Teleskope/Weltraumteleskope: James-Webb-Weltraumteleskop/JWST (NASA/ESA/CSA)

Satelliten, Planetensysteme, Asteroiden, Kometen usw...
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#1 Teleskope/Weltraumteleskope: James-Webb-Weltraumteleskop/JWST (NASA/ESA/CSA)

Dokumentationen, Vorträge, Artikel usw. zum Thema Weltraumteleskop: James-Webb-Weltraumteleskop/JWST (NASA/ESA/CSA).

Bild
Das James-Webb-Weltraumteleskop (engl.: James Webb Space Telescope, abgekürzt JWST) ist ein Infrarot-Weltraumteleskop als gemeinsames Projekt der Weltraumagenturen NASA, ESA und CSA, das nach jahrelangen Verzögerungen frühestens im November 2021 gestartet werden soll. Stationiert werden soll das JWST etwa 1,5 Millionen km von der Erde entfernt auf der sonnenabgewandten Seite am Lagrange-Punkt L2 des Erde-Sonne-Systems.

Das Teleskop sollte zunächst Next Generation Space Telescope heißen, bis man sich 2002 für eine Benennung nach dem früheren NASA-Administrator James Edwin Webb entschied. Es kann als wissenschaftlicher Nachfolger des Hubble-Teleskops gesehen werden und soll dessen Leistungen weit übertreffen. Während Hubble im sichtbaren, nahen ultravioletten und nahen infraroten Spektrum arbeitet, ist JWST auf Infrarotastronomie spezialisiert.

Weitere Informationen: Wikipedia - James-Webb-Weltraumteleskop


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#2 Satellitenbild der Woche: Rohstoff für das Auge im All

Satellitenbild der Woche: Rohstoff für das Auge im All (2021-07-19)

Nach jahrelanger Verzögerung soll im Herbst das »James Webb«-Weltraumteleskop starten. Das wichtigste Baumaterial für sein ausgeklügeltes Spiegelsystem stammt aus einer menschenleeren Region im Westen der USA.

Bild

Wir wissen natürlich nicht, wie es Ihnen geht – aber unser Latein und unser Mittelhochdeutsch sind leider doch ein wenig eingerostet. Deswegen mussten wir nachlesen. Das Wort »Brille« jedenfalls geht auf das mittelhochdeutsche »berille« und das wiederum auf das lateinische »beryllus« zurück. Das hat entscheidend damit zu tun, dass im Mittelalter unter anderem aus dem harten und in seiner Reinform farblosen Mineral Beryll die ersten Augengläser geschliffen wurden.

Lange Zeit mussten sich Fehlsichtige dabei mit einem Glas behelfen, erst später nutzte man standardmäßig zwei, für jedes Auge eines. Daher sagt man auch »die Brille«, der feminine Singular basiert auf einer Umdeutung der Pluralform »die berille«. Auch das haben wir nachgelesen. Aber warum erzählen wir Ihnen das nun alles?

Es hat mit dem riesigen Weltraumteleskop »James Webb« zu tun, das die beteiligten Weltraumagenturen in den USA, Kanada und Europa in diesem Jahr endlich starten wollen.

Weiterlesen ...


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#3 James-Webb-Weltraumteleskop: Letzte Tests bestanden, Schiffstransport steht an

James-Webb-Weltraumteleskop: Letzte Tests bestanden, Schiffstransport steht an (2021-08-30)

Für den Hubble-Nachfolger wird es langsam ernst. In Kalifornien hat das Instrument die letzten Tests absolviert, bald wird es nun nach Südamerika verschifft.

Bild

Das James-Webb-Weltraumteleskop hat auch die letzten Tests erfolgreich absolviert und kann jetzt auf die Schiffspassage zum Startort vorbereitet werden. Das teilten die Weltraumagenturen NASA und ESA mit. Die Verantwortlichen sind damit sicher, dass der Hubble-Nachfolger nach dem Start so arbeiten wird, wie geplant und vor allem den komplexen Prozess des Auseinanderklappens meistern wird. Als Nächstes muss das zusammengeklappte Weltraumteleskop nun per Schiff durch den Panamakanal nach Französisch-Guayana gebracht werden. Von Europas Weltraumbahnhof im dortigen Kourou soll das Weltraumteleskop dann noch in diesem Jahr ins All gebracht werden.

Sorgen vor Piraten

Das Weltraumteleskop James Webb (JWST) ist der Nachfolger für das deutlich in die Jahre gekommene Weltraumteleskop Hubble und ein Gemeinschaftsprojekt der NASA, der europäischen Weltraumagentur ESA und der kanadischen CSA. Ursprünglich sollte es schon 2007 starten, aber es kam zu immensen Verzögerungen und Kostensteigerungen. Zwischenzeitlich hatte der US-Kongress einen Kostendeckel von etwa 9 Milliarden US-Dollar festgelegt, der wurde aber auch gerissen. Für die letzten Verzögerungen war dann die weltweite Corona-Pandemie verantwortlich, zuletzt konnte der Zeitplan aber größtenteils gehalten werden. Zu den verbleibenden Sorgen vor dem Start gehört nun auch die vor der Gefahr, dass Piraten den Schiffstransport stören könnten, hatte ein Vertreter der NASA erklärt.

Weiterlesen ...


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#4 James Webb Space Telescope soll Mitte Dezember starten

James Webb Space Telescope soll Mitte Dezember starten (2021-09-08)

Nach einigen Verzögerungen soll der Nachfolger des Weltraumteleskops Hubble kurz vor Winteranfang in den Orbit kommen.

Bild

Die NASA hat einen neuen Starttermin für den Nachfolger des Weltraumteleskops Hubble festgelegt. Das James Webb Space Telescope (JWST) soll am 18. Dezember 2021 an Bord einer Ariane 5 von Kourou in Französisch Guayana in den Orbit gebracht werden, teilte die US-Raumfahrtbehörde mit. Nach letzten Tests werde der Satellit auf dem Gelände von Northrop Grumman im kalifornischen Redondo Beach für den Transport zum Startplatz vorbereitet.

Eigentlich sollte das JWST am 31. Oktober als jüngster bisheriger Termin ins All gebracht werden, doch daraus wurde nichts. Ursprünglich sollte es schon 2007 starten, aber es kam zu immensen Verzögerungen und Kostensteigerungen. Zwischenzeitlich hatte der US-Kongress einen Kostendeckel von weniger als 9 Milliarden US-Dollar festgelegt, der aber inzwischen gerissen wurde.

Blick auf den Beginn der Zeit

Den neuen Starttermin hat die NASA nach eigenen Angaben mit dem Raumfahrtunternehmen Arianespace abgestimmt, das Ende Juli dieses Jahres – erstmals seit August 2020 – erfolgreich eine Ariane 5 starten konnte; ein weiterer Start soll der JWST vorausgehen. Die wichtigsten Elemente der Ariane-5-Rakete, die Webb ins All tragen soll, seien aus Europa sicher in Kourou angekommen. Bei zwei Starts der Rakete im vergangenen Jahr hatte es Erschütterungen beim Aussetzen der Nutzlast gegeben. Inzwischen wurde der Fehler laut NASA gefunden und behoben.

Weiterlesen ...


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#5 Trotz Beschwerden wird die NASA James Webb Space Telescope nicht umbenennen: Bericht

Trotz Beschwerden wird die NASA James Webb Space Telescope nicht umbenennen (2021-09-30) (Google Translator)

Laut Medienberichten wird die NASA ihr mit Spannung erwartetes James Webb Space Telescope nicht umbenennen .

Der Spitzname ehrt den zweiten Administrator der NASA, der die Agentur von 1961 bis 1968 leitete, als sie daran arbeitete, Menschen auf dem Mond zu landen. Kritiker von Webb behaupten, er sei während seiner Amtszeit an der Diskriminierung schwuler und lesbischer NASA-Mitarbeiter beteiligt gewesen, und wiesen auf Vorfälle wie die Entlassung von Clifford Norton im Jahr 1963 als "unmoralisches Verhalten" hin .

Einige dieser Kritiker erstellten eine Online-Petition, in der sie die NASA aufforderten, das fast 10 Milliarden Dollar teure Teleskop umzubenennen, das am 18. Dezember starten soll. Die Petition legt den Fall gegen Webb dar, von dem seine Schöpfer sagen, dass er auf seine Zeit vor der NASA zurückgeht.

Bevor er NASA-Chef wurde, "diente Webb als Unterstaatssekretär während der Säuberung von queeren Menschen aus dem Regierungsdienst, bekannt als "Lavender Scare". Archivarische Beweise weisen eindeutig darauf hin, dass Webb in hochrangigen Gesprächen über die Erstellung dieser Richtlinie und die daraus resultierenden Maßnahmen geführt hat", heißt es in der Petition. "Wie wir bereits angemerkt haben, ist Webbs Führungsvermächtnis bestenfalls kompliziert und im schlimmsten Fall an der Verfolgung beteiligt."

Webbs Namen auf eine so hochkarätige Mission zu setzen – die NASA hat das Observatorium als Nachfolger ihres legendären Hubble-Weltraumteleskops in Rechnung gestellt – sendet eine beunruhigende Botschaft über das Engagement der Agentur für Inklusion und Vielfalt, sagen die Schöpfer der Petition.

"Wir, die zukünftigen Nutzer des Weltraumteleskops der nächsten Generation der NASA und diejenigen, die sein Erbe erben werden, fordern, dass diesem Teleskop einen Namen gegeben wird, der seinen bemerkenswerten Entdeckungen würdig ist, einen Namen, der für eine Zukunft steht, in der wir alle frei sind." lautet die Petition.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#6 James-Webb-Weltraumteleskop sicher in Französisch-Guayana angekommen

James-Webb-Weltraumteleskop sicher in Französisch-Guayana angekommen (2021-10-13)

Zwei Monate vor dem geplanten Start ist das Weltraumteleskop James Webb am Startplatz eingetroffen. Es hat eine 16-tägige Reise hinter sich.

Bild

Das Weltraumteleskop James Webb ist sicher in Französisch-Guayana angekommen und kann nun für den Start ins All vorbereitet werden. Das für den Transport genutzte Schiff MN Colibri hat den Hafen von Pariacabo erreicht und damit die nicht ungefährliche, über 9000 Kilometer lange Passage von Kalifornien durch den Panamakanal sicher beendet, berichtet die Europäische Weltraumagentur. Verpackt ist das etwa sechs Tonnen schwere Weltraumteleskop demnach in einem 30 Meter langen Container, der aufgrund von zusätzlichem Equipment insgesamt über 70 Tonnen wiegt. Mit schwerem Gerät wurde er nun vom Schiff geholt.

Noch zwei Monate bis zum Start

Nach der Ankunft soll das Weltraumteleskop nun in einem riesigen Reinraum im Weltraumbahnhof Kourou ausgepackt und auf mögliche Beschädigungen hin untersucht werden. Dann wird es für den Start vorbereitet. Parallel dazu erfolgen die Arbeiten an der dafür genutzten Rakete des Typs Ariane 5, erklärt die ESA. Mehr als 100 Spezialisten seien damit nun beschäftigt. Insgesamt bleiben dafür nun etwas mehr als zwei Monate, als Starttermin wurde der 18. Dezember festgelegt. Dann wird es noch einmal etwa einen Monat brauchen, bis es seinen geplanten Einsatzort am sogenannten Lagrange-Punkt L2 erreicht. Ungefähr sechs Monate nach dem Start soll das Weltraumteleskop dann seine wissenschaftliche Arbeit aufnehmen.

Weiterlesen ...


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#7 Das leistungsstärkste jemals gebaute Weltraumteleskop wird in die dunklen Zeiten des Universums zurückblicken

Das leistungsstärkste jemals gebaute Weltraumteleskop wird in die dunklen Zeiten des Universums zurückblicken (2021-10-29) (Google Translator)

Einige haben das James-Webb-Weltraumteleskop der NASA als das "Teleskop, das die Astronomie aß" bezeichnet. Es ist das leistungsstärkste Weltraumteleskop, das jemals gebaut wurde, und ein komplexes Stück mechanisches Origami, das die Grenzen der menschlichen Technik überschritten hat. Am 18. Dezember 2021 soll das Teleskop nach jahrelangen Verzögerungen und Kostenüberschreitungen in Milliardenhöhe in die Umlaufbahn starten und die nächste Ära der Astronomie einläuten.

Ich bin Astronom mit einer Spezialität in beobachtender Kosmologie. Ich studiere seit 30 Jahren entfernte Galaxien. Einige der größten unbeantworteten Fragen zum Universum beziehen sich auf seine frühen Jahre kurz nach dem Urknall . Wann entstanden die ersten Sterne und Galaxien? Was war zuerst da und warum? Ich bin unglaublich aufgeregt, dass Astronomen bald die Geschichte der Entstehung von Galaxien aufdecken könnten, denn James Webb wurde speziell gebaut, um genau diese Fragen zu beantworten.

Das „dunkle Zeitalter“ des Universums

Ausgezeichnete Beweise zeigen, dass das Universum mit einem Ereignis namens Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren begann, das es in einem ultraheißen, ultradichten Zustand zurückließ. Das Universum begann sich sofort nach dem Urknall auszudehnen und kühlte dabei ab. Eine Sekunde nach dem Urknall hatte das Universum einen Durchmesser von hundert Billionen Meilen mit einer Durchschnittstemperatur von unglaublichen 18 Milliarden Grad Fahrenheit (10 Milliarden Grad Celsius). Rund 400.000 Jahre nach dem Urknall hatte das Universum einen Durchmesser von 10 Millionen Lichtjahren und die Temperatur hatte sich auf 3.000 Grad Celsius abgekühlt . Wenn jemand zu diesem Zeitpunkt dort gewesen wäre, um es zu sehen, hätte das Universum mattrot geglüht wie eine riesige Wärmelampe.

Während dieser Zeit war der Weltraum mit einer glatten Suppe aus hochenergetischen Teilchen, Strahlung, Wasserstoff und Helium gefüllt. Es gab keine Struktur. Als das expandierende Universum größer und kälter wurde, wurde die Suppe dünner und alles wurde schwarz. Dies war der Beginn dessen, was Astronomen die "dunklen Zeitalter" des Universums nennen.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#8 Es gibt über 300 Möglichkeiten, wie das neue James Webb-Weltraumteleskop scheitern könnte, sagt die NASA

Es gibt über 300 Möglichkeiten, wie das neue James Webb-Weltraumteleskop scheitern könnte, sagt die NASA (2021-11-03) (Google Translator)

Das bisher größte Weltraumteleskop der NASA ist auch das komplizierteste.

Während das James Webb-Weltraumteleskop der NASA in seiner mehr als zehnjährigen Entwicklung mit unzähligen Hindernissen und Verzögerungen konfrontiert war, stehen die schwierigsten Tage des Observatoriums in den kommenden Monaten bevor.

Das James Webb-Weltraumteleskop , der Nachfolger des Hubble-Weltraumteleskops, soll am 18. Dezember 2021 an Bord einer Ariane-5-Rakete vom Startplatz der Europäischen Weltraumorganisation in der Nähe von Kourou in Französisch-Guayana starten. Die Entwicklung des Observatoriums, das als das leistungsstärkste jemals gebaute Weltraumteleskop gilt, begann 1996 mit einem ersten Start, der für 2007 geplant war. Jetzt, 14 Jahre später, ist das fertige Teleskop am Startplatz angekommen und steht kurz vor dem Start.

Ungefähr 28 Minuten nach dem Start wird sich Webb von seiner Trägerrakete lösen und laut NASA "die komplexeste Abfolge von Einsätzen beginnen, die jemals in einer einzigen Weltraummission versucht wurde" . Dieser Einsatz, bei dem Webb seinen Sonnenschild entfaltet und entfaltet, sobald er im Weltraum ist, umfasst buchstäblich Hunderte von "Single Points of Failure", sagte Mike Menzel, Webb Lead Mission Systems Engineer für das Goddard Space Flight Center der NASA in Maryland, am Dienstag (November). 2) während einer Pressekonferenz.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#9 Start des James Webb-Weltraumteleskops auf den 22. Dezember verschoben

Start des James Webb-Weltraumteleskops auf den 22. Dezember verschoben (2021-11-22) (Google Translator)

Nach einem kürzlichen Vorfall hat sich der Start von Webb erneut verzögert.

Das James-Webb-Weltraumteleskop muss noch einige Tage warten, bevor es nach einer ungeplanten Freigabe des Klemmbands während der Startvorbereitungen in den Himmel aufsteigt. Der Startschuss für Webb wurde nun vom 18. Dezember auf den 22. Dezember verschoben.

Das Weltraumteleskop, ein Instrument der nächsten Generation, das als das leistungsstärkste Beobachtungsinstrument im Weltraum gilt, hat lange auf sich warten lassen und die Entwicklung begann vor fast 30 Jahren im Jahr 1996. Webb wurde fertiggestellt, zusammengeklappt und hat überlebt eine Seereise, um im Oktober seinen Startplatz, Europas Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guayana, zu erreichen. Ein kürzlicher Vorfall während der Startvorbereitungen hat das Missionsteam jedoch gezwungen, den Start um einige Tage zu verschieben.

Laut einer neuen Erklärung der NASA bereiteten sich die Techniker während des Betriebs in der Anlage in Französisch-Guayana darauf vor, Webb an den Trägerraketenadapter anzuschließen, mit dem das Observatorium in die Oberstufe der Ariane-5-Rakete integriert wird. Das ungeplante Lösen eines Klemmbandes – das Webb am Adapter der Trägerrakete befestigt – verursachte eine Vibration im gesamten Observatorium.

Weiterlesen ...

Artikel im englischen Original


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 11811
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Germany

#10 Weltraumteleskop James Webb bei "Vorfall" nicht beschädigt: Betankung geht los

Weltraumteleskop James Webb bei "Vorfall" nicht beschädigt: Betankung geht los (2021-11-25)

Die unerwartete Vibration des Weltraumteleskops James Webb im Reinraum hat keine Komponenten beschädigt. Die Startvorbereitungen können weitergehen.

Der "Vorfall" bei der Startvorbereitung des Weltraumteleskops James Webb hat keine Komponenten beschädigt und der leicht verspätete Starttermin am 22. Dezember kann gehalten werden. Das hat ein von der NASA geführtes Untersuchungsteam ermittelt, woraufhin die US-Weltraumagentur grünes Licht für das Betanken des Instruments gegeben hat. Damit soll am heutigen Donnerstag begonnen werden, es soll etwa zehn Tage dauern. Zwei Tage vor Heiligabend soll das Weltraumteleskop dann mit einer Rakete des Typs Ariane 5 vom europäischen Weltraumbahnhof Kourou gestartet werden.

Komplizierter Aufbau im All

Grund für die Überprüfung war ein Klemmband, das sich vor der Integration des Weltraumteleskops in die Nutzlastverkleidung vor wenigen Tagen plötzlich und ungeplant gelöst hat, woraufhin das gesamte Instrument vibriert hat. Danach musste sichergestellt werden, dass die Vibrationen keine Teile des hochsensiblen Instruments beschädigt haben, was nun zur Zufriedenheit der NASA erfolgt ist.

Weiterlesen ...


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten