä-Astronautik, ist die Frage nach der einstigen Existenz von Riesen ein festes Kernthemen. Meiner Meinung nach ist dieses auch bis heute nicht abschließend als wahr oder als falsch geklärt. Auch wenn hier und dort behauptete wird, dass es unzählige Fotos von Riesen-Skeletten längst die frühere Existenz der Wesen belegt hätten.

Im folgenden Video möchte ich diese Themen einmal aufgreifen:

Gab es Riesen; Titanen oder Giganten in der Vorzeit?
Lebten solche Kreaturen tatsächlich vor der Sintflut, wie es das 1. Buch Moses behauptet?
Ertranken dann tatsächlich alle diese Wesen in der Flut?
Woher kamen diese eigentlich?
Wo sind ihre Spuren?

Alles dazu erfahrt Ihr in diesem Video.
===========================================================

Der "Black Knight Satellite" der Aliens und ein 1955 explodiertes UFO im Erdorbit: Alle Fakten




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 18.02.2014 veröffentlicht

Beobachten uns seit 13.000 Jahren Ancient Aliens mit dem „Black Knight Satelliten"?

Seit einigen Jahren kommt immer wieder das Thema auf, dass im Orbit um unsere Erde eine Art Raumsonde von Aliens seine Bahnen zieht: Der „Black Knight".

Das Objekt soll seit weit über 10.000 Jahren in unserem Sonnensystem sein und schon in den 1920ger Jahren irdische Funksignale in einer Form zurück zur Erde gesendet haben, die eine Art „Sternenkarte" ergeben würden. Diese weist in das Sternbild „Bootes".

Ein sehr spannendes Thema, das ich bereits in meinem Buch „Verbotene Geschichte" einst diskutierte. Aber auch ein Thema, das im Web scheinbar mit einem zweitem Mysterium vermischt wurde: Der Explosion eines angeblichen UFOs 1955 im Erdorbit!

Alles weitere dazu in diesem Video.


==========================================================

"Objekt M": Ein UFO aus der Eiszeit in Tallinn? Und neues zum Objekt von Aiud (Vortrag von 2012)




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 03.09.2014 veröffentlicht

Was liegt im Erdreich von Tallinn in Estland? Ist der "Objekt M" genannte Fund tatsächlich ein "UFO aus der Eiszeit" oder doch nur Metallmüll der ehemaligen UdSSR? Und was ist von den Gerüchten zu halten, dass sich in Estland eine unterirdische UFO-Basis befinden soll? Das mysteriöse Thema des "Tallinn-UFO" ist unlängst sehr verschwommen, wie in diesem Vortrag vom Oktober 2012 in Dresden dargelegt.

HALLO, liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Im Rahmen des Meetings der A.A.S. ("Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI") im Oktober 2012 hielt ich einen Vortrag, in dem ich von meinen Recherchen zum Thema "Objekt M" von Tallinn berichte. Bis heute ist es offen, was dort in der Erde der Hauptstadt von Estland liegt - und leider sind alle weiteren Recherche-Bemühungen in Estland und Russland (u.a.) aufgrund der dortigen Untätigkeit bisher ergebnislos los geblieben.

Mehr zum angeblich über 10.000 Jahre alten UFO in diesem Vortrag des A.A.S.-Treffen 2012. Ebenso wird darin das Thema "Objekt von Aiud" angesprochen.


============================================================

Riesige Pyramiden in Deutschland? - Sensationelle Entdeckungen?



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 06.04.2015 veröffentlicht

Die Erde ist ein Planet der Pyramiden. So sagte es schon vor vielen Jahren eine Folge der Sendereihe „Terra X“. Großzügig gesehen ist das auch 100prozentig richtig. Doch gibt es auch in Deutschland Pyramiden, die im Schwabenland nördlich der Stadt Göppingen vor den Augen der Welt stehen - aber bisher eben nicht als solche erkannt wurden? Sehen wir die Pyramiden in Deutschland vor lauter Bäumen nur nicht?

HALLO, liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Seitdem Semir Osmanagic in Bosnien angeblich sensationelle Pyramiden gefunden haben will, suchen scheinbar auf der ganzen Welt Menschen nach solchen angeblich „Pyramiden“, die bis dato einfach als Berge angesehen wurden.

So verwundert es nicht, dass es auch in Deutschland unlängst überall uralte Pyramiden geben soll. Dabei stehen die drei größten (angeblich) Bauten in den Ausläufern der Schwäbischen Alb. Und auch sie werden bisher von der Archäologie nur als natürliche Berge angesehen. Wie jene angebliche Pyramiden in Bosnien. So heißt es.

Was steckt hinter den Deutschen Pyramiden, denn so einfach ist das Thema nicht zu ignorieren? Dazu ein neues Video für Euch.

Hier die Koordinaten:

Hohenstaufen: 48°44'33.61"N / 9°42'59.98"E
Rechberg: 48°45'26.45"N / 9°47'17.09"E
Stuiden: 48°44'36.05"N / 9°49'6.00"E
Und auch mal die Externsteine: 51°52'8.75"N / 8°55'1.61"E


========================================================

Im Erdinneren wohnt eine fremde Super-Zivilisation! Edward Snowden Enthüllung oder Mystery-Ente?




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 16.02.2015 veröffentlicht

Neues vom Whistleblower Edward Snowden, dem ehemaligen IT-Mitarbeiter vom CIA, NSA und DIA. Eine englische „News-Meldung“ vom Sommer 2013 verbreitet sich nun erneut, in der es heißt, dass Snowden sensationelle Informationen preisgegeben habe. Demnach soll in im Inneren der Erde ein „Ultra-Zivilisation“ geben, die bereit Milliarden Jahre als sei ...

HALLO, liebe Freundinnen & Freunde des Phantastischen!

Als ehemaliger Mitarbeiter von CIA und NSA sorgte Edward Snowden im Sommer 2013mit seinen Enthüllungen für einen weltweiten Skandal, der als „NSA-Affäre“ in die Annalen der Geschichte einging. Grund war die maßlose Spionage der USA mit Abhör-Programmen wie „PRISM“ und anderen.
Zur gleichen Zeit kam eine sehr wilde Behauptung auf: Snowden habe Kenntnisse über eine super hochentwickelte Zivilisation, die uns haushoch überlegen ist und im Inneren der Erde lebt.

Diese Meldung verbreiten sich nun auch im Deutschen Internet – Grund für ein Video


========================================================

Sensationeller Fund in Ägypten? Geheime Räume in Tutanchamun Grab (Plus: Alien-Leichen gefunden?)



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 18.03.2016 veröffentlicht

Sensationelle Entdeckung in Ägypten! Geheime Kammern im Grab des Tutanchamun! Grabkammer der Königin Nofretete gefunden?! Unbekannte Räume im Tal der Könige entdeckt!

So oder so ähnlich geht es gerade durch die Weltpresse, nachdem am 17. März 2016 in Kairo bekannt gegeben wurden, dass Archäologen mit „90 prozentiger Sicherheit“ zwei bis dato unbekannter Räume im Grab des Königs Tutanchamun nachgewiesen habe. Verborgen hinter reich bemalten Wänden und mit unbekanntem Inhalt. Die Spekulationen boomen – trotz dürftiger Faktenlage. Auf vielfachen Wunsch von Euch fasse ich den Stand der Dinge in diesem Video einmal zusammen. Plus einen Exkurs zu einem vollkommen anderen und fragwürdigen Thema ...

Was hat es mit den neuen Funden im Grab des legendären und 1922 von Howard Carter im Tal der Könige bei Luxor in Ägypten entdeckten Pharao Tutanchamun auf sich? Was sind die beiden bisher vollkommen unbekannten Räume hinter zwei der Wände des Grabes KV 62?

In diesem Video erfahrt Ihr dazu alle Hintergründe und weitere Details zu den derzeit durch die Medien gehenden Meldungen.

Am Ende des Videos findet Ihr als Exkurs ein zweites Thema: „Alien-Leichen ,der Nazis‘ in Russland gefunden“? Denn auch zu dieser neu gepuschten und derzeit Kreise ziehenden Mystery-Meldung aus dem Kaukasus gibt es ein paar Worte anzumerken ...


==========================================================

Mysteriöses Artefakt in der Cheops-Pyramide übersehen? Was fand der Pyramid Rover 2002 tatsächlich?




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 31.05.2016 veröffentlicht

Wir alle haben mit Sicherheit noch die Bilder vor Augen, als „National Geographic“ und Dr. Zahi Hawass 2002 in einer sensationell aufgemachten TV-Sendung ein Loch in die „Tür“ am Ende des Gantenbrink-Schachtes der Pyramide des Cheops bohrten. Eine Kamera wurde hindurch geführt und die Show war beendet. Seit 1993 Rudolf Gantenbrink mit seinem Roboter „UPUAUT 2“ die Schächte der Cheops-Pyramide erkundete und filme wurde quasi jeder Krümel in den kleinen Stollen analysiert und kommentiert. Doch auf Aufnahmen des „Pyramid Rover“ von 2002 sieht man sehr deutlich ein Objekt oder sogar Artefakt, das bis dato scheinbar immer irgendwie „übersehen wurde“. Was hat es damit auf sich?

Die rund 63 Meter langen Gantenbrink-Schächte in der Kammer der Königin der Cheops-Pyramide wurden erst 1872 entdeckt und geöffnet. Winzige Stollen von knapp über 20 Zentimeter Größe, die durch die Erkundungen von Rudolf Gantenbrink mit seinem Roboter-Fahrzeug „UPUAUT 2“ weltweit Schlagzeilen machen.
Seit dem folgen weitere Erkundungen und vor allem 2002 wurde es bekanntlich interessant. Aber kann es sein, dass das Team von „National Geographic Channel“ und Dr. Zahi Hawass bei der Fahrt des „Pyramid Rover“ ein sonderbares „Artefakt“ schlicht übersehen haben? Schwer vorstellbar, aber das bisher vollkommen unbeachtete Objekt ist (oder war) da, wie es die Aufnahmen zeigen.

Aber was ist das? Wie kommt es dahin? Wie alt ist es? Modern oder Jahrtausende alt?

Viele Fragen, die ich Euch in diesem Video veranschauliche.
Modern oder doch antik – entscheidet Ihr!


==========================================================

Interview mit einem ALIEN aus der Zukunft: Gruseliges Top Secret Video von Project Blue Book 1964




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 03.08.2016 veröffentlicht

Etwas mehr als Unheimliches kursiert derzeit in den sozialen Netzwerken: ein angebliches Top Secret Interview mit einem Alien. Angeblich stammt das Video-Dokument von 1964 und wurde im Rahmen des bekannten UFO-Forschungsprojektes Blue Book der USA erstellt. Ein durchaus gruseliger Film mit einem ebenso gruseligen Außerirdischen. Ich habe mir das interessante Video einmal genau angesehen und stelle Euch hier meine Analyse online. Das fragliche Video habe ich eingebunden.

Interviews bzw. Videos mit Aliens (oder besser gesagt: angeblichen Aliens) gibt es in der UFO-Forschung seit Jahrzehnten. Das ist erst mal nicht neu. Neu ist aber ein momentan hitzig diskutiertes Video mit einem Alien, das in einem verdunkelten Raum interviewt wird.

Der angebliche Alien-Film ist interessant. Deshalb bin ich diesem unheimlichen Streifen des Blue Book UFO-Projekt (heißt es) einmal auf den Grund gegangen ...


=======================================================

800 Mio Jahre alte Mumie in Sibirien gefunden? Fakten, Fiktionen und Fragen



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 30.08.2017 veröffentlicht

Sensationelle Entdeckung, Irrtum oder mehr? Was steckt hinter den Berichten aus Russland, dass 1969 in einem Bergwerk in Sibirien unweit des Ortes Tissul eine 800 Millionen(!) Jahre alte Mumie gefunden wurde? Sagt der ehemalige Generalmajor der UdSSR, der bei dieser Entdeckung dabei gewesen sein will, die Wahrheit? Gibt es diesen Whistleblower der einstigen Sowjet-Armee und was steckt hinter den Fotos der Funde?

Ich habe mich auf Spurensuche begeben, um mehr über diese Berichte zu erfahren. Tatsächlich ist es gelungen, hinter der Vielzahl an Informationen und Aussagen Fakten und Spekulationen zu trennen.
Aber wie so oft in der Grenzwissenschaft bleiben Fragen. In diesem Video trenne ich für Euch Fakt von Fiktion der rätselhaften Geschichte aus dem fernen Sibirien.


======================================================

Im Inneren der Sphinx - Von Geheimkammern, Atlantis und Löchern im Fels




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 28.09.2017 veröffentlicht

Geheimkammern bzw. verborgene Räume soll es verschiedenen Thesen nach tatsächlich noch immer in der großen Cheops-Pyramide zu entdecken geben. Aber auch alte arabische Legenden erzählen von solchen versteckten Kammern, die wir bis heute offiziell nicht kennen und um die sich zahllose Spekulationen ranken. Doch unbekannte und von der Öffentlichkeit verborgene Kammern sollen auch in und um die Sphinx existieren. Tatsächlich gibt es sie auch – aber sind diese bekannte „Geheimkammern“ in der Sphinx nur die berühmte „Spitze des Eisberges“?

Gizeh und seine mindestens 4.500 Jahre alte Bauwerke, Pyramiden und Anlagen zieht seit jeher die Blicke auf sich. Von Archäologen ebenso wie von Mystery-Jägern, Verschwörungstheoretikern oder auch Atlantis-Forschern. Was mag es hier noch alles zu entdecken geben und wo sind die viel gesuchten versteckten Kammern, Tunneln und sogar ganze Hallen?

In diesem Video zeige ich Euch exklusive Fotos aus dem Inneren der Sphinx und berichte von jenen Mythen, die von den Geheimkammern des „Wächters von Gizeh“ erzählen … Und von einem lügenden Ägyptologen, der uns an der Nase herumführen wollte ...


Bleibt also wie immer: neugierig!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 Riss in der Matrix: UFOs im Salstal - Sind oder waren sie Realität? (Vortrag 2019)

11.09.2019 16:04

Riss in der Matrix: UFOs im Salstal - Sind oder waren sie Realität? (Vortrag 2019)



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 09.09.2019 veröffentlicht

Was geschah in den französischen Pyrenäen – was erlebte dort ein Mann mit Namen Jean de Rignies? Denn seinen hinterlassenen Aufzeichnungen nach traf er dort mehrfach auf UFOs und einen Außerirdischen namens „Lilor“, der Rignies mathematische und physikalische Formeln und Erläuterungen diktierte. Informationen, die Rignies zu diesem Zeitpunkt gar nicht kennen konnte.

Und aus diesen Notizen geht hervor, dass ihm „Lilor“ Fehler in Einsteins Theorien und andere Denkfehler der „irdischen“ Wissenschaftler erklärt hat. Gehen diese vielleicht sogar über unser heutiges Wissen hinaus und können wir aus ihnen etwas erfahren, was wir noch nicht wissen?

Sollte sich herausstellen, dass nur ein Teil der Aufzeichnungen zutrifft und wissenschaftlich bestätigt werden kann, so müssen wir uns fragen, woher die Informationen kommen. Dann könnten sie tatsächlich von einer außerirdischen, intelligenten Spezies übermittelt worden sind …

Der Autor und Mystery-Forscher Werner Betz hat diese Texte des verstorben Jean de Rignies übersetzt, gesichtet und auch in einem Buch veröffentlicht (s. unten). Über den erstaunlichen Inhalt berichtete er in diesem Vortrag am 17. August 2019, den ich für Euch hier online stelle.

Ein spannender Vortrag über einen sehr seltsamen UFO-Fall, den Ihr Euch bis zum Ende ansehen solltet.


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 Sensationelle Entdeckung bei der Suche nach Leben im All: Wasserdampf bei "Super-Erde" gefunden

12.09.2019 15:12

Sensationelle Entdeckung bei der Suche nach Leben im All: Wasserdampf bei "Super-Erde" gefunden




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 12.09.2019 veröffentlicht

Spannende Entdeckung bei der Suche nach Leben im All und bewohnbaren Exoplaneten! Wissenschaftler des „University Collage London“ um Angelos Tsioras haben bei dem Exoplaneten K2-18b Wasserdampf in der Atmosphäre nachgewiesen.

Dies ist bisher bei keinem erdähnlichen Planten gelungen!

K2-18b wurde bereits 2015 entdeckt und ist rund 110 Lichtjahre von uns entfernt. Er gehört zur Klasse der Super-Erden und bewegt sich in der habitablen Zone seiner Sonne.
Es ist der bisher „vielversprechendste Kandidat“ für Leben im All, so die Forscher.

Alles über diese spannende Entdeckung erfahrt Ihr in diesem Video.


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5 Außerirdische lassen sich Zeit bei der Besiedlung der Galaxis - Waren aber vielleicht schon hier

21.09.2019 19:22

Außerirdische lassen sich Zeit bei der Besiedlung der Galaxis - Waren aber vielleicht schon hier



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 16.09.2019 veröffentlicht
Erneut wurde ein sehr interessante Studie zum Thema Außerirdische bzw. intelligentes Leben im All veröffentlicht. Im „Astronomical Journal“ gehen Forscher um Jonathan Caroll-Nellenback der Frage nach, warum wir noch keine außerirdische technologische Zivilisation gefunden haben. Wenn es in der Galaxis so viele Zivilisationen gibt oder geben kann, müssten sie praktisch überall sein.

Das bekannte „Fermi-Paradoxon“ – mehr dazu auf meinem Blog hier: https://bit.ly/2khmj8F

Nach dieser Veröffentlichung könnten allerdings die Außerirdischen schon lange hier gewesen sein. Vielleicht sogar die ganze Milchstraße bereits besucht haben. Und so stellen die Autoren der Studie dazu einige bemerkenswerte Spekulationen und Hypothesen auf, die allerdings viele Fragen nach sich ziehen.

In diesem Video erfahrt Ihr dazu alle Details zu diesen – sagen wir mal – eher „ungewöhnlich erscheinenden Lösungsansätzen“


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 Die UFO-Videos der US Navy: Navy bestätigt Echtheit (was auch niemand bezweifelte)

21.09.2019 19:26

Die UFO-Videos der US Navy: Navy bestätigt Echtheit (was auch niemand bezweifelte)



Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 19.09.2019 veröffentlicht
Erneut machen die UFO-Sichtungen bzw. UFO-Videos der US-Navy Schlagzeilen in der Presse. Nachdem 2017 bekannt wurde, dass Piloten der US-Marine immer wieder mit "Unbekannten Luft-Phänomenen" (UAP) konfrontiert werden, und die Navy diese in Zukunft genauer dokumentieren will, sorgt das Thema für Diskussionen. Vor auch die (inzwischen drei) entsprechenden UFO-Videos von Navy-Piloten, die eigentlich nicht veröffentlicht werden sollten.

Jetzt hat die Marine der USA bestätigt, dass diese Filme echt sind. Nur was sie zeigen wissen sie selber nicht. Hintergründe und weitere Details fasse ich für Euch in diesem neuen YouTube-Video zusammen.

Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7 Technische UFO Forschung: UFOs über dem Schwabenland (Vortrag von Gerhard Gröschel)

24.09.2019 15:12

Technische UFO Forschung: UFOs über dem Schwabenland (Vortrag von Gerhard Gröschel)




Grenzwissenschaft und Mystery Files
Am 24.09.2019 veröffentlicht
Die UFO-Forschung hat es bekanntlich überaus schwer genau dann vor Ort zu sein, wenn ein UFO gesichtet wird. Wird ein „Unbekanntes Flugobjekt“ irgendwo gesehen und gemeldet, komm der UFO-Forscher bekanntlich zu spät. Das UFO ist dann längst weg.

Einen anderen Weg geht der UFO-Forscher Gerhard Gröschel vom „Institut für Technische UFO-Forschung“ seit Jahren. Er und seine Mitstreiter positionieren an ausgesuchten Orten Kameras, die damit als Überwachungskameras funktionieren. Oft über Tage hinweg.

Meistens ist die Mühe vergeblich. Es fallen zwar gewaltige Datenmengen der Kameras an, aber zu sehen ist nach Auswertung abertausender Bilder nichts. Doch es gibt Ausnahmen, bei denen die Kameraüberwachung nach Sichtung des Materials doch Ungewöhnliches am Himmel aufnehmen konnte.

Einige Beispiel aus der Praxis sowie die Arbeit des „Institut für Technische UFO-Forschung“ stellt der UFO-Forscher Gröschel in diesem Vortrag vom 17. August 2019 vor.
Ein interessanter Ansatz innerhalb der UFO-Forschung, den ich Euch hier online stelle.


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8 Malta: Rätselhafte Spur im Felsgestein entdeckt - Von Menschenhand oder Laune der Natur?

27.09.2019 14:22

Malta: Rätselhafte Spur im Felsgestein entdeckt - Von Menschenhand oder Laune der Natur?



Grenzwissenschaft und Mystery Files
26.09.2019
Die unscheinbare Mittelmeerinsel Malta sowie die Nachbarinsel Gozo waren bereits mehrfach Thema auf diesem Kanal sowie auf https://www.Fischinger-Blog.de. Grund sind die zahllosen faszinierenden Spuren und Rätsel aus der Archäologie, die sich dort überall verteilt finden. Auf dem kleinen Malta finden sich erstaunliche viele Tempel, die zum Teil bis 7.000 und mehr Jahre in die Vergangenheit reichen.

Doch weithin bekannt sind auch die seltsamen „Curt Ruts“. Mysteriöse Rillen im Felsgestein der Insel, die aussehen wie Gleise oder Spurrillen, und überall auf Malta und Gozo zu finden sind. Auch auf dem Meeresboden.

Diese Rillen ähneln sich alle in sehr vielen Details. Aber eine Spur im Fels der Insel macht eine Ausnahme. Sie sieht so ganz anders aus, als alle anderen „Curt Ruts“, die man hier oder an anderen Orten wie den Azoren findet.

Aber ist sie von Menschen gemacht? Oder doch nur eine reine Laune der Natur? Modern oder uralt?
In diesem Video stelle ich euch diese rätselhafte Spur einmal im Detail vor. Was meint ihr?


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#9 Neues vom Stonehenge im Bodensee: Die versunkenen Hügel wurden von Menschen vor 5500 Jahren erricht

02.10.2019 16:32

Neues vom Stonehenge im Bodensee: Die versunkenen Hügel wurden von Menschen vor 5500 Jahren erricht




Grenzwissenschaft und Mystery Files
01.10.2019
Mehrfach habe ich auf Fischinger-Blog.de in den letzten 4 Jahren über die auf dem Grund des Bodensees entdeckten ca. 170 Steinhügel berichtet. Ein "Stonehenge im Bodensee", wie es nach der Entdeckung vor einigen Jahren von der Presse genannt wurde.
Jetzt gaben die Archäologen bekannt, dass sich die ersten Vermutungen über das Alter der Hügel durch neue Untersuchungen bestätigt haben. Demnach haben Menschen vor rund 5.500 Jahren die sonderbaren Strukturen errichtet.
Doch wofür genau ist wohl nicht mehr nachweisbar.
Alles dazu erfahrt Ihr in diesem Video.


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 226
Registriert: 30.08.2019 22:17
Danksagung erhalten: 2 Mal

#10 Die Steinzeit Lüge: Megalithen, Malta, Atlantis und versunkene Kulturen (Vortrag von 2019)

02.10.2019 16:36

Die Steinzeit Lüge: Megalithen, Malta, Atlantis und versunkene Kulturen (Vortrag von 2019)




Grenzwissenschaft und Mystery Files
28.09.2019

(Neu geschnitten)
Die Steinzeit – immer noch eine Epoche der Menschheit voller Geheimnisse, Mysterien, Spekulationen und Widersprüche. Eine längst versunkene Welt, von der heute eindrücklich zahllose Megalithanlagen zeugen. Zum Teil gigantische Steine, die zu „kultischen Zwecken“ von unseren Ahnen vor Jahrtausenden errichtet wurden. Eine Zeit, in der nicht wenige Autoren und Forscher auch das legendäre Atlantis datieren und „lokalisieren“.

Der Vortrag mit dem absichtlich provokant gewählten Titel „Die Steinzeit-Lüge“ vom 17. August 2019 gibt einen Einblick in die unbekannte Welt der Steinzeit.

Von Widersprüchen, offensichtlichen Verbindungen, sensationellen Funden und Erkenntnissen bis vollkommen ungelösten Rätseln der Magalithkultur.


Bleibt neugierig …


MfG Utopia
Antworten