Einleitung

Achtung: Deutsch- & Englischsprachig!
Antworten
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 1412
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
GERMANY

#1 Einleitung

Synchromysticism:
Synchromystizismus, ein Schachtelwort aus Synchronizität (Synchronity) und Mystik (Mysticism), ist "die Kunst, bedeutungsvolle Zufälle im scheinbar Alltäglichen mit mystischer oder esoterischer Bedeutung zu realisieren". Das Wort wurde im August 2006 von Jake Kotze geprägt.



Synchromysticism, a portmanteau of synchronicity and mysticism, is "the art of realising meaningful coincidences in the seemingly mundane with mystical or esoteric significance". The word was coined by Jake Kotze in August 2006. Synchromysticism has been described as a phenomenon "existing on the fringe of areas already considered fringe". Steven Sutcliff and Carole Cusack describe synchromysticism as "part artistic practice, part spiritual or metaphysical system, part conspiracy culture", while Jason Horsley describes it as "a form of postmodern animism" that "combines Jung's notion of meaningful coincidences with the quest for the divine, or self-actualization through experience of the divine."

Weitere Informationen: Wikipedia - Synchromysticsim (Englischsprachig)


Predictive Programming:
Predictive Programming ist die Theorie, dass die Regierung oder andere höhere Organisationen fiktive Filme oder Bücher als Instrument zur Kontrolle des Massenbewusstseins verwenden, um die Bevölkerung dazu zu bringen, geplante zukünftige Ereignisse besser zu akzeptieren. Dies wurde zuerst von dem Forscher Alan Watt beschrieben und vorgeschlagen, der Predictive Programming als „Predictive Programming ist eine subtile Form der psychologischen Konditionierung, die von den Medien bereitgestellt wird, um die Öffentlichkeit mit geplanten gesellschaftlichen Veränderungen vertraut zu machen, die von unseren Führungskräften umgesetzt werden sollen. Wenn und wann diese Änderungen vorgenommen werden, wird die Öffentlichkeit bereits mit ihnen vertraut sein und sie als natürliche Fortschritte akzeptieren, wodurch möglicher öffentlicher Widerstand und Aufruhr verringert werden.“

- Dahria Beaver



Predictive Programming is theory that the government or other higher-ups are using fictional movies or books as a mass mind control tool to make the population more accepting of planned future events. This was first described and proposed by researcher Alan Watt who defines Predictive programming as “Predictive programming is a subtle form of psychological conditioning provided by the media to acquaint the public with planned societal changes to be implemented by our leaders. If and when these changes are put through, the public will already be familiarized with them and will accept them as natural progressions, thus lessening possible public resistance and commotion.”

- Dahria Beaver


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)

“Some men just want to watch the world burn.”
Alfred, The Dark Knight (2008)

"On a long enough timeline the survival rate for everyone drops to zero."
Chuck Palanihuk, Fight Club (1999)
Benutzeravatar
Gwynfor
Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2019 12:41
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
GERMANY

#2 Re: Einleitung

Bild

Chester Bennington, der seinen Vater nie kennenlernte. Selbstmord. Auch ein Freund 2 Monate später. Wollten Film über Pädophilie machen.

Podesta. Theorie über Pizza-Gate. Wurde auch mit Madeline McCann genannt. Die Brüder wurden laut Theorie im Haus vom Enkel von Freud gesehen.




Dann natürlich auch die Vorahnungen, die immer von den Simpsons kommen.

https://www.rtl.de/cms/spekulationen-um ... 48661.html


Antworten