Aktuelle Blackouts & Stromausfälle Weltweit

Meldungen über aktuelle Blackouts & Stromausfälle Weltweit. Mögliche Szenarien, Vorsorge und Stromnetz allgemein.
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1076
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#11 Stromausfall in München: 20 000 Haushalte im Osten betroffen

Nach einem Kabelbrand fällt in Haidhausen, Ramersdorf und Berg am Laim der Strom aus. Das hat massive Auswirkungen auf den Nahverkehr. Noch ist unklar, ob alle betroffenen Haushalte im Laufe des Tages wieder mit Strom versorgt werden.

Bild
Der Stromausfall hat auch massive Folgen für den Nahverkehr. (Foto: dpa)

Wegen eines Kabelbrands fällt in Teilen des Münchner Ostens der Strom aus. Etwa 20 000 Haushalte seien davon betroffen, meldeten die Stadtwerke am Morgen auf Twitter - und zwar in den Stadtteilen Haidhausen, Ramersdorf und Berg am Laim. Auch die Ampeln fielen teilweise aus.

Massive Folgen hat der Stromausfall auch im Nahverkehr: Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) meldete erhebliche Behinderungen auf allen Straßenbahn-Linien. Grund war, dass auch der Tram-Betriebshof in Steinhausen keinen Strom hatte - von dort rücken die Bahnen in der Früh ins das Netz aus. Der Betrieb war zunächst sehr eingeschränkt. Inzwischen seien alle Tram-Linien wieder mit Zügen besetzt, teilte die MVG auf Twitter mit, es komme jedoch weiter zu Ausfällen und Verspätungen. Die Beeinträchtigungen sollen noch den gesamten Vormittag über andauern.

Wie die Polizei mitteilt, fand der Kabelbrand in einer Baugrube im Bereich der Grafinger Straße statt. Brandfander der Kriminalpolizei ermitteln nun die bislang unbekannte Brandursache.
Der Strom fiel nach Angaben der Stadtwerke am Freitagmorgen gegen 3.50 Uhr aus. Wie lange der Ausfall dauern wird, ist noch unklar. Die Stadtwerke teilten mit, die Reparatur könne "voraussichtlich" bis zum Mittag dauern. Am Vormittag gab das Unternehmen bekannt, dass immer mehr Haushalte wieder ans Netz gingen. "Durch Schaltmaßnahmen im Netz wird das betroffene Gebiet schrittweise vom Rand her verkleinert", so die SWM. Derzeit sei aber noch unsicher, ob alle betroffenen Haushalte im Laufe des Tages wieder mit Strom versorgt werden können.



MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 1076
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#12 Europa schrammt erneut am Blackout vorbei 17.05.21 um 16:34 Uhr

Europa schrammt erneut am Blackout vorbei 17.05.21 um 16:34 Uhr




Outdoor Chiemgau
21.05.202

Schon der 2te große Frequenzsprung im Stromnetz dieses Jahr. Fast wäre es zu einem Blackout gekommen..... Was ist genau passiert? Kann es dadurch zum Blackout kommen? Wo lag der Fehler? Kann uns das auch treffen?


MfG Utopia
Benutzeravatar
S.E.T.I
Beiträge: 217
Registriert: 30.08.2019 20:37
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:
Austria

#13 Münchner Stromausfall: Legen Klimaterroristen bald unsere Energieversorgung lahm? Erneuter Frequenzabfall im EU-Stromnet

Auf eines können wir Gift nehmen: Sollten die internationalen Strippenzieher der Klimalobby und ihre nationalen grünen Erfüllungsgehilfen in den kommenden Jahren nicht konsequent und schnell genug ihr Zerstörungswerk vollenden und deutsche Wirtschaftskraft, deutschen Wohlstand, deutsche Identität und vor allem unsere Infrastruktur durch autoritäre und freiheitsfeindliche Maßnahmen bis zur Unkenntlichkeit „verändern“, dann werden ihre radikalen und militanten Horden an der Basis eben nachhelfen.

Terroranschläge auf unsere Energie- und Grundversorgung sind keine Hirngespinste, sondern bereits bittere Realität.

Gerade vorgestern früh nämlich war München offenbar genau hiervon betroffen. 20.000 Haushalte waren ohne Strom. Inzwischen scheint festzustehen: Der Grund war Brandstiftung – zumindest mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit -, weswegen nun der bayerische Staatsschutz ermittelt.

„Bei brennenden Versorgungsleitungen können politische Motive vorliegen„, zitierte die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) gestern einen Pressesprecher der Münchner Polizei.

Auch wenn die Ermittlungen noch „in alle Richtungen“ gingen und die Motivlage nicht sicher sei, so scheint es sich um einen Anschlag zu handeln – denn mit dem Fall betraut wurde das Kriminalfachdezernat 4 des Polizeipräsidiums München, das schwerpunktmäßig auf politischen Straftaten spezialisiert ist.

Wie die SZ schreibt, wollte sich die Polizei nicht äußern, ob „Zusammenhänge zu früheren Brandanschlägen auf Sendemasten und Kabelstränge“ im Münchner Stadtgebiet bestehen; diese hatten sich in den letzten Jahren signifikant gehäuft.

Auch hinter diesen Straftaten hatte die Polizei linke Extremisten vermutet; der Schaden war hier allerdings „nur“ punktuell gewesen und hatte sich scheinbar schwerpunktmäßig gegen Relaisstationen von Mobilfunkbetreibern gerichtet.(Wieder Blackout: Der nächste große Stromausfall – diesmal in Pakistan)
Quelle und mehr dazu:

https://www.pravda-tv.com/2021/05/muenc ... stromnetz/


Antworten