Wetter: Allgemein

Aktuelles Wetter, Extremwetter und Wetterkapriolen (Überschwemmungen, Waldbrände, Dürren usw...)
Antworten
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 12904
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Germany

#1 Wetter: Allgemein

Dokumentationen, Vorträge, Artikel usw. zum Thema Wetter: Allgemein.

Bild
Als Wetter (v. althochdt.: wetar = Wind, Wehen) bezeichnet man den spürbaren, kurzfristigen Zustand der Atmosphäre (auch: messbarer Zustand der Troposphäre) an einem bestimmten Ort der Erdoberfläche, der unter anderem als Sonnenschein, Bewölkung, Regen, Wind, Hitze oder Kälte in Erscheinung tritt.

Die Meteorologie klassifiziert das örtliche Wetter einer bestimmten Zeit anhand der verschiedenen Phänomene in der Troposphäre, dem unteren Teil der Atmosphäre. Den Verlauf des Wetters bestimmt die von Sonnenstrahlung und regionaler Energiebilanz geprägte atmosphärische Zirkulation.

Physikalisch lässt sich ein Wetter durch thermodynamische Zustandsgrößen wie etwa Druck, Temperatur, Dichte beschreiben. Ein „Wetter“ in diesem Sinne kann auch in einem Labor erzeugt werden. Darüber hinaus gibt es solche Zustände und Wetterphänomene (zum Beispiel Winde) auch auf anderen Planeten, die eine Atmosphäre haben.

Weitere Informationen: Wikipedia - Wetter


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 12904
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Germany

#2 Wetterbilanz: Der Sommer war zu nass

Wetterbilanz: Der Sommer war zu nass (2021-08-30)

So viel Regen fiel seit zehn Jahren nicht: In Deutschland endete laut DWD eine Phase zu trockener Sommer. Dass es überdurchschnittlich warm war, liegt auch an einer fast vergessenen Hitzewelle.

Bild

Schaut man aus dem Fenster, ist der Sommer gefühlt seit Wochen schon vorbei. Aus meteorologischer Sicht endet die vermeintlich sonnigste Jahreszeit aber erst am 31. August. Der Deutsche Wetterdienst hat kurz vor Herbstbeginn eine Bilanz gezogen, die wenig überraschend ausfällt: Der diesjährige Sommer ist der regenreichste seit zehn Jahren gewesen.

Das teilte der DWD in Offenbach nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2000 Messstationen mit. Großen Anteil daran hatten demnach die extremen Regenfälle von Tief »Bernd« Mitte Juli in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, die die verheerenden Fluten mit mehr als 180 Toten auslösten. Die Monate Juni, Juli und August 2021 waren zudem zu warm und durchschnittlich sonnig.

Im Sommer 2021 fielen demnach bundesweit im Mittel rund 310 Liter pro Quadratmeter – fast ein Drittel mehr als im Schnitt der Referenzperiode von 1961 bis 1990. Damit sei die seit drei Jahren andauernde Phase zu trockener Sommer beendet worden.

Weiterlesen ...


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 12904
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal
Germany

#3 Extremwetter: Globale Erwärmung um zwei Grad erhöht Wirbelsturm-Gefahr beträchtlich

Extremwetter: Globale Erwärmung um zwei Grad erhöht Wirbelsturm-Gefahr beträchtlich (2021-09-28)

Wirbelstürme werden durch den Klimawandel zu einer größeren Bedrohung. Gelingt es nicht, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, dürften viel mehr Menschen von solchen Stürmen betroffen sein.

Bild

Hurrikans und Taifune gehören zu den schlimmsten Naturkatastrophen der Erde. Dass der Klimawandel die Bedrohung durch solche Wirbelstürme noch erhöhen wird, gilt als ausgemacht. Forscherinnen und Forscher des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) haben nun genauer hingeschaut. Laut ihrer Studie könnte eine globale Erwärmung von zwei Grad Celsius gegenüber vorindustriellem Niveau dazu führen, dass im Vergleich zu heute weltweit 25 Prozent mehr Menschen durch tropische Wirbelstürme gefährdet werden. In Verbindung mit dem Bevölkerungswachstum könne dieser Wert bis 2050 sogar auf rund 40 Prozent steigen, heißt es.

»Da die Weltbevölkerung Studien zufolge Mitte des Jahrhunderts ihren Höchststand erreichen wird, wären aufgrund des Klimawandels gleichzeitig mehr Menschen von intensiveren Wirbelstürmen betroffen – diese größere Bevölkerung wird einem höheren Risiko ausgesetzt«, erklärte Tobias Geiger, Erstautor der im Fachjournal »Nature Climate Change« veröffentlichten Studie. Insofern sei auch der Zeitfaktor bei der Begrenzung der Erwärmung entscheidend, so Geiger, der auch für den Deutschen Wetterdienst (DWD) tätig ist.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 4687
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#4 Über Saudi-Arabien fallen Steine ​​vom Himmel ⚠️ Verrückter Hagelsturm - golfballgroß - trifft Besha

Über Saudi-Arabien fallen Steine ​​vom Himmel ⚠️ Verrückter Hagelsturm - golfballgroß - trifft Besha



Nature News
25.04.2022

Über Saudi-Arabien fallen Steine ​​vom Himmel ⚠️ Verrückter Hagelsturm - golfballgroß - trifft Besha


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 4687
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#5 Gewitter mit Regen- und erneutem Hagelschauer überzog am 03.05.2022 lokale Gebiete im Südschwarzwald.

Gewitter mit Regen- und erneutem Hagelschauer überzog am 03.05.2022 lokale Gebiete im Südschwarzwald.
🚨⛈️ Im Fall Scarlett S. hagelt es schon wieder eine neue Koordinate im Kirchspielwald [03.05.2022]



Schwarzwald TV
04.05.2022

Herrischried – Der heutige Hagelniederschlag war zwar nicht so stark wie vergangenes Jahr am 21.06.2021 in St. Blasien. Aber es kamen ein paar Körner auf dem Hotzenwald herunter, die ähnliche Größe wie am 26. April hatten, zirka 5 bis 7 Millimeter.

Nach den Hagelgewitter am 25. und 26. April brodelte es erneut in den Wolken auf dem Hotzenwald. Ein lokales Gewitter mit Regen- und erneutem Hagelschauer überzog am Dienstagmittag, den 03.05.2022 von zirka 11 bis 14 Uhr lokale Gebiete im Südschwarzwald.
Die ersten Donnerschläge hörten man gegen 11.08 Uhr. Richtung Norden alles dunkel im Süden schien die Sonne. Ein Blick auf den Kachelmann-Wetterradar und man sah sofort, dass da eine größere Gewitterzelle bald was abladen wird, wenn sie es nicht schon getan hatte.
Von Waldshut aus auf den Schwarzwald blickend türmten sich die Wolken übereinander.
Da es so aussah, als ob das Gewitter zwischen Herrischried und Todtmoos herunter geht machte ich mich auf den Weg entlang der L 151 in Richtung Todtmoos. An der Abzweigung L 153 nach Segeten kurz angehalten und die Wolken beobachtet, musste ich feststellen, dass vorbeifahrende Autofahrer plötzlich auch alle in den Himmel starrten, als ob sie eine Marienerscheinung sehen würden. Daraufhin fuhr ich weiter, um die Autofahrer nicht abzulenken. Unterwegs auf Höhe Lochhäuser konnte man schon sehen, dass es hier bereits kurz geregnet hatte, da die Straße leicht nass war.

Am Wanderparkplatz Steinernes Kreuz, direkt gegenüber dem Kirchspielwald, dort wo die Vermisste Wanderin Scarlett S. laut dem Seher Michael Schneider begraben sein soll, konnte ich dunkle Wolken beobachten und das Grollen aus diesen war richtig laut und kam immer mehr in kürzeren Abständen. Hat dies etwas zu bedeuten? Meines Wissens ist der Seher mit ihren Finger auf der Landkarte von Rumänien wieder zurück und freut sich auf die Unterstützung der Suchenden, die für den bekannten Kirchspielwald am Nachmittag des 03. Mai eine neue Koordinate erhielten.

Sehen Sie nun noch Gewitteraufnahmen mit Hagelschauer und im späteren Verlauf ein weiteres Gewitter etwas südlich von hier aus. Der Tag endete mit einem schönen Regenbogen gegen 20 Uhr.


MfG Utopia
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 4687
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#6 🚨🌪 Heftiger Schneesturm auf dem Feldberg live vor Ort nach Brand in Bad Bellingen [21.11.2022]

🚨🌪 Heftiger Schneesturm auf dem Feldberg live vor Ort nach Brand in Bad Bellingen [21.11.2022]



Schwarzwald TV
Vor 16 Stunden live gestreamt - 20.11.2022

Bereits seit 21 Uhr am Sonntagabend, den 20.11.2022 meldete die WarnApp Nina Sturmboen mit bis zu 85 Stundenkilometer im Südschwarzwald. Die Warnung ist gültig bis am Montagmorgen 9.30 Uhr.

Nach dem Livestream noch ein driftendes Auto vor die Linse bekommen. Video folgt.

Bad Bellingen - Am Sonntag, den 20.11.2022 kam es gegen 17.20 Uhr, in Bad Bellingen in der Badstraße zu einem folgenschweren Wohnungsbrand. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei waren glücklicherweise keine Personen mehr im Gebäude. Der Brand konnte laut Mitteilung der Polizei relativ schnell gelöscht werden, die besagte Wohnung wurde allerdings durch den Brand unbewohnbar. Auch andere Wohnungen in dem Gebäude wurden durch die Verrauchung im Mitleidenschaft gezogen und zumindest für die nächsten Stunden und Tage unbewohnbar. Der Wohnungsinhaber der Brandwohnung erlitt leichte Verletzungen und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Lörrach verbracht werden.
Weder zur Brandursache noch der Höhe des Sachschadens können aktuell Aussagen gemacht werden.


MfG Utopia
Antworten