Mobilität: Auto/Motorrad

Bargeldabschaffung, Sozialkredit-Systeme, Mobilität etc...
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#161 Automobilindustrie: Opel-Absatz bricht um mehr als ein Drittel ein

Automobilindustrie: Opel-Absatz bricht um mehr als ein Drittel ein (2021-01-14)

Der Autobauer hat im vergangenen Jahr deutlich weniger Fahrzeuge verkauft. Auch der Absatz der Konzernmutter PSA geht zurück. Damit schneidet der Konzern deutlich schlechter ab als die Branche insgesamt.

Viele Kunden hielten sich 2020 beim Autokauf zurück. Das trifft den Autobauer Opel besonders hart: Der Absatz sank um mehr als ein Drittel, wie die französische Konzernmutter PSA am Donnerstag in Paris mitteilte. Demnach wurden 2020 insgesamt 630.000 Fahrzeuge von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall verkauft – das ist ein Rückgang um 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit war Opel der große Verlierer im Konzern.

Auch PSA insgesamt geriet durch die Coronavirus-Pandemie stark unter Druck: Die weltweiten Verkäufe des Konzerns um die Marken Peugeot, Citroën, DS und Opel brachen um knapp 28 Prozent auf rund 2,5 Millionen Fahrzeuge ein. Besonders massiv war der Rückgang in Europa mit einem Minus von knapp 30 Prozent sowie in China mit fast 58 Prozent. Zum Vergleich: Der Automarkt insgesamt schrumpfte im vergangenen Jahr um fast ein Fünftel.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1

Opel geh'n die Popel aus ... *sielacht


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#162 Gesetzentwurf: Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

Gesetzentwurf: Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos (2021-01-17)

Geht es nach Plänen des Wirtschaftsministeriums, könnte auf Besitzer von Elektroautos ein zeitlich begrenzter Blackout zukommen. Ein Gesetzentwurf erlaubt es Stromanbietern, bei drohender Überlastung große Verbraucher vom Netz zu nehmen.

Das Bundeswirtschaftsministerium will Stromanbietern durch eine Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes die Möglichkeit einräumen, große Verbraucher wie Elektroautos und Wärmepumpen zeitweise ferngesteuert vom Netz zu nehmen. Das geht aus dem Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums hervor, der WELT AM SONNTAG vorliegt.

Darin wird in Paragraf 14a die sogenannte Spitzenglättung geregelt, bei der „steuerbare Verbrauchseinrichtungen“, zu denen Elektroautoladestationen und Wärmepumpen gehören sollen, für bis zu zwei Stunden pro Tag keinen Strom bekommen können, wenn andernfalls eine Überlastung des Netzes drohen würde.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#163 Umstrittener Gesetzesentwurf: Zwangs-Ladepausen für E-Autos – plötzlich pfeift der Minister seine Leute zurück

Umstrittener Gesetzesentwurf: Zwangs-Ladepausen für E-Autos – plötzlich pfeift der Minister seine Leute zurück (2021-01-18)

Wirtschaftsminister Altmaier reagiert auf Recherchen von WELT AM SONNTAG und zieht einen umstrittenen Gesetzentwurf zurück. Ursprünglich sollten Stromanbieter Elektroautos ferngesteuert den Saft abdrehen können. Davon will man jetzt nichts mehr wissen.

Es dauerte nur wenige Stunden, bis Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) seine Mitarbeiter zurückpfiff. Am Sonntagmorgen hatte WELT AM SONNTAG über einen Gesetzentwurf aus Altmaiers Ministerium berichtet, der es Stromanbietern erlauben wollte, Besitzern von Elektroautos täglich bis zu zwei Stunden Zwangsladepause zu verordnen, wenn sonst eine Überlastung des Netzes drohen würde.

Nicht nur E-Fahrzeugen, auch Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen sollte ferngesteuert der Saft abgedreht werden. „Spitzenglättung“ sollte die Zwangspause im Paragraf 14a des geänderten Energiewirtschaftsgesetzes heißen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#164 Neue Elektroautoindustrie: Israelische Firma entwickelt 5-Minuten-Akku

Neue Elektroautoindustrie: Israelische Firma entwickelt 5-Minuten-Akku (2021-01-19) (Microsoft Translator)

Herzliya-basierteS Start-up StoreDot stellt Lösung für Haupthindernis für weit verbreitete Nutzung von Elektrofahrzeugen, aber es erfordert große Upgrades auf Ladestationen

Das israelische Unternehmen StoreDot gab am Dienstag bekannt, dass es in einer wegweisenden Leistung in der Elektrofahrzeugindustrie gelungen sei, die weltweit erste Autobatterie zu entwickeln, die in nur fünf Minuten vollständig aufgeladen werden kann.

Allerdings wird die Erfindung einige Zeit in Anspruch nehmen, um kommerziell machbar zu werden, da die ultraschnelle Ladung viel höhere Ladegeräte erfordern würde, als derzeit verfügbar sind, berichtete The Guardian.

Elektroautos, die ein wichtiger Teil der weltweiten Versuche zur Bewältigung der Klimakrise sind, standen vor der Herausforderung, dass Batterien Stunden zum Vollaufladen in Anspruch nehmen mussten, was zu "Range-Angst" führte – der Angst, dass die Batterie mitten auf der Fahrt ausgeht und der Fahrer an einer Ladestation strandet.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#165 Elektroautos: Platter Durchbruch

Elektroautos: Platter Durchbruch (2021-01-21)

Elektroautos boomen nicht nur, weil der Staat sie fördert. Hersteller produzieren zunehmend billigere und bessere Autos – mit radikal vereinfachten Baukastensystemen, wie sie bei Verbrennern gar nicht denkbar wären.

Bild

Wer als Kind mit einem Baukasten gespielt hat, wird sich gut erinnern: Aus den immer gleichen Einzelteilen lassen sich viele verschiedene Dinge zusammenfügen.

Die Autoindustrie greift auf dieses Prinzip zunehmend zurück. Es ist der Schlüssel zum Durchbruch der Elektromobilität – nur mit standardisierten Plattformen lassen sich Batteriefahrzeuge billig und variantenreich herstellen.

Auf Basis des modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) des VW-Konzerns etwa sollen bis nächstes Jahr 27 Elektromodelle der Marken Audi, Seat, Skoda und VW auf den Markt kommen. Bis zum Jahr 2028 soll die MEB-Sippe auf knapp 70 Typen anwachsen. Die Planerinnen und Planer in Wolfsburg rechnen mit insgesamt 22 Millionen MEB-Fahrzeugen in den nächsten zehn Jahren.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#166 Elektromobilität: Wenn das E-Auto beschleunigt wie ein Porsche

Elektromobilität: Wenn das E-Auto beschleunigt wie ein Porsche (2021-01-21)

Geringe Reichweite, lange Aufladezeiten und geringe Beschleunigung sind Mankos von E-Fahrzeugen. Nun haben Wissenschaftler einen Akku entwickelt, der all diese Probleme auf einen Schlag löst.

Bisher gibt es viele Vorbehalte gegen Elektroautos – vor allem wegen geringer Reichweite und langer Ladezeiten. Nun haben Forscher eine massentaugliche Batterie entwickelt, die sich sehr schnell laden lässt.

Die neu entwickelte wiederaufladbare Batterie für Elektrofahrzeuge kann innerhalb von zehn Minuten geladen werden. Diese Innovation von US-Wissenschaftlern erfordert allerdings ein permanentes Betreiben des Akkumulators bei 60 Grad Celsius.

Die schnellere Aufladezeit könne bei potenziellen Käufern von Elektroautos der Sorge vor fehlender Reichweite entgegenwirken, betonen Chao-Yang Wang und seine Kollegen von der Pennsylvania State University in University Park in der Fachzeitschrift „Nature Energy“.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#167 Autoindustrie: Vier von zehn deutschen Neuwagen gehen nach China

Autoindustrie: Vier von zehn deutschen Neuwagen gehen nach China (2021-01-23)

Die Bedeutung des chinesischen Markts für die deutsche Automobilindustrie ist auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Besonders der Volkswagen-Konzern ist auf das Geschäft in der Volksrepublik angewiesen.

Die Abhängigkeit der deutschen Autobauer von China wird immer größer: Vier von zehn Neuwagen werden mittlerweile in die Volksrepublik exportiert. Das berichtet die »Augsburger Allgemeine« in ihrer Samstagsausgabe unter Verweis auf eine Studie von CAR. Das Kürzel steht für das Center Automotive Research des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer.

2020 exportierten die deutschen Autokonzerne Volkswagen, Daimler und die BMW-Gruppe demnach 5,4 Millionen Fahrzeuge nach China. Das entspricht mehr als einem Drittel (38,2 Prozent) der insgesamt weltweit abgesetzten 14,16 Millionen Neufahrzeuge. »So hoch war der China-Anteil der deutschen Autobauer noch nie, und er wird weiter steigen«, sagte Dudenhöffer der Zeitung. Gleichzeitig warnte er vor den Vorteilen für Wettbewerber aus Südkorea und Japan durch das neue asiatische Freihandelsabkommen RCEP.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#168 Waymo weit vor Tesla: Diese Firmen führen beim autonomen Fahren

Waymo weit vor Tesla: Diese Firmen führen beim autonomen Fahren (2021-01-26)

Uber hat aufgegeben, Tesla wird geschmäht: Allmählich wird klar, dass nicht alle auf dem Zukunftsmarkt autonomes Fahren gleichermaßen gewinnen können. Hier ist eine Top Ten der Unternehmen.

Wer ist besser? Zwischen Tesla-Chef Elon Musk (49) und John Krafcik (59), der die aus Googles Autoprojekt hervorgegangene Alphabet-Tochter Waymo leitet, hat sich etwas entwickelt, das nach Egokampf aussieht.

Mit vollem autonomen Fahren habe der Ansatz von Tesla nichts zu tun, erklärte Krafcik im Interview mit dem manager magazin. "So funktioniert das in der Praxis nicht", wies er die Annahme zurück, Tesla könne die Sammlung von Daten aus dem Betrieb seines "Autopilot" genannten Assistenzsystems nutzen, um eines Tages echte Robotaxis zu entwickeln. Dafür brauche man schon Hardware wie Sensoren, mit denen Waymo weit voraus sei.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#169 Der Autoindustrie gehen die Halbleiter aus: Die Ursachen der Chipkrise - und was jetzt zu tun ist

Der Autoindustrie gehen die Halbleiter aus: Die Ursachen der Chipkrise - und was jetzt zu tun ist (2021-01-26)

Eine Meinungsmache von Stefan Randak

Erst fehlte es an Batteriezellen für die Elektro-Offensive, dann zerriss die Corona-Pandemie die fragilen Lieferketten. Jetzt gehen den Autoherstellern auch noch die Chips aus. Wie die Konzerne aus der Knappheitskrise kommen.

Die Pandemie legt die Schwachstellen der deutschen Automobilindustrie schonungslos offen. Die Branche ist in einem Netz diffiziler Abhängigkeiten gefangen, aus dem sie sich kaum aus eigener Kraft befreien kann. Das Problem deutete sich bereits in der Vor-Corona-Zeit an: Seinerzeit waren es die mangelnden Fertigungskapazitäten für Batteriezellen in Europa, die Anlass zur Diskussion gaben. Nach Ausbruch der weltweiten Viruskrise wurde klar, wie zerbrechlich die internationalen Lieferketten waren. Nun kommt mit der globalen Knappheit von Halbleitern ein weiteres Versorgungsproblem hinzu, das die Produktion der deutschen Autohersteller (und nicht nur der) nachhaltig und für einen langen Zeitraum gefährden könnte.

Im Grunde sind Halbleiter nichts weiter als "Lichtschalter" mit der Aufgabe, Strom zu leiten - oder eben nicht zu leiten. Ihre Leistung besteht jedoch darin, dies bis zu einer Milliarde Mal in der Sekunde zu ermöglichen. Das macht sie für die moderne Automobiltechnik so interessant. In Oberklassemodellen sind heute schon bis zu 5000 Halbleiterchips pro Fahrzeug im Einsatz, Tendenz steigend. Sie steuern das Infotainment, die Assistenzsysteme, das Batteriemanagement, das Fahrwerk, den Motor.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2518
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#170 GM stoppt Verbrennungsmotor: Frau Barra steigt aus

GM stoppt Verbrennungsmotor: Frau Barra steigt aus (2021-01-29)

Die Ansage von GM-Chefin Mary Barra gleicht einer Revolution: Der US-Autokonzern verkauft ab 2035 nur noch emissionsfreie Pkw. Das Vorhaben zerstört womöglich den letzten Rettungsplan für den Verbrennungsmotor – auch in Europa.

Kaum ein Autokonzern steht so für die klassische Autowelt wie General Motors (GM). Heckflossengekrönte Straßenkreuzer, die US-Sportwagenikone Corvette, kernige Pick-ups und der Über-Geländewagen Hummer – General Motors ist gewissermaßen das Sinnbild der alten Autowelt.

Firmenchefin Mary Barra will das nun ändern. Ab 2035 soll ihr Unternehmen nur noch lokal emissionsfreie Pkw verkaufen, bis 2040 soll der Konzern CO₂-neutral werden. GM werde sich »Regierungen und Firmen rund um den Globus anschließen und an einer sicheren, grüneren und besseren Welt arbeiten«.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten