Klimaaktivisten: Fridays For Future (Greta Thunberg, Luisa Neubauer)

Erdrutsche, Tsunamis und "hohe Wellen", Risse und Löcher auf der Erde, Klimawandel, Wolkenformationen, rötlicher Himmel etc.
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#41 Fridays For Future: „Obwohl wir mehr Abstand halten müssen, fühle ich mich den anderen näher“

Fridays For Future: „Obwohl wir mehr Abstand halten müssen, fühle ich mich den anderen näher“ (2020-09-25)

Die Klimaschutzbewegung Fridays for Future kehrt nach Monaten mit Großdemos auf die Straße zurück – mit deutlich weniger Teilnehmern. Doch mancher Demonstrant kann der Pandemie sogar etwas Gutes abgewinnen.

Von der Tribüne vor dem Brandenburger Tor hallt eine Kinderstimme über die Teilnehmer des Klimastreiks von Fridays for Future und schlägt altbekannte Töne an: Sie mahnt, dass die Politik endlich aufwachen müsse. Aber eines ist an diesem Freitag natürlich neu: Die meisten Klimaschützer bei der Berliner Demonstration tragen wegen Corona eine Maske; Ordner achten darauf, dass die Sicherheitsabstände und Hygieneregeln eingehalten werden.

Mehrere Menschen versuchen, durch eine gerade neu gezogene Absperrung aus dem Tiergarten direkt vor das Tor zu kommen, aber ein junger Ordner hindert sie daran. Es ist ihm sichtlich unangenehm. Manche sind verärgert – dahinten sei doch noch genügend Platz.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#42 Rodung im Dannenröder Forst: Sind die Grünen nicht radikal genug, Frau Neubauer?

Rodung im Dannenröder Forst: Sind die Grünen nicht radikal genug, Frau Neubauer? (2020-10-03)

Luisa Neubauer kritisierte zuletzt auffällig deutlich die Grünen, bei denen sie selbst Mitglied ist. Im Interview mit WELT moniert das deutsche Gesicht von Fridays for Future, die Partei werde ihrem eigenen Anspruch nicht gerecht.

Etwas mehr als zehn Minuten Zeit für ein Telefonat hat Luisa Neubauer nach einem Interviewtermin mit Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU). Während des Gesprächs bestellt sie sich zwischendurch nebenbei einen Hafercappuccino. „Sorry, ich hab‘ gleich meinen nächsten Termin“, entschuldigt sie sich – und setzt nahtlos ihre Antwort auf die zuvor gestellte Frage fort.

Sie hat viel zu tun momentan: Im Dannenröder Forst in Hessen sollen für den Ausbau einer Autobahn Bäume gerodet werden. Umwelt- und Klimaschützer protestieren dagegen. Am Sonntag soll in Dannenrod eine Großkundgebung stattfinden.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#43 Studie für Fridays for Future: Deutschland müsste schon in 15 Jahren CO₂-frei sein

Studie für Fridays for Future: Deutschland müsste schon in 15 Jahren CO₂-frei sein (2020-10-13)

Um eine Chance zu haben, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, müsste Deutschland sehr viel schneller CO₂-frei werden, als die Bundesregierung plant. Was das bedeutet, zeigt jetzt eine Studie für die Klimaschutzbewegung.

Nur auf den ersten Blick sieht es ehrgeizig aus, wozu sich Deutschland verpflichtet hat, um die Erderwärmung zu stoppen.

In zehn Jahren, bis 2030, sollen die Treibhausgasemissionen um 55 Prozent gesunken sein.
Im Jahr 2050 soll Deutschland dann spätestens treibhausgasneutral sein.
Auf den zweiten Blick zeigt sich: Das reicht nicht, um die Erderwärmung auf unter 2 Grad, eher 1,5 Grad zu begrenzen, so sagen es Wissenschaftler schon lange. Dazu aber hat sich Deutschland, wie fast alle anderen Staaten der Welt, im Pariser Abkommen verpflichtet.

Heißt: Deutschland hat Klimaziele, aber sie passen nicht zum Pariser Klimaziel.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#44 Beschluss zu Agrarreform: Greta Thunberg wirft EU-Parlament "ökologische Zerstörung" vor

Beschluss zu Agrarreform: Greta Thunberg wirft EU-Parlament "ökologische Zerstörung" vor (2020-10-25)

Der umstrittene Kompromiss zur EU-Agrarreform ist beschlossen - nun greift die Klima-Aktivistin das EU-Parlament scharf an. Der Beschluss widerspreche dem Pariser Klimaabkommen.

Die Umweltaktivistin Greta Thunberg hat die Zustimmung des Europäischen Parlaments zur geplanten EU-Agrarreform scharf kritisiert. Das neue Subventionsgesetz werde "die ökologische Zerstörung vorantreiben", schrieb Thunberg im Onlinenetzwerk Facebook.

Umweltschützer bemängeln, dass nur 20 Prozent der geplanten Ausgaben im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in eine klimafreundliche Politik flössen.

Mit seiner Entscheidung habe sich das EU-Parlament elf Monate nach Ausrufung des Klima-Notstandes hinter eine Agrarpolitik gestellt, "die - zusammenfassend - die ökologische Zerstörung mit fast 400 Milliarden Euro antreibt", schrieb Thunberg.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#45 Fridays For Future: Schockierendes Lehrstück über den Opportunismus etablierter Eliten (Meinung)

Fridays For Future: Schockierendes Lehrstück über den Opportunismus etablierter Eliten (Meinung) (2020-10-28)

Die Stürmung der Grünen-Parteizentrale ist inakzeptabel. Die Würde der parlamentarischen Demokratie darf nicht angetastet werden. Grotesk ist es, wenn Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble den Ikonen solcher Protestformen medial die Ehre erweist.

Es ist eine hübsche Variante, dass einen Tag nach der Präsentation eines engagierten Sonderheftes zum Trendthema Klima eines Hamburger Nachrichtenmagazins, in dem der Bundestagspräsident mit der Chefin von Fridays for Future irre kritisch über dies und das räsoniert, deren Truppe die Parteizentrale der Grünen stürmt. Die gebückte Haltung, mit der ein Großteil der Journalisten einer sich zusehends radikalisierenden Öko-(Selbst)-Bewegung entgegen schleicht, führt zu immer neuen Blüten.

Und so wird aus dem „Sturmgeschütz der Demokratie“, in dem Gründer Rudolf Augstein dazu aufrief, zu „schreiben, was ist“, kein Ort, an dem kritische Fragen gestellt werden. Es gibt nur Lösungen. Es ist ein „Lösungsheft“, so seht es auf dem Titel. Es muss wohl funktionieren, weil es davon gefühlt schon Dutzende gab.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#46 Klimakrise und Lebensgrundlagen: Wer hat die Macht, Verträge zu brechen?

Klimakrise und Lebensgrundlagen: Wer hat die Macht, Verträge zu brechen? (2020-11-12)

Ein Gastbeitrag von Luisa Neubauer und Carola Rackete

Projekte wie die A49 durch den Dannenröder Forst zerstören ganz legal die Lebensgrundlagen auf diesem Planeten. Aus dieser Feststellung kann es nur eine Konsequenz geben: Wir brauchen einen Systemwandel.

Man hat der Maschine, die in Dekaden gewachsene Bäume wie Karotten herausreißt, den charmanten Namen "Harvester" gegeben. Mit großen Greifarmen arbeiten sich ebendiese Harvester seit Oktober durch ein Waldgebiet in Mittelhessen und befeuern einen Konflikt weit über den Waldrand hinaus.

Seit dieser Woche ist eine neue Eskalationsstufe erreicht – es beginnen die Räumungen im Dannenröder Wald. Aktivisten hängen in den Bäumen, auf dem Boden stapfen viele Hundertschaften von Polizisten. Sie sind da, um die Aktivisten aus dem Weg und den Harvestern den Weg freizuräumen. Die Polizisten sind im Auftrag der schwarz-grünen Landesregierung da, die wiederum im Auftrag der Bundesregierung Asphalt durch diesen 300 Jahre alten Mischwald verlegen soll.

Die Aktivisten, die dort seit Monaten Baumhäuser bauen und Forstfahrzeuge blockieren, haben keinen formalen Auftrag, wenn überhaupt haben sie sich selbst den Auftrag gegeben, Bäume, Wald, Ökosysteme, Trinkwasser, Arten zu schützen vor einer Straße, deren Nutzen für das "öffentliche Interesse" mehr als umstritten ist.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#47 Blockadeaufrufe: „Kauft kein Zeug, das ihr nicht braucht“, fordert Thunberg am „Block Friday“

Blockadeaufrufe: „Kauft kein Zeug, das ihr nicht braucht“, fordert Thunberg am „Block Friday“ (2020-11-27)

Greta Thunberg gibt den Ton vor: Umweltaktivisten nutzen den Black Friday für Demonstrationen und Aktionen. Ihr Ziel: weniger Verkehr und Konsum. Dafür wurden am „Block Friday“ auch Autobahnen blockiert – in Sachsen musste das SEK eingreifen.

Mit Abseilaktionen in mehreren Bundesländern haben Aktivisten am Freitag den Verkehr auf verschiedenen Autobahnen gestoppt. Etwa in Niedersachsen, Sachsen, Hessen, Thüringen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern seilten sich Menschen über Autobahnen ab, wie örtliche Polizeibehörden bestätigten. Unter anderem waren die Autobahn 7 bei Kassel, die A4 bei Jena, die A2 bei Braunschweig, die A4 bei Dresden sowie die A20 bei Tribsees in Mecklenburg-Vorpommern betroffen.

In Hamburg wurde die Köhlbrandbrücke von rund 40 Anhängern der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion blockiert. Zunächst lief kein Verkehr über die Brücke, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Vier Klimaschutz-Aktivisten haben sich zudem bei Schleswig von einer Brücke über die Autobahn 7 abgeseilt. Es wurde auch ein Transparent mit der Aufschrift „Mit Vollgas in die Klimakatastrophe ...? Jetzt umsteuern!“ gehisst. Die Autobahn musste wegen der Aktion in beide Richtungen für gut drei Stunden gesperrt werden.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#48 Bei Schwedischer Zeitung: „Das sind Fakten, keine Meinung“ – Thunberg als Chefredakteurin für einen Tag

Bei Schwedischer Zeitung: „Das sind Fakten, keine Meinung“ – Thunberg als Chefredakteurin für einen Tag (2020-12-06)

Greta Thunberg hat für einen Tag die Chefredaktion der schwedischen Tageszeitung „Dagens Nyheter“ übernommen. Auf der Titelseite zeigt sie einen Krater in Sibirien, in dem der Permafrost schmilzt. Kritiker bezeichneten die Aktion als „großen Fehler“.

Die Aktion wirbelte in Schweden schon vor Wochen kräftig Staub auf, als bekannt wurde: Klima-Aktivistin Greta Thunberg wird im Dezember bei einer Tageszeitung für einen Tag Chefredakteurin. Die Kontroverse folgte prompt. Am Sonntag erschien nun die Ausgabe mit der Überschrift „Das sind Fakten, keine Meinung“ und einem Foto eines Kraters in Sibirien, in dem der Permafrost schmilzt.

Thunberg kam wegen der Corona-Pandemie nicht in die Redaktion von „Dagens Nyheter“ (DN) – die Kommunikation lief nach Angaben der Zeitung in Stockholm schon länger über Chats und Telefon. Sie selbst schreibe keine Artikel, hatte der Projektleiter und Redakteur Martin Jönsson vorab gesagt. „Greta respektiert unsere journalistische Kompetenz.“ Sie habe zugleich ein großes Wissen und gute Vorschläge, über was man berichten könne.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#49 Climate Ambition Summit: „Leere Worte“ – Thunberg kritisiert digitalen Klimagipfel

Climate Ambition Summit: „Leere Worte“ – Thunberg kritisiert digitalen Klimagipfel (2020-12-13)

Auf Twitter kritisiert Greta Thunberg den digitalen Klimagipfel Climate Ambition Summit: Dort feierten Anführer ihre „schamlosen Schlupflöcher“ und den „Raub heutiger und künftiger Lebensbedingungen“.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist hart mit dem digitalen Klimagipfel zum fünften Jahrestag der Einigung auf das Pariser Klimaabkommen ins Gericht gegangen. „Beim Climate Ambition Summit feiern Anführer ihre schamlosen Schlupflöcher, leeren Worte, unzureichenden Fernziele und den Raub heutiger und künftiger Lebensbedingungen – und nennen es ‚Ehrgeiz‘“, schrieb die 17-Jährige am Samstag auf Twitter. „Es gibt keine Klimaanführer. Die einzigen, die das ändern können, seid ihr und ich. Zusammen.“

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2585
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#50 Luisa Neubauer im SPIEGEL-Spitzengespräch: »Im Schatten von Corona wird Klimazerstörung vorangetrieben«

Luisa Neubauer im SPIEGEL-Spitzengespräch: »Im Schatten von Corona wird Klimazerstörung vorangetrieben« (2021-01-22)

Klimaschutz, war da was? Die Corona-Pandemie verdrängt eine andere große Krise unserer Zeit. »Fridays for Future«-Aktivistin Luisa Neubauer sagt, was die Politik im Krisenmodus versäumt hat.

Kein Thema hat die Politik im vergangenen Jahr so beschäftigt wie die Coronakrise. Andere Themen gerieten in den Hintergrund – sehr zum Missfallen der Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer. Im SPIEGEL-Spitzengespräch mit Moderator Markus Feldenkirchen zeigte sich Neubauer über den Umgang mit der Klimakrise während der Pandemie enttäuscht.

Natürlich sei es von absoluter Priorität, viel Energie und Ressourcen in die Bekämpfung der Pandemie zu stecken, sagte Neubauer. Doch hätten die vergangenen Monate gezeigt, »wie dermaßen schlecht Regierungen, Gesellschaften und Wirtschaften weltweit sind, wenn es darum geht, gleichzeitig mehrere Krisen ernstzunehmen, und das ist in einer Epoche der multiplen Krisen keine gute Botschaft«.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten