Sonnenbeobachtungen - Magnetstürme

Alles zum Thema Erdmagnetfeld und Sonnenbeobachtungen (Sonnenstürme, CME`s, Flares, Nordlichter...)
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#11 Aurora-Alarm: Grenzüberschreitung des Sonnensektors - koronaler Massenauswurf auf der Farside

Aurora Alert: Solar Sector Boundary Crossing - Farside Coronal Mass Ejection




nemesis maturity
14.06.2020


Grenzüberschreitung des Sonnensektors: Die Erde ist dabei, eine Falte im heliosphärischen Stromblatt zu überqueren - eine riesige Wellenstruktur im interplanetaren Raum, die Regionen mit entgegengesetzter magnetischer Polarität trennt. Die Überquerung, die als "Grenzüberschreitung des Sonnensektors" bezeichnet wird, wird am 16. Juni erwartet und könnte geringfügige geomagnetische Aktivitäten um die Erdpole auslösen.Eine zusätzliche Verbesserung der Bt- und Sonnenwindgeschwindigkeit wird vom 17. bis 18. Juni aufgrund des Einflusses eines Hochgeschwindigkeitsstroms mit koronalen Löchern mit negativer Polarität erwartet. Arktische Himmelsbeobachter sollten auf Auroren achten.

FARSIDE CORONAL MASS EJECTION: Am späten 12. Juni explodierte etwas auf der Sonne. Die Trümmer, ein koronaler Massenauswurf (CME),wogt über dem östlichen Ast der Sonne: Bild. Das Solar Dynamics Observatory der NASA hat kein Aufflackern oder einen anderen Ausbruch in der Nähe der Sonne aufgezeichnet, daher ist dies wahrscheinlich ein Ereignis auf der anderen Seite der Sonne. Es wird erwartet, dass das CME die Erde verfehlt.


Bleib dran!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#12 NASA: Zehn Jahre Sonnenaktivität im hochaufgelösten Zeitraffer

Die NASA-Sonde SDO guckt seit zehn Jahren direkt in die Sonne und schickt Fotos zur Erde. Daraus haben Forscher nun einen beeindruckenden Film erstellt.

Die NASA hat ein Zeitraffervideo veröffentlicht, das zehn Jahre Sonnenaktivität in etwas mehr als eine Stunde zusammenfasst. Erstellt wurde der beeindruckende Film aus Bildern des Sonnenforschungssatelliten SDO (Solar Dynamics Observatory), der im Februar 2010 gestartet worden war und unseren Stern seitdem fast ununterbrochen im Visier hat. Sichtbar werden in dem Video unter anderem der mehrjährige Sonnenzyklus aber auch viele temporäre Ereignisse wie Transite von Merkur, Venus und Erdmond.

Detaillierter Blick auf die Sonne

Das Solar Dynamics Observatory umkreist seit 2010 in einem geosynchronen Orbit die Erde. Es beobachtet die Sonne auf mehreren Wellenlängen gleichzeitig. Das Video zeigt einen Zusammenschnitt von Aufnahmen in der Wellenlänge von 17,1 Nanometer, also extrem ultraviolettes Licht, wie die NASA erklärt. Sichtbar gemacht werde dadurch die äußerste Schicht der Sonnenatmosphäre, die Korona. Im Verlauf des gesamten Films werde vor allem die zunehmende und wieder abnehmende Aktivität der Sonne im Laufe ihres 11-jährigen Sonnenfleckenzyklus erkennbar.


NASA Goddard -- A Decade of Sun
24.06.2020

Insgesamt hat das SDO im Laufe seiner Mission 425 Millionen hochaufgelöste Fotos der Sonne gemacht, rechnet die NASA außerdem noch vor. Angesammelt hätten sich dadurch 20 Millionen Gigabyte an Daten, die unzählige Erkenntnisse zur Sonne geliefert hätten. Nichtsdestotrotz habe es 2016 aber auch einen tagelangen Aussetzer gegeben, als ein Instrument nicht richtig funktionierte. Der hat es ebenso in den Zeitraffer geschafft (2. August 2016) wie der Mond (7. Oktober 2010), der Komet Lovejoy (15. Dezember 2011), die Venus (6. Juni 2012) und Merkur (9. Mai 2016 und 11. November 2019). Diese und weitere besondere Vorkommnisse hat die NASA gesondert zusammengetragen und Links auf Berichte gesetzt.

(mho)



MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#13 Die gerade ausgebrochene Sonne: Eruption der Sonnenprominenz und koronaler Massenauswurf (CME)

The Sun Just Erupted: Solar Prominence Eruption and Coronal Mass Ejection (CME)



nemesis maturity
06.07.2020


Die Sonne löste am 5. Juli 2020 einen massiven Sonnensturm in einem schillernden Ausbruch aus, der eine riesige Wolke aus magnetischem Plasma in den Weltraum schleuderte.

Aufgrund seines Winkels sollten die Auswirkungen auf die Erde jedoch relativ gering sein. Trotzdem kann es hier auf der Erde in wenigen Tagen zu Weltraumwettereffekten kommen

Was ist eine solare Bedeutung?Ein Sonnenvorsprung (auch als Filament bezeichnet, wenn man ihn gegen die Sonnenscheibe betrachtet) ist ein großes, helles Merkmal, das sich von der Sonnenoberfläche nach außen erstreckt. Vorsprünge sind in der Photosphäre an der Sonnenoberfläche verankert und erstrecken sich nach außen in die heiße äußere Atmosphäre der Sonne, die als Korona bezeichnet wird. Über Zeiträume von etwa einem Tag bildet sich eine Prominenz.und stabile Vorsprünge können mehrere Monate in der Korona bestehen bleiben und Hunderttausende von Meilen in den Weltraum schleifen. Wissenschaftler erforschen immer noch, wie und warum Vorsprünge gebildet werden.

Das rot leuchtende Schleifenmaterial ist Plasma, ein heißes Gas aus elektrisch geladenem Wasserstoff und Helium.Das Prominenzplasma fließt entlang einer verwickelten und verdrehten Struktur von Magnetfeldern, die vom internen Dynamo der Sonne erzeugt werden. Eine ausbrechende Prominenz tritt auf, wenn eine solche Struktur instabil wird und nach außen platzt, wodurch das Plasma freigesetzt wird.

Was ist ein koronaler Massenauswurf oder CME?

Die äußere Sonnenatmosphäre, die Korona,ist durch starke Magnetfelder strukturiert. Wenn diese Felder geschlossen sind, häufig über Sonnenfleckengruppen, kann die begrenzte Sonnenatmosphäre plötzlich und heftig Gasblasen und Magnetfelder freisetzen, die als koronale Massenauswürfe bezeichnet werden.Ein großes CME kann eine Milliarde Tonnen Materie enthalten, die bei einer spektakulären Explosion auf mehrere Millionen Meilen pro Stunde beschleunigt werden kann. Sonnenmaterial strömt durch das interplanetare Medium und trifft auf jeden Planeten oder jedes Raumschiff auf seinem Weg. CMEs sind manchmal mit Fackeln verbunden, können jedoch unabhängig voneinander auftreten.


Bleib dran!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#14 Das Erdmagnetfeld kann sich zehnmal schneller ändern als bisher angenommen

Earth's Magnetic Field can Change 10 Times Faster than Previously Thought



nemesis maturity
06.07.2020

Eine neue Studie der University of Leeds und der University of California in San Diego zeigt, dass Änderungen in der Richtung des Erdmagnetfelds zehnmal schneller erfolgen können als bisher angenommen.

Bleib dran!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#15 Solar Storm Warning: Minor Geomagnetic Storms May Hit Earth Today

Solar Storm Warning: Minor Geomagnetic Storms May Hit Earth Today




nemesis maturity
14.07.2020

Ein sich langsam bewegender koronaler Massenauswurf (CME) traf am späten 13. Juli das Erdmagnetfeld. Es wurde am 8. Juli durch einen magnetischen Ausbruch in der Sonne in unsere Richtung geschleudert.

Eine kleinere geomagnetische Störung (Kp4) ist derzeit in höheren Breiten im Gange, dank des Sonnenwindstroms, der einen Sektor von Bz nach Süden enthält.Kleinere geomagnetische Stürme sind in den kommenden Stunden möglich, wenn die Erde durch die magnetisierte Spur des CME läuft. Sichtbare Aurora kann heute Abend in hohen Breiten möglich sein, wenn das lokale Wetter und die Lichtverhältnisse dies zulassen.


Bleib dran!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#16 C-Class Solar Flare and Radio Blackout

C-Class Solar Flare and Radio Blackout



nemesis maturity
08.08.2020
Solar Update 8. August 2020: Erdumlaufende Satelliten haben eine Sonneneruption der Klasse C1 vom Sonnenzyklus AR2770 (8. August @ 03:49 UT) entdeckt. Röntgenstrahlen von der Fackel ionisierten die obere Erdatmosphäre und störten kurzzeitig die kurzwellige Funkausbreitung unter 10 MHz auf der pazifischen Seite der Erde.

Sonnenzyklus 25 Sonnenfleck AR2770 ist der Erde zugewandt.Alle mit diesem Ereignis verbundenen CME werden auf die Erde gerichtet.


Bleib dran!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#17 Re: Sonnenbeobachtungen - Magnetstürme



MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#18 Riesiges Teleskop nimmt gestochen scharfe Bilder der Sonne auf

Das größte europäische Sonnenteleskop GREGOR, das von einem deutschen Konsortium betrieben wird und sich am Teide Observatorium in Spanien befindet, hat gestochen scharfe Bilder der Feinstruktur der Sonne aufgenommen.

Bild
Ein Sonnenfleck in höchster Auflösung, beobachtet mit dem Gregor-Teleskop bei einer Wellenlänge von 430 nm.
(Foto: picture alliance/dpa)

Nach einer umfassenden Neugestaltung der GREGOR-Optik durch ein Team von Wissenschaftlern und Ingenieuren des Leibniz-Instituts für Sonnenphysik (KIS) kann die Sonne von Europa aus mit einer höheren Auflösung als je zuvor beobachtet werden.

Die Sonne ist unser Stern und hat einen signifikanten Einfluss auf unseren Planeten, unser Leben und unsere Zivilisation. Indem wir den Magnetismus auf der Sonne untersuchen, können wir ihren Einfluss auf die Erde verstehen und somit Schäden an Satelliten und technologischer Infrastruktur minimieren. Mit dem GREGOR-Teleskop können Wissenschaftler Details von nur 50 km auf der Sonne auflösen, was einem winzigen Bruchteil des Sonnendurchmessers von 1,4 Millionen km entspricht. Dies ist, als würde man eine Nadel auf einem Fußballfeld aus einer Entfernung von einem Kilometer perfekt scharf sehen.
................................
Prof. Dr. Svetlana Berdyugina, Professorin an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg und Direktorin des Leibniz-Instituts für Sonnenphysik (KIS), freut sich sehr über die hervorragenden Ergebnisse: „Das Projekt war ziemlich riskant, da solche Teleskop-Umbauten in der Regel Jahre dauern.
Aber die großartige Teamarbeit und die sorgfältige Planung haben zu diesem Erfolg geführt. Jetzt haben wir ein mächtiges Instrument, um Rätsel auf der Sonne zu lösen.“ Mit der neuen Optik des Teleskops können Wissenschaftler Magnetfelder, Konvektion, Turbulenzen, Sonneneruptionen und Sonnenflecken detailliert untersuchen. Erste Bilder, die im Juli 2020 aufgenommen wurden, zeigen erstaunliche Details der Sonnenfleckenentwicklung und komplizierter Strukturen im Sonnenplasma.
.................................

Europäische Wissenschaftler haben über nationale Programme und ein von der Europäischen Kommission finanziertes Programm Zugang zu Beobachtungen mit dem GREGOR-Teleskop. Neue wissenschaftliche Beobachtungen beginnen im September 2020.

Die 1457 gegründete Albert-Ludwig-Universität Freiburg bietet Bachelor- und Master­studiengänge sowie Doktorate in allen wichtigen Disziplinen an. Das Leibniz-Institut für Sonnenphysik (KIS) in Freiburg ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Es betreibt Grundlagenforschung über die Sonne und andere Sterne.




MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#19 Sonnenaktivität: Zyklus Nummer 25 hat begonnen – und wird schwach

Die Sonne hat ihren 25. Zyklus begonnen. Experten erwarten wenig Aktivität, auch beim nächsten Aktivitätsmaximum in fünf Jahren.

Bild
Das jüngste Minimum (li.) und Maximum im UV-Spektrum.
(Bild: NASA/SDO/Joy Ng)

Das internationale Expertengremium zur Vorhersage der Sonnenaktivität geht davon aus, dass unser Stern in ihrem neuen Zyklus nicht aktiver sein wird, als im vorherigen. Dieser 24. Sonnenzyklus war bereits der schwächste der jüngeren Vergangenheit und einer der schwächsten seit Beginn der systematischen Beobachtungen im 18. Jahrhundert. Nachdem die Sonne ihr Aktivitätsminimum demnach bereits im Dezember 2019 erreicht hat, habe sie aber bereits damit begonnen, wieder aktiver zu werden. Das – vergleichsweise schwache – nächste Maximum erwarten die Forscherinnen und Forscher irgendwann zwischen November 2024 und März 2026.

Keine großen Sorgen

Wie das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung nun erläutert, versammeln die US-Weltraumagentur NASA und die US-Klimabehörde NOAA seit Jahrzehnten Sonnenforscher, um die Aktivität unseres Sterns vorherzusagen. Dabei gehe es nicht nur um rein wissenschaftliche Fragen, Phasen hoher Aktivität können sich auch auf der Erde bemerkbar machen.

Bild
Vorhersage des Solar Cycle 25 Prediction Panel

Vor allem die fortwährende Technisierung könnte die Auswirkungen von heftigen Teilchen- und Strahlungsausbrüchen verschärfen. "Im schlimmsten Fall können dadurch technische Systeme wie etwa Satelliten ausfallen oder Astronauten zu Schaden kommen", schreibt das Institut. Der 25. Zyklus mache ihnen in dieser Hinsicht aber wenig Sorgen.

Bild
Aktivitätsminimum im Dezember 2019 (links) und Aktivitätsmaximum Juli 2014, gesehen vom Solar Dynamics Observatory
(Bild: NASA/SDO/Joy Ng)

Seit mehr als 200 Jahren ist bekannt, dass die Sonne in ihrer Aktivität einen ungefähr elfjährigen Zyklus durchläuft. Diese wurden vom Schweizer Astronomen Rudolf Wolf im 18. Jahrhundert bis zum Jahr 1749 zurückgerechnet, dem Maximum des sogenannten 0. Zyklus'. Seit den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts fällt die Aktivität nun immer weiter ab und auch der anstehende Zyklus werde keine Ausnahme bilden, meint das Solar Cycle 25 Prediction Panel.

Zwar hätten frühere Prognosen teilweise deutlich daneben gelegen, gestehen die Forscher noch ein. Auch dank der intensiven Forschung, moderner Sonden und der Erkenntnisse der Sonnenphysik gehöre das aber der Vergangenheit an, gibt sich Gremiumsmitglied Robert Cameron vom Max-Planck-Institut überzeugt.
(mho)



MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1036
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#20 Sonnenbeobachtungen - Magnetstürme : SunEvo - September 2020

SunEvo - September 2020




hendrik r. hannes
22.09.2020

Seit 2014 erreicht die "Große Veränderung" immer mehr Kipppunkte im solar-terrestrischem System, über die mein Beitrag berichtet und dabei die aktuellen Ereignisse auf der Sonne im September 2020 und ihre Wirkung auf Mensch & Erde, darunter Veränderungen in der Schumann Resonanz, der Magnetosphäre und vieles mehr, mit einbezieht.


====================================================

Schumann Resonance Today -- 24/7 Live Graph




hermeticus

The graph is updated every 15 minutes


MfG Utopia
Antworten