Seite 1 von 3

#1 Berichte über UFOs

Verfasst: 14.09.2019 12:41
von Utopia
Sind wir alleine ? Die Schwarzwald Lichter-Ufos in Deutschland und Antarktis



EBURD
Am 13.09.2019 veröffentlicht

Sind wir alleine im Universum ? Die Schwarzwald Lichter die im Juli 2019 in Freiburg nahe der französischen Grenze gefilmt wurden, zeigen verblüffendes.
Außerdem mit dabei: Ufos in Deutschland und der Antarktis.
Der rätselhafte Roopkund See im Himalaya - Steckt da eine Art Zeitreise Phänomen dahinter ?
Und...Schlangen-Ufo in Italien und New York .
Auch dabei..der Polsprung So läuft er in 3 ganzen Tagen ab.

#2 UFO Sightings 2019 Jets Escort UFO

Verfasst: 17.09.2019 16:04
von Utopia
UFO Sightings 2019 Jets Escort UFO



iufosightings
Am 17.09.2019 veröffentlicht

We cannot guarantee all these sightings are 100% authentic. We just have to take the sources word. In the end you be the judge! We are a family friendly channel.

#3 Re: Berichte über UFOs

Verfasst: 12.10.2019 23:47
von Utopia

#4 ISS UFO/UAP ? Really? Wirklich?

Verfasst: 13.11.2019 18:53
von Utopia
ISS UFO/UAP ? Really? Wirklich?



psoTV
13.11.2019

#5 US-Navy bestätigt Echtheit von UFO-Videos: „Nie für Veröffentlichung freigegeben“

Verfasst: 17.12.2019 16:15
von Utopia
Ein Sprecher der US-Navy hat zum ersten Mal die Authentizität dreier seit längerem im Netz kursierender „UFO“-Videos bestätigt, schreibt das Magazin Popular Mechanics. Die Videos zeigen Begegnungen der US-Navy mit unbekannten Flugobjekten.

Bei den Objekten in den Videos handle es sich tatsächlich um sogenannte „unidentified aerial phenomena“ (UAPs) oder auch „nichtidentifizierte Phänomene im Luftraum“.

Auf die Frage, warum die Navy das Kürzel „UAP“ verwende, erklärte ein Vertreter der Behörde, dass diese Terminologie benutzt werde, „weil sie eine Grundbeschreibung für die Sichtungen und Beobachtungen von nicht autorisierten bzw. nicht identifizierten Flugobjekten darstellt, wie sie beim Eintritt und Operieren im Luftraum unterschiedlicher, eigentlich vom US-Militär kontrollierter Gebiete, beobachtet wurden.“

Video Nr.1



Allerdings versichert der Navy-Sprecher zugleich, dass diese drei Videos, die unter den Codenamen "FLIR1," "Gimbal," and "GoFast." bekannt sind, „nie für eine Veröffentlichung freigegeben wurden“. Wie sie an die Öffentlichkeit gelangen konnten, sagte der Sprecher jedoch nicht.

Die drei besagten Videos hatte die UFO-Forschungsgruppe „To The Stars Academy of Arts & Sciences“ auf YouTube hochgeladen. Die Videos stellen Aufnahmen von Bord mehrerer Navy-Abfangjäger dar.

Video Nr. 2



Auf allen Videos sind Objekte zu sehen, deren Flugbahnen und Bewegungen aus physischer Sicht und nachdem Stand der heutigen Luftfahrtechnik nicht nachzuahmen sind.

In einem der Videos fliegt ein Objekt in einer Höhe von ungefähr 24 Kilometern, wonach es blitzschnell auf die Meeresoberfläche zurast, aber sechs Kilometer vor dem zu erwartenden Aufprall schlagartig in der Luft schweben bleibt.

Video Nr. 3



=================================================


#6 "Physikalisch nicht möglich": Navy Pilot spricht erstmals über das Nimitz UFO (Tic Tac UFO)

Verfasst: 23.12.2019 19:33
von Utopia
"Physikalisch nicht möglich": Navy Pilot spricht erstmals über das Nimitz UFO (Tic Tac UFO)




Grenzwissenschaft und Mystery Files
23.12.2019
Neues von den UFO-Sichtungen von Piloten der US-Navy!
Seit Ende 2017 sorgt das Thema UFOs bei der US-Army immer wieder für Schlagzeilen. Damals wurde nicht nur bekannt, dass Piloten der US-Navy immer wieder unbekannte Flugobjekte bei ihren Einsätzen beobachteten, sondern es kamen auch entsprechende Videos der Navy an die Öffentlichkeit. Ebenso wurde bekannt, dass die Marine/das Militär der USA in Zukunft derartige Phänomene und Sichtungen ihrer Piloten und Angehörigen genauer dokumentieren will.

Eines der bekannt gewordenen Videos ist das „Tic Tac-UFO“ oder „Nimitz-UFO“. Gefilmt hat es der Navy-Pilot Chat Underwood 2004 bei einem Einsatz vom Flugzeugträger Nimitz aus, der sich damals vor der Küste Kaliforniens befand.

Bisher schwieg Underwood zu den UFO-Vorfällen von damals und zu seinem vom Flugzeug gemachten Infrarot-Video des UFOs. In einem Interview hat er jetzt erstmals umfangreich dazu Stellung bezogen.

Er betont auch 15 Jahre später noch, dass sich das Objekt bzw. die Sichtung „physikalisch unmöglich“ verhalten habe. Es widersprach den Gesetzten der Physik und er habe bis heute keine Erklärung für die Sichtung. Von Aliens & Co. Möchte er aber nichts wissen.

Alles über die erstaunlichen Aussagen des Navy-Piloten Underwood erfahrt Ihr in diesem Video.


Bleibt neugierig…

#7 Unveröffentlichte, ungeklärte UFO-Fälle aus Deutschland

Verfasst: 27.12.2019 17:24
von Utopia
Unveröffentlichte, ungeklärte UFO-Fälle aus Deutschland (Hans Werner Peiniger, GEP) ExoMagazin




ExoMagazinTV
27.12.2019

Mehrere Sichtungen von dreiecksförmigen UFOs über Deutschland stellen Experten vor ein Rätsel

Die 1974 gegründete und als gemeinnützig anerkannte Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. (kurz: GEP) ist dafür bekannt, dass sie die ihr gemeldeten UFO-Sichtungen auf nüchterne und nachvollziehbar rationale Art und Weise aufklärt. Dies hat der GEP über die Jahre auch den Respekt von offizieller Seite eingebracht. So leitet etwa die deutsche Flugsicherung UFO-Meldungen an den privaten Forschungsverein weiter. Die Aufklärungsrate ist sehr hoch. Doch selbst bei der GEP bleibt ein kleiner Rest an Fällen übrig, die den Experten Kopfzerbrechen bereiten. Es sind Fälle, bei denen äußerst glaubwürdige Zeugen völlig unglaubliches berichten. Der Vorsitzende der GEP, Hans-Werner Peiniger, hat bei der Tagung der Deutschen UFO-Forschungsvereine über die bislang unveröffentlichten, unerklärten UFO-Fälle aus Deutschland Bericht erstattet.
Es zeigt sich: Fliegende Dreiecke wurden nicht nur während der belgischen UFO-Welle oder in den USA beobachtet, sondern auch in Deutschland...

#8 Rätselhafte Drohnen im nächtlichen Formationsflug in Colorado und Nebraska

Verfasst: 02.01.2020 17:27
von Utopia
Im dünn besiedelten Herzen der USA sorgen mysteriöse Drohnen für Aufsehen, die erleuchtet in Formation durch die Nacht fliegen. Wer dahinter steckt, ist unklar.

Mysteriöse Drohnen in nächtlichem Formationsflug sorgen sorgen in Teilen der US-Bundesstaaten Colorado und Nebraska für Rätselraten bei Bewohnern und Behörden. Seit Mitte Dezember gingen zuerst bei der Polizei im nordöstlichen Winkel von Colorado und später auch Nebraska stetig Meldungen über die Drohnensichtungen ein, schreibt die Denver Post.

Mindestens 17 unidentifizierte Fluggeräte würden demnach gezielt und in Mustern Flächen mit einer Kantenlänge von rund 40 Kilometern abfliegen, jeweils nach Sonnenuntergang zwischen 19 und 22 Uhr Ortszeit und in 70 bis 100 Metern Höhe. Mit geschätzten Spannweiten von rund zwei Metern scheinen sie ziemlich groß.

Wer sitzt am Steuer?
Lokale und nationale Behörden haben den Berichten zufolge keine Ahnung, wer die Geräte fliegt und wozu. Kommende Woche ist ein Treffen mehrere lokaler Polizeibehörden mit Vertretern von Bundesbehörden geplant, bei dem es um die mysteriösen und hell erleuchteten Drohnen gehen soll. Auch weil es von offizieller Seite bislang keine Antworten gibt, sprießen derweil die Spekulationen darüber, wer die Drohnen steuert. Verdächtigt werden Drogenkartelle, Erdgasfirmen und die US-Regierung. Der Sheriff des Yuma County in Colorado hat Bewohner der dünn besiedelten Gegend aufgerufen, Videos der Drohnen aufzunehmen, wenn die gefährliche Manöver zu fliegen scheinen oder sich Menschen zu sehr nähern.

Während die Drohnenformationen die Menschen vor Ort aber offenbar zunehmend nervös machen und inzwischen offizielle Ermittlungen ausgelöst haben, können die Flüge völlig legal sein: 2015 beschlossene Regeln für Drohnen in den USA beziehen sich auf Fluggeräte bis 25 Kilogramm. In den aktuellen Berichten zu den Ereignissen und offiziellen Verlautbarungen wird derweil auch immer wieder darauf verwiesen, dass Menschen – möglicherweise scherzhaft – fragen würden, ob sie auf die Geräte schießen dürfen. Das wäre illegal, ermahnen die Sicherheitsbehörden. Mit dem Republikaner Cory Gardner hat sich unterdessen sogar einer der US-Senatoren aus Colorado zu den Geschehnissen geäußert und zugesichert, dass er die Situation im Auge behalten werde.

(mho)


#9 UFO-Fallermittlungen im Elsass (Natale Guido Cincinnati)

Verfasst: 08.02.2020 17:48
von Utopia
UFO-Fallermittlungen im Elsass (Natale Guido Cincinnati) - ExoMagazin



ExoMagazinTV
07.02.2020

Kreisende Lichtkugeln am Himmel, Stimmen aus dem Nichts und ein UFO über dem Dach - ein Fall für UFO-Forscher Natale Guido Cincinnati

Es scheint Menschen zu geben, die seltsame Phänomene geradezu magisch anziehen. Eine solche Person wohnt im Elsass in Frankreich. Die Dame berichtet von kreisenden Lichtkugeln, unheimlichen Stimmen und von Ufos über ihrem Haus. Wie geht man damit um?
Der deutsche UFO Forscher Natalie Guido Cincinnati gehört nicht zu denen, die solche Berichte sofort als Spinnerei abtun. Aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung weiß er: Bloß weil die meisten Menschen so etwas nie erleben, muss das nicht heißen, dass es nicht geschehen sein kann. Also machte er sich selbst auf den Weg in den Elsass. Auf der Tagung der Deutschen UFO-Forschungsvereine 2019 hat er über seine Untersuchungen in Frankreich Bericht erstattet.


Gesamten Film jetzt anschauen:

http://bit.ly/2UAjMWK

#10 Re: Berichte über UFOs

Verfasst: 17.03.2020 22:27
von Utopia