Mobilität: ÖPNV

Bargeldabschaffung, Sozialkredit-Systeme, Mobilität etc...
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#41 Nahverkehr: Dauerhaft günstige Tickets gefordert

Nahverkehr: Dauerhaft günstige Tickets gefordert (2022-06-08)

Was folgt auf das 9-Euro-Ticket? Umweltbundesamt, Linke und mehrere Verbände sehen den Zuspruch zur Rabattaktion für Bus und Bahn als Grund eine langfristige Flatrate wie in Österreich einzuführen. Der Landkreistag hält dagegen.

Aufgrund der hohen Nachfrage nach dem Neun-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr fordert das Umweltbundesamt (UBA) auch nach Ende der Entlastungsmaßnahme im September vergünstigte Jahrestickets. »Die Idee, eine Flatrate für den ÖPNV in Deutschland in Form eines Deutschlandtickets zu haben, ist attraktiv«, sagte die UBA-Verkehrsexpertin Katrin Dziekan dem »Handelsblatt« vom Mittwoch. Auch die Linke sprach sich für eine Verlängerung der Rabattaktion aus. Der Landkreistag äußerte hingegen Bedenken aufgrund der zu befürchtenden Einnahmeverluste.

Dziekan verwies im »Handelsblatt« auf das in Österreich umgesetzte Modell. Seit Oktober 2021 erlaubt dort das sogenannte Klimaticket die Nutzung des gesamten öffentlichen Nahverkehrs zu einem regulären Preis von jährlich 1095 Euro, nach dem Vorbild des 365-Euro-Tickets (ein Euro pro Tag) in der Stadt Wien. Eine solche Regelung »wäre aber mit erheblichen Kosten verbunden, für die eine ausreichende Finanzierung sichergestellt werden muss«, sagte Dziekan.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#42 Neun-Euro-Ticket 16 Millionen Mal gekauft

Neun-Euro-Ticket 16 Millionen Mal gekauft (2022-06-14)

Zu den bis vor einer Woche verkauften Neun-Euro-Tickets kamen noch knapp 10 Millionen hinzu. Unterdessen kümmern sich Forschende um mögliche Auswirkungen.

Das Neun-Euro-Ticket wurde seit dem Verkaufsbeginn am 1. Juni bundesweit rund 16 Millionen Mal verkauft. Das teilte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) mit, in dem deutsche Verkehrsunternehmen, Verbünde und die Deutsche Bahn organisiert sind.

"Hinzu kommen die mindestens zehn Millionen Tickets der Abonnentinnen und Abonnenten, die für die drei Monate Juni, Juli und August als 9-Euro-Ticket gelten", hieß es weiter. Damit sieht sich der VDV auf einem guten Weg, die prognostizierte Zahl von monatlich bis zu 30 Millionen Nutzern zu erreichen.

Die Deutsche Bahn hatte am Montag mitgeteilt, dass einer internen Auswertung zufolge an den ersten beiden Gültigkeitstagen, dem 1. und 2. Juni, rund zehn Prozent mehr Fahrgäste im Regionalverkehr unterwegs waren. Gleiches gelte für den 7. und 8. Juni, den beiden Tagen nach dem langen Pfingstwochenende. Zum 7. Juni hatte die Deutsche Bahn gemeldet, 6,5 Millionen Neun-Euro-Tickets verkauft zu haben.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#43 Rabattaktion im Öffentlichen Nahverkehr: Bremer SPD fordert Nachfolge für 9-Euro-Ticket

Rabattaktion im Öffentlichen Nahverkehr: Bremer SPD fordert Nachfolge für 9-Euro-Ticket (2022-06-15)

Was kommt nach dem 9-Euro-Ticket? Die Bremer SPD schlägt nach SPIEGEL-Informationen ein vergünstigtes Jahresticket für Busse und Bahnen vor. Zahlen soll der Bund.

Die SPD in Bremen fordert von der Bundesregierung eine Anschlusslösung für das 9-Euro-Ticket im Öffentlichen Nahverkehr. Die Rabattaktion habe »ein ›Window of Opportunity‹ geöffnet, das es nun mutig zu nutzen gilt«, schreibt Mustafa Güngör, SPD-Fraktionschef in der Bremischen Bürgerschaft, in einem Brief an die SPD-Fraktionschefs in Bund und Ländern.

»Lieber Rolf, liebe Genossinnen und Genossen«, heißt es in dem dreiseitigen Brief, der dem SPIEGEL vorliegt. Befürchtungen, das 9-Euro-Ticket werde nicht angenommen, seien schnell widerlegt worden. Die Bremer Straßenbahn habe schon am 2. Juni 100.000 dieser Tickets verkauft. Laut einer Aufstellung der Deutschen Bahn hat sich das Fahrgastaufkommen in Regional- und S-Bahnen um rund 25 Prozent erhöht .

Die Bremer SPD halte es für problematisch, wenn die Ticketpreise ab September »wieder auf das jeweilige Vorjahresniveau angehoben werden – oder gar stark steigen, wie dies manche VerkehrsexpertInnen prognostizieren«.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#44 Repräsentative Umfrage: Mehrheit nutzt 9-Euro-Ticket für die Freizeit

Repräsentative Umfrage: Mehrheit nutzt 9-Euro-Ticket für die Freizeit (2022-06-16)

Nach Sylt gern mit dem Zug, ins Büro eher nicht: Die Mehrheit der 9-Euro-Ticket-Käufer nutzt den Fahrschein für Ausflüge. Das Angebot spricht dabei viele Autofahrer an.

Überfüllte Züge, gestresste Reisende: Das 9-Euro-Ticket hat in Deutschland teils für sehr hohes Fahrgastaufkommen in den Regionalzügen gesorgt, die Nachfrage ist riesig. Seit dem Verkaufsstart vor rund drei Wochen sind laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) bundesweit schon rund 16 Millionen verkauft worden. Dazu kommen mindestens zehn Millionen Tickets der Abonnentinnen und Abonnenten, die für die drei Monate Juni, Juli und August als 9-Euro-Ticket gelten.

Die Deutsche Bahn hatte am Montag mitgeteilt, dass einer internen Auswertung zufolge an den ersten beiden Gültigkeitstagen, dem 1. und 2. Juni, rund zehn Prozent mehr Fahrgäste im Regionalverkehr unterwegs waren. Gleiches gelte für den 7. und 8. Juni, den beiden Tagen nach dem langen Pfingstwochenende.

Doch wer nutzt das Ticket für welche Reisen?

Dieser Frage hat sich eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Civey gewidmet und dabei die Antworten von Menschen ausgewertet, die vorher kein Abo hatten – also zu den rund 16 Millionen Ticket-Käufern zählten. Dabei zeigt sich: Das 9-Euro-Ticket nutzen die Menschen vor allem für die Freizeitgestaltung.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#45 Autonomes Fahren: Deutsche Bahn will automatische Shuttles in den ÖPNV schicken

Autonomes Fahren: Deutsche Bahn will automatische Shuttles in den ÖPNV schicken (2022-06-21)

Zusammen mit dem Verkehrsverbund RMV will die DB im kommenden Jahr autonome Rufbusse in den ÖPNV integrieren.

Die Deutsche Bahn (DB) und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) wollen im kommenden Jahr eine Flotte aus autonom fahrenden On-Demand-Shuttles (oder Rufbussen) in Betrieb nehmen. Es soll die weltweit erste Flotte dieser Art werden, die vollständig in den Regelbetrieb geht und in den ÖPNV-Regelbetrieb integriert wird, teilte die Deutsche Bahn mit.

Die Software für den On-Demand-Dienst soll die DB-Tochter ioki liefern, der Ridepooling-Betreiber CleverShuttle und die Verkehrsunternehmen Heag mobilo und kvgOF den Dienst vor Ort betreiben. Die Fahrassisstenzsysteme liefert die Intel-Tochter Mobileye. Weitere Details zu dem Unterfangen wurden noch nicht bekannt.

Den ersten autonomen Bus hatte die DB 2017 in Bad Birnbach im Kreis Rottal-Inn in den öffentlichen Nahverkehr geschickt. Den ersten von ioko betriebenen Rufbus ließ die DB vor vier Jahren im pfälzischen Wittlich fahren. Damals wie heute geht es darum, die Mobilitätslücke zwischen Haustür und Bahnhof zu schließen, besonders am Stadtrand und auf dem Land. Dort sind laut einer Umfrage unter Verkehrsunternehmen 47 Prozent aller gegenwärtigen On-Demand-Verkehrsmittel unterwegs.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#46 »Dauerhaft nicht möglich«: Verkehrsminister Wissing sieht keine Zukunft für das 9-Euro-Ticket

»Dauerhaft nicht möglich«: Verkehrsminister Wissing sieht keine Zukunft für das 9-Euro-Ticket (2022-06-23)

Das 9-Euro-Ticket lockt viele Menschen in Busse und Bahnen – doch FDP-Minister Volker Wissing will nicht, dass es weiter angeboten wird. Er möchte andere Lösungen finden.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) hat sich zufrieden mit der Entwicklung des Neun-Euro-Tickets gezeigt, zugleich aber eine Verstetigung dieses günstigen Angebots ausgeschlossen. »Dauerhaft ist das nicht möglich«, sagte der Minister am Donnerstag RTL/ntv. »Denn das Ticket kostet im Monat über eine Milliarde Euro.«

Die auf drei Monate begrenzte Maßnahme müsse evaluiert werden. Mit den Ländern sei zu diskutieren, wie das Angebot von Bus und Bahn verbessert werden könne, sagte Wissing. Die Länder pochen vor allem auf mehr Geld für ihre Infrastruktur.

Grundsätzlich freue der FDP-Mann sich, »dass die Maßnahme so gut ankommt und so gut angenommen wird«. Das Ticket habe die Erwartungen vieler übertroffen. »Viele Bundesländer wollten das Ticket gar nicht haben und jetzt wollen sie es gar nicht mehr loswerden«, sagte Wissing.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 10557
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Germany

#47 Nahverkehr: Deutsche wünschen sich bundesweit gültiges 365-Euro-Ticket

Nahverkehr: Deutsche wünschen sich bundesweit gültiges 365-Euro-Ticket (2022-07-01)

Das 9-Euro-Ticket lockt Millionen in Busse und Bahnen – laut einer SPIEGEL-Umfrage befürworten die meisten Menschen ein etwas teureres, dauerhaftes Angebot. Zentrale Akteure zeigen sich zunehmend aufgeschlossen.

In Westerland auf Sylt lungern ein paar Punks herum, zwischen Berlin und der Ostsee und auf anderen Freizeitrouten kommen einige Fahrgäste mit Rädern nicht mehr mit – doch alles in allem ist das befürchtete Bahn-Chaos durch den 9-Euro-Monatsfahrschein bisher ausgeblieben. Dabei sind etwa 21 Millionen derartige Tickets für Juni verkauft worden, hinzu kommen laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zehn bis zwölf Millionen Menschen, die sowieso ein Abo haben.

Das Nahverkehrssystem hält also mehr aus, als manche ihm zugetraut haben – vielleicht auch deshalb wünscht sich die Mehrheit der Deutschen ein dauerhaftes, günstiges Ticket, mit dem sich die gesamte Republik bereisen lässt. Laut einer Civey Umfrage für den SPIEGEL sprechen sich 54 Prozent der Wahlberechtigten für ein Ticket aus, das im Jahr 365 Euro kostet und bundesweit in Regionalzügen, Straßenbahnen und Bussen gilt. Nur 26 Prozent sind dagegen, der Rest ist unentschieden.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten