Social Media

Bargeldabschaffung, Sozialkredit-Systeme, Mobilität etc...
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#1 Social Media

Dokumentationen, Vorträge, Artikel usw. zum Thema Social Media.
Social Media (englisch für soziale Medien) sind digitale Medien und Methoden (vgl. Social Software), die es Nutzern ermöglichen, sich im Internet zu vernetzen, sich also untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in einer definierten Gemeinschaft oder offen in der Gesellschaft zu erstellen und weiterzugeben. Der Begriff „Social Media“ dient auch zur Beschreibung einer neuen Erwartungshaltung an die Kommunikation und wird zur Abgrenzung vom Begriff Medium für ein Druckwerk oder einen Rundfunkkanal stets im Plural verwendet. Dies soll signalisieren, dass es sich um mehr handelt als um einzelne Medien oder Kanäle.

Soziale Interaktionen und kollaboratives Schreiben (manchmal in Anlehnung an den englischen Begriff auch „Kollaboration“ genannt) in sozialen Medien gewinnen zunehmend an Bedeutung und wandeln mediale Monologe (one to many).

Zudem können sie das schnelle Verbreiten von Wissen, Meinungen und anderen Informationen unterstützen. Es besteht im Unterschied zu traditionellen Massenmedien weniger oder kein soziales Gefälle zwischen Sender und Rezipienten (Sender-Empfänger-Modell). Als Kommunikationsmittel werden dabei Text, Bild, Audio oder Video verwendet. Das gemeinsame Erstellen, Bearbeiten und Verteilen von Inhalt, unterstützt von interaktiven Anwendungen, bis hin zum Ansehen, Lesen und Verstehen betont auch der Begriff Web 2.0.

Weitere Informationen: Wikipedia - Social Media


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#2 Vorwurf der "Hassrede": US-Organisation fordert von Apple, Telegram aus dem App Store zu entfernen

Vorwurf der "Hassrede": US-Organisation fordert von Apple, Telegram aus dem App Store zu entfernen (2021-01-18)

Eine nicht-gewinnorientierte US-Organisation hat Apple verklagt und verlangt, den Telegram Messenger aus dem App Store zu entfernen. Sie behauptet, Telegram habe keine Maßnahmen gegen Benutzer ergriffen, die an die Unruhen im US-Kongress teilgenommen hatten.

Die US-amerikanische nicht-gewinnorientierte Organisation "Coalition for a Safer Web" (Koalition für ein sichereres Internet) hat eine Klage gegen Apple eingereicht und gefordert, den Telegram Messenger aus dem App Store zu entfernen.

Die Klage wurde im Bundesstaat Kalifornien eingereicht. Die Organisation behauptet, die Telegram-Verwaltung habe keine ausreichenden restriktiven Maßnahmen gegen Benutzer ergriffen, die extremistische Botschaften verbreitet und zu den Unruhen in und um den US-Kongress am 6. Januar aufgerufen hätten. Die Organisation ist der Ansicht, dass Telegram gegen die Nutzungsbedingungen des App Store verstoße, indem der Messenger die Veröffentlichung extremistischer und rassistischer Inhalte sowie von Nachrichten ermöglicht, die Hass auslösen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#3 Ehemaliger Facebook-Manager fordert Medien auf, biblische und konservative Inhalte zu streichen

Ehemaliger Facebook-Manager fordert Medien auf, biblische und konservative Inhalte zu streichen (2021-01-20) (Microsoft Translator)

Ein ehemaliger Facebook-Manager hofft stolz, dass TV-Dienstleister und Social-Media-Plattformen alles in ihrer Macht Stehende tun werden, um konservative Inhalte zu stoppen.

Stamos sagte dem Moderator, dass Telekommunikationsanbieter wie AT&T, Comcast und Verizon konservative Ansichten aus ihren Netzwerken entfernen sollten.

"Den Amerikanern den Zugang zu diesen Themen zu ermöglichen, gibt den Menschen die Möglichkeit, den Medien oder Reportern zu folgen, die ihnen am besten gefallen", sagt Smatos.

Der Konservatismus bezieht sich, um es klarzustellen, auf traditionelle Standpunkte oder Lehren, die manchmal biblischen Gesichtspunkten wie Ehe oder Sexualität unterliegen.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Gwynfor
Beiträge: 160
Registriert: 03.09.2019 12:41
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
Germany

#4 Ken Jebsen

17:09 Uhr Youtube verbannt Ken Jebsen für immer
Der Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen ist kein Unbekannter in der neurechten Szene. Der 2011 vom RBB entlassene Journalist behauptet in seinen Videos unter anderem, der Microsoft-Mitgründer Bill Gates denke darüber nach, Menschen im Rahmen von Impfungen gezielt zu sterilisieren.

Nun hat Youtube Jebsens Kanal "KenFM" endgültig gesperrt. "Videos auf dem Kanal KenFM haben gegen unsere Covid-19-Richtlinien verstoßen", teilte ein Sprecher des Videoservices mit. Zum dritten Mal seien Community-Richtlinien missachtet worden. Nach den Regeln von Youtube werde ein Kanal dauerhaft gelöscht, wenn innerhalb von 90 Tagen dreimal gegen diese Richtlinien verstoßen wird.
NTV - Der Tag


Benutzeravatar
Gwynfor
Beiträge: 160
Registriert: 03.09.2019 12:41
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:
Germany

#5 YouTube löscht „Dislikes“ von Biden-Videos

YouTube löscht „Dislikes“ von Biden-Videos und bezeichnet sie als Spam
22. Januar 2021 Aktualisiert: 22. Januar 2021 19:17
Facebook Twittern Parler Email
YouTube hat Tausende sogenannte „Dislikes“ von Videos des offiziellen Kanals des Weißen Hauses gelöscht. Das Unternehmen erklärte, dass dies Teil seiner Bemühungen sei, Beiträge zu entfernen, die es als „nicht authentisch“ betrachtet.
Nutzer der Plattform YouTube bemerkten, dass Dislikes (auf Deutsch: „Mag ich nicht“) zu Tausenden von verschiedenen Videos des Weißen Hauses gelöscht wurden und begannen, Vorher-Nachher-Screenshots auf anderen sozialen Medien zu posten. Das geschah kurz nachdem die neue US-Regierung den Kanal übernahm und ihre ersten Videos veröffentlichte.

Die Screenshots zeigen, dass insgesamt mindestens 16.000 Dislikes unter drei Videos entfernt wurden. Selbst nach den Anpassungen wiesen die fünf offiziellen Videos auf dem Kanal zusammen immer noch etwa 14.000 Likes auf – gegenüber fast 60.000 Dislikes um 15:30 Uhr (Ortszeit) am 21. Januar.
.....
EpochTimes - Weiter hier


Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#6 Ausschreitungen in Washington: Website veröffentlicht Porträts von 6000 angeblichen Kapitol-Stürmern

Ausschreitungen in Washington: Website veröffentlicht Porträts von 6000 angeblichen Kapitol-Stürmern (2021-01-24)

Bei den teils gewaltsamen Protesten in Washington filmten Hunderte Trump-Anhänger, wie sie das Kapitol stürmten. Aktivisten haben diese Videos ausgewertet und Fotos Tausender Teilnehmer online gestellt.

Seit Trump-Unterstützer am 6. Januar in das US-Kapitol eingedrungen sind und dort randaliert haben, sucht das FBI nach Beteiligten. Schon nach einer Woche waren laut FBI-Direktor Christopher Wray in 200 Fällen Ermittlungen eingeleitet und 100 Personen verhaftet worden. Dem Aufruf, den Behörden Informationen über die gewalttätigen Ausschreitungen bereitzustellen, sind offenbar Zigtausende gefolgt. Bisher sind beim FBI mehr als 140.000 Videos und Fotos mit Hinweisen eingegangen. Ein Student aus dem Großraum Washington D.C. geht nun noch einen Schritt weiter.

Er hat die 827 Videos ausgewertet, die während der Ausschreitungen im und im Umfeld des Kapitols aufgenommen und auf das von Rechten genutzte soziale Netzwerk Parler hochgeladen wurden. Das Ergebnis ist eine Website, auf der 6000 Porträtfotos von all jenen Personen gezeigt werden, die auf irgendeine Weise in jenen Videos vorkommen.

Möglich wurde das, weil Aktivisten nach eigenen Angaben den kompletten Datenbestand von Parler heruntergeladen hatten, bevor das Netzwerk offline ging. Amazon, auf dessen Servern, das Netzwerk bis dahin lief, hatte die Zusammenarbeit beendet. Zudem war das System offenbar so schlecht gesichert, dass es für die Aktivisten kein Problem darstellte, sogar von den Usern gelöschte Parler-Beiträge zu sichern.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#7 Großbritanniens Prinz Harry fordert Social-Media-Zensur von Amerikanern

Großbritanniens Prinz Harry fordert Social-Media-Zensur von Amerikanern (2021-01-23) (Microsoft Translator)

Hatten wir da nicht eine Revolution?

Der britische Prinz Harry betonte diese Woche in einem Interview mit Fast Media eine elitäre Forderung nach Zensur in den sozialen Medien und behauptete, dass der Dissens des westlichen politischen Establishments eine Bedrohung für die Demokratie darstelle.

"Wirverlieren Geliebte an Verschwörungstheorien, verlieren ein Gefühl von sich selbst wegen der Flut von Unwahrheiten und verlieren im größten Umfang unsere Demokratien",behauptete der Prinz. "Das Ausmaß dieser ist nicht überbewertet."

Prinz Harry hat sich als amerikanischer Einwohner etabliert und zuvor seine Unzufriedenheit mit britischen Bürgern nach dem Brexit-Votum für den Austritt aus der Europäischen Union festgestellt. Der globalistische Elitärer lebt mit seiner Frau Meghan Markle in einer Multimillionärsgemeinde in Südkalifornien und begnügt sich damit, sich gegen die Freiheiten der freien Meinungsäußerung in den USA zu stellen.

In dem Interview benutzte Harry eine getarnte Sprache, um elitäre Zensurforderungen zu stellen, wobei er im Allgemeinen alarmistische Ansichten über das ausdrückte, was er als "Fehlinformation" bezeichnet, während er es vermied, einen peinlichen und direkten Aufruf zur Zensur zu machen.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1

Meine Einschätzung (nicht erst seit heute ...): Harry im Auge behalten. Der wird noch ganz ganz ganz groß rausgebracht ... *sielacht


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#8 Microsoft-Patent zeigt Pläne, verstorbene Menschen als ChatBots wiederzubeleben

Microsoft-Patent zeigt Pläne, verstorbene Menschen als ChatBots wiederzubeleben (2021-01-20) Microsoft Translator)

Microsoft wurde ein Patent erteilt, das es dem Unternehmen ermöglichen würde, einen Chatbot unter Verwendung der persönlichen Daten verstorbener Personen zu erstellen.

Das Patent beschreibt die Erstellung eines Bots basierend auf den "Bildern, Sprachdaten, Social-Media-Beiträgen, elektronischen Nachrichten" und weiteren persönlichen Informationen.

"Die bestimmte Person [die der Chat-Bot repräsentiert] kann einer früheren oder gegenwärtigen Entität (oder einer Version davon) entsprechen, wie z. B. einem Freund, einem Verwandten, einem Bekannten, einem Prominenten, einem fiktiven Charakter, einer historischen Figur, einer zufälligen Entität usw.", heißt es weiter.

"Die bestimmte Person kann auch sich selbst entsprechen (z. B. der Benutzer erstellt/trainiert den Chat-Bot", beschreibt Microsoft auch – was impliziert, dass lebende Nutzer im Todesfall einen digitalen Ersatz trainieren könnten.

Microsoft hat sogar den Begriff von 2D- oder 3D-Modellen von bestimmten Personen aufgenommen, die über Bilder und Tiefeninformationen oder Videodaten generiert werden.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1

Damit hat man alle Informationen rund um "Projekt ZYPHR" preisgegeben. Wird das ein Spaß ... *sielacht


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#9 Wenn "Facebook privat ist", warum füttern sie dann die privaten Nachrichten der Nutzer direkt an das FBI?

Wenn "Facebook privat ist", warum füttern sie dann die privaten Nachrichten der Nutzer direkt an das FBI? (2021-01-24) (Microsoft Translator)

Obwohl sie die Zensur beklagten, als sie letztes Jahr passierte, als Donald Trump Anfang des Monats von Twitter und Facebook verbannt wurde, lobte die Linke den Schritt der großen Tech. "Facebook ist ein privates Unternehmen und kann tun, was sie wollen", skandierte die heuchlerische Menge der Pro-Zensur ad nauseum durch den digitalen Äther, nachdem der böse orange Mann zum Schweigen gebracht wurde. Aber wie wir immer wieder gesagt haben, ist Facebook, privat zu sein, einfach nicht wahr.

Nun aber hat Facebook mit der Bundesregierung ein skrupelloses Schnäppchen gemacht, das jeden Zweifel ein für alle Mal ausräumen sollte. Sie übergeben nun vorsätzlich private Botschaften von Trump-Anhängern, die über die Ereignisse im Kapitol am 6. Januar gesprochen haben.

Google, Apple und Amazon haben Anfang des Monats das Pro-Trump-Social-Media-Netzwerk Parler aus dem Internet gestrichen, weil die Nutzer auf der Plattform diskutiert haben. Es wurde behauptet, dass die Handvoll Dolts, die das Kapitol am 6. Januar stürmten, Parler nur dazu benutzt hätten, ihren lächerlichen, unbewaffneten, albernen, erfolglosen und erbärmlichen Versuch zu planen, Trump im Weißen Haus zu halten.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2486
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#10 Twitter enthüllt "Birdwatch", eine neue Plattform, auf der Nutzer Tweets überprüfen

Twitter enthüllt "Birdwatch", eine neue Plattform, auf der Nutzer Tweets überprüfen (2021-01-25) (Microsoft Translator)

Twitter hat endlich einen Weg gefunden, den linken Mob zu besänftigen, der seit langem die Politik in der App diktiert, während er sich von jeder Verantwortung entbindet.

Laut einer Von NBC News von Ben Collins und Brandy Zadrozny veröffentlichten Geschichte lanciert Twitter eine Crowdsourcing-Funktion, die Verleumdung und Fehlinformationen in ähnlicher Weise bekämpfen soll, wie Wikipedia potenziell irreführende Tweets kennzeichnet.

Das neue System wird es Benutzern ermöglichen, Tweets, die "irreführend oder falsch" sind, "diskussionen" und "Kontext" zu bieten.

Laut NBC ist das neue Projekt namens "Birdwatch" ein eigenständiger Abschnitt von Twitter, der zunächst nur für eine kleine Gruppe von Nutzern verfügbar sein wird, größtenteils auf der Basis von First-come, First-served. Anstatt echten Faktenprüfern Priorität einzuräumen, müssen Benutzer ein Konto verwenden, das an eine echte Telefonnummer und E-Mail-Adresse gebunden ist.

"Birdwatch ermöglicht es Menschen, Informationen in Tweets zu identifizieren, die sie für irreführend oder falsch halten, und Notizen zu schreiben, die einen informativen Kontext bieten", schrieb Twitter-Vizepräsident Keith Coleman in einer Pressemitteilung. "Wir glauben, dass dieser Ansatz das Potenzial hat, schnell zu reagieren, wenn irreführende Informationen verbreitet werden, und fügen Kontext hinzu, dem die Menschen vertrauen und wertvoll finden."

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten