Energiequellen: Fossile Energie

Bargeldabschaffung, Sozialkredit-Systeme, Mobilität etc...
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#11 Energiewende: Bei Flaute mietet Schweden ein Atomkraftwerk. Gut so!

Energiewende: Bei Flaute mietet Schweden ein Atomkraftwerk. Gut so! (2020-7-21)

Der schwedische Strommarkt geriet in der Corona-Pandemie ähnlich durcheinander wie der deutsche. In dieser Situation verfielen die Schweden auf eine Lösung, die in Deutschland politisch tabu ist. Dabei wird deutlich: Es ist immer gut, noch ein Ass im Ärmel zu haben.

Im globalen Energiewende-Ranking des World Economic Forum schafften es die Skandinavier in diesem Jahr zum dritten Mal hintereinander auf Platz eins. Deutschland hingegen rutschte auf der Weltrangliste der Energiewende-Vorbilder auf Platz 20 ab. Doch was genau kann man sich bei den Schweden abschauen? Zumindest dies: Es ist immer gut, noch ein Ass im Ärmel zu haben.

Denn der skandinavische Strommarkt geriet in den vergangenen Monaten der Corona-Pandemie ähnlich durcheinander wie der deutsche. Während die Energienachfrage einbrach, sorgten die Launen des Wetters überflüssigerweise für einen besonders hohen Stromüberschuss aus Wind-, Solar- und Wasserkraft. Folge: Die Großhandelspreise für Elektrizität fielen ins Bodenlose, wurden in Deutschland sogar vielfach negativ. Dieses wetterwendische Auf und Ab der Ökostrom-Produktion bedrohte die Stabilität des schwedischen Stromnetzes.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#12 Energiekonzern: BP rechnet mit Ende des Ölzeitalters

Energiekonzern: BP rechnet mit Ende des Ölzeitalters (2020-09-14)

Als erster bedeutender Energiekonzern spricht BP von einem Ende der unablässig

Der Verbrauch fossiler Brennstoffe wird schon bald zum ersten Mal in der modernen Geschichte schrumpfen: Diese Prognose stammt nicht von Umweltorganisationen, sondern vom Energiekonzern BP, der bislang viel Geld mit der Förderung von Öl und Gas verdient. Als Grund nennt BP die auf erneuerbare Energien ausgerichtete Klimapolitik, aber auch die Coronakrise, die die globale Energienachfrage habe sinken lassen.

Der Verbrauch werde vielleicht nie wieder auf das Niveau zurückkehren, das er vor dem Ausbruch der Coronakrise erreicht hatte, heißt es im aktuellen "Energie Ausblick 2020". Mit dieser Einschätzung steht der Konzern Beobachtern zufolge bislang noch weitgehend allein da.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#13 World Energy Auslook: Peak Oil – BP ruft das Zeitalter von Solarenergie und Windkraft aus

World Energy Auslook: Peak Oil – BP ruft das Zeitalter von Solarenergie und Windkraft aus (2020-09-14)

Der britische Energieriese BP glaubt, dass sich die globale Erdöl-Nachfrage nach der Corona-Pandemie nie wieder erholen wird. Der Energiemulti will seine Ökostrom-Kapazitäten verzwanzigfachen. Für Verbraucher könnte das positive Folgen haben.

Jahrhundertelang verließ sich die Menschheit jeweils nur auf eine einzige Energiequelle. Nach dem Verbrennen von Holz wurde Anfang des 20. Jahrhunderts die Kohle zum weltweit dominierenden Energieträger. Dann kam das Erdöl und mit ihm der Verbrennungsmotor, der Petrodollar, die Kriege um das Schwarze Gold.

Tempi passati. Das war einmal, glaubt Bernard Looney. Der Vorstandschef des britischen Energieriesen BP erklärt das Ölzeitalter für beendet. Über einen Zeitraum von 30 Jahren dürfte sich der Anteil der fossilen Energieträger Kohle, Gas und Öl mehr als halbieren, heißt es im neuen „World Energy Outlook“, den der Konzernlenker in London vorstellte. Damit breche eine neue Ära an.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#14 Banken und Versicherungen investieren in Kohle und Öl: Milliarden für klimaschädliche Großprojekte

Banken und Versicherungen investieren in Kohle und Öl: Milliarden für klimaschädliche Großprojekte (2020-12-10)

Ölsuche in der Arktis, Kohlekraftwerke in Bangladesch: Rund um den Globus sind riesige Energieprojekte geplant. Konzerne wie die Deutsche Bank sind mit Krediten und Investments in Milliardenhöhe dabei.

Die Deutsche Bank unterstützt mit Milliardenkrediten Unternehmen, die hinter einigen der klimaschädlichsten Großprojekte zur Gewinnung fossiler Brennstoffe stehen. Dies ist ein zentrales Ergebnis der Studie »Five Years Lost«, in der Umweltschutz- und Nichtregierungsinstitutionen die Finanzierung von zwölf internationalen Megavorhaben zur Gewinnung von Kohle, Erdöl und Erdgas untersucht haben. Die Untersuchung wird an diesem Donnerstag veröffentlicht und lag dem SPIEGEL vorab vor.

Ihr zufolge stellt die Deutsche Bank den Betreibern dieser zwölf Mammutprojekte insgesamt Darlehen und Bürgschaften in Höhe von 27,6 Milliarden Dollar bereit. Darüber hinaus hält das Institut Aktien und Anleihen der beteiligten Unternehmen in Höhe von 10,4 Milliarden Dollar. Wie es in der Studie heißt, soll die Bank so indirekt neue Kohleminen in Indien, Kohle- und Gaskraftwerke in Bangladesch oder Ölbohrungen in der norwegischen Barentssee mitfinanzieren.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#15 Ostsee-Pipeline: Bau der Nord Stream 2 geht offiziell weiter

Ostsee-Pipeline: Bau der Nord Stream 2 geht offiziell weiter (2020-12-11)

Vor knapp einem Jahr waren die Bauarbeiten der deutsch-russischen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 vor Bornholm nach einem Sanktionsgesetz der USA gestoppt worden. Nun wurde der Bau wieder aufgenommen.

Der Bau der deutsch-russischen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 ist am Freitag wieder aufgenommen worden. Das sagte ein Unternehmenssprecher der Deutschen Presse-Agentur. Die US-Regierung will die Vollendung der zum großen Teil fertigen Gasleitung verhindern und droht mit Sanktionen für Firmen, die an dem Projekt beteiligt sind. Den Angaben zufolge soll ein Schiff einen 2,6 Kilometer langen Leitungsabschnitt verlegen.

Vor knapp einem Jahr waren die Bauarbeiten an Nord Stream 2 vor der dänischen Insel Bornholm gestoppt worden, nachdem die USA ein Sanktionsgesetz gegen die Spezialschiffe in Kraft gesetzt hatten, die die Rohre verlegen. Die beiden Schweizer Verlegeschiffe wurden daraufhin abgezogen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#16 Kohlebergbau: Umsiedlung von fünf Dörfern – Ministerium hielt brisantes Gutachten unter Verschluss

Kohlebergbau: Umsiedlung von fünf Dörfern – Ministerium hielt brisantes Gutachten unter Verschluss (2020-12-15)

Das Wirtschaftsministerium hat rund ein Jahr die Herausgabe eines Gutachtens verweigert, das Grundlage für das Gesetz zum Kohleausstieg war. Die öffentliche Debatte wurde so womöglich manipuliert.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat nach SPIEGEL-Informationen seit Ende November 2019 ein Gutachten unter Verschluss gehalten, das als Entscheidungsgrundlage für das Kohleausstiegsgesetz diente. Laut der Studie, die am Dienstag schließlich freigegeben wurde, hätte die anstehende Umsiedlung von fünf Ortschaften im Rheinischen Revier abgewendet werden können.

Konkret betroffen sind die Dörfer Keyenberg, Kuckum, Ober- und Unterwestrich sowie Berverath, die bis 2028 vollständig dem Braunkohletagebau Garzweiler II weichen sollen. Ein Teil der Bewohner ist bereits umgesiedelt worden. Von den rund 1500 Menschen, die einst in den Ortschaften lebten, sind derzeit noch gut 700 übrig.

Laut dem Gutachten, das die Forschungsinstitute BET und EY im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellt haben, könnte die Förderung in Garzweiler II durch den Kohleausstieg so weit zurückgefahren werden, dass die Dörfer nicht abgebaggert werden müssten. Rund ein Drittel der Braunkohle in Garzweiler II könnte demnach unter der Erde bleiben – wenn die Empfehlungen der sogenannten »Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung« (kurz: Kohlekommission) umgesetzt würden.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#17 Energieträger der Zukunft: Bundesregierung investiert weitere 700 Millionen Euro in Wasserstoff-Forschung

Energieträger der Zukunft: Bundesregierung investiert weitere 700 Millionen Euro in Wasserstoff-Forschung (2021-01-13)

Ministerin Anja Karliczek arbeitet an der »Wasserstoffrepublik Deutschland« – und will bis 2025 Hunderte Millionen Euro Forschungsgeld ausgeben. Das soll der milliardenschweren Wasserstoffstrategie helfen.

Windkraft zu Wasserstoff wandeln: Die Bundesregierung gibt bis 2025 weitere rund 700 Millionen Euro für die Forschung im Bereich Wasserstoff aus. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek stellte dazu drei Leitprojekte vor, die gefördert werden sollen. Sie wurden im Rahmen des Ideenwettbewerbs »Wasserstoffrepublik Deutschland« ausgewählt, mehr als 230 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft beteiligen sich dem Haus der CDU-Politikerin zufolge an den drei Konsortien, darunter auch Großunternehmen. Gefördert werden sollen:
  • die Serienherstellung sogenannter Elektrolyseure. Das sind Geräte, in denen mithilfe von Strom – hier vorzugsweise Ökostrom – Stoffe umgewandelt werden, wie Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff. Ziel sei es, deutsche Unternehmen dabei zum »Ausrüster der Welt« zu machen, sagte Karliczek. Der Bereich könne zu einem Jobmotor werden.
  • die Erzeugung von Wasserstoff durch Windenergie auf dem Meer.
  • der sichere Transport von Wasserstoff, etwa über Hochdruckbehälter oder durch Gasleitungen.
Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#18 Kohleausstieg: Bundestag billigt Milliardenentschädigungen für Braunkohlebetreibe

Kohleausstieg: Bundestag billigt Milliardenentschädigungen für Braunkohlebetreiber (2021-01-13)

Der Bundestag bestätigt einen ausgehandelten Vertrag der Bundesregierung: Die Firmen RWE und Leag sollen wegen des Kohleausstiegs Entschädigungen in Milliardenhöhe erhalten.

Der Bundestag hat am Mittwochabend einen von der Bundesregierung geschlossenen Vertrag mit den Braunkohlebetreibern gebilligt. Dieser sieht angesichts des Kohleausstiegs milliardenschwere Entschädigungen für die vorzeitige Stilllegung von Kraftwerksblöcken vor. Demnach erhält Deutschlands größter Stromerzeuger RWE insgesamt 2,6 Milliarden Euro, für die ostdeutsche Leag sind 1,75 Milliarden Euro vorgesehen.

Der schrittweise Abschied vom Kohlestrom hat bereits begonnen: Ein kleiner Kraftwerksblock eines RWE-Braunkohlekraftwerks im Rheinischen Revier stellte zum Jahreswechsel die Produktion ein.

Spätestens 2038 soll für den Klimaschutz ganz Schluss sein mit der Stromgewinnung aus Kohle. Die Bundesregierung will bis dahin mehrfach die Folgen des Kohleausstiegs für die Versorgungssicherheit und die Entwicklung der Strompreise überprüfen – denn bis Ende 2022 soll auch das letzte Atomkraftwerk in Deutschland abgeschaltet werden. Untersucht werden soll aber auch, ob der Kohleausstieg auf das Jahr 2035 vorgezogen werden kann.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#19 US-Fracking vs. Nord Stream 2: Was ist klimaschädlicher: Pipeline- oder Flüssiggas?

US-Fracking vs. Nord Stream 2: Was ist klimaschädlicher: Pipeline- oder Flüssiggas? (2021-01-17)

Über die Ostsee kommt mit Nord Stream 2 noch mehr Gas aus Russland, und in Niedersachsen legen bald Tanker mit Flüssiggas an. Die Importe sind angeblich ein Beitrag zum Klimaschutz. Doch stimmt das?

Der kalte Gaskrieg geht mitten durch Deutschland: An der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern soll bald noch mehr russisches Gas durch die zweite Ostseepipeline fließen. An der niedersächsischen Nordseeküste hingegen könnten schon bald in großem Stil Flüssiggastanker aus den USA anlanden.

Beide Bundesländer sind SPD-regiert. Beide Ministerpräsidenten machen Werbung für Erdgas. Beide loben den Klimaschutzbeitrag des fossilen Brennstoffs. Doch worum geht es wirklich beim Erdgashype?

Deutschland ist aufgrund seiner Lage zum geostrategischen Spielball zwischen USA und Russland geworden. Beide Supermächte wollen Ost- und Nordseeküste als Einfallstor für ihre Gasexporte nach Europa nutzen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 2487
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Germany

#20 Infrastruktur: Startschuss für Deutschlands Wasserstoffnetz

Infrastruktur: Startschuss für Deutschlands Wasserstoffnetz (2021-01-21)

Grüner Wasserstoff soll das Klima retten und einen neuen Milliardenmarkt schaffen. Nur: Wie er transportiert wird, war bisher unklar. Nach SPIEGEL-Informationen hat die Regierung nun einen Plan.

Der Hype um grünen Wasserstoff treibt derzeit sprachliche Stilblüten. »Champagner der Energiewende« wird das H2-Molekül inzwischen genannt. Was die großen Erwartungen in den Stoff verdeutlicht, der mittels Ökostrom hergestellt werden kann – und der sich zu erneuerbarem Erdgas, CO2-freiem Sprit oder CO2-freien industriellen Grundstoffen weiterverarbeiten lässt.

Wasserstoff soll gleichzeitig das Klima retten, einen neuen Technologie- und Exportboom auslösen – und die Karrieren von Politikern befeuern. Wirtschaftsminister Peter Altmaier etwa nutzt das vermeintliche Wundermolekül ziemlich gern, um sich als Visionär einer CO2-freien Wirtschaft zu gerieren.

Es gibt da nur ein Problem: die Infrastruktur. Die kann mit solch pompösen Versprechen noch nicht mithalten. Höflich formuliert. Bislang gibt es nur ein paar kärgliche H2-Leitungen, die meist direkt vom Anbieter zum Verbraucher führen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten