UFO/UAP-Forschung: Allgemein

Berichte zum Thema UFO`s, außerirdisches Leben. Illobrand von Ludwiger & UFO-Dokus.
Benutzeravatar
Utopia
Beiträge: 10773
Registriert: 30.08.2019 22:17
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#211 Sowjetischer Astronaut bricht vor seinem Tod sein Schweigen und lüftet ein schreckliches Geheimnis!

Sowjetischer Astronaut bricht vor seinem Tod sein Schweigen und lüftet ein schreckliches Geheimnis!



TopWelt
18.11.2023

Ein russischer Kosmonaut hat eine beunruhigende Aufnahme enthüllt: Während eines Weltraumaufenthaltes filmte er etwas, das beweisen könnte, dass wir nicht allein im Universum sind! Was wissen wir über die rätselhaften Flugobjekte? Haben wir es hier tatsächlich mit außerirdischen Raumschiffen zu tun? Doch das ist längst noch nicht alles: Wie aus durchgesickerten Geheimdokumenten hervorgeht, waren die Sowjets sogar dazu bereit, zahllose Menschenleben zu opfern, um den Wettlauf ins All zu gewinnen!


MfG Utopia
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#212 UAP Disclosure Act: Zähes Ringen um das UFO-Enthüllungsgesetz am US-Kongress

UAP Disclosure Act: Zähes Ringen um das UFO-Enthüllungsgesetz am US-Kongress

2023-11-25

Im vergangenen Sommer sorgten der demokratische Mehrheitsführer Chuck Schumer und der republikanische Senator Mike Rounds im US-Senat mit einem Gesetzentwurf für Aufsehen, der eine umfassende öffentliche Enthüllung angeblich vorhandener UFO-Geheimnisse der USA mit sich bringen würde. Eingebettet in das Gesetz zum kommenden Verteidigungsetat für 2024 steht auch der „Schumer-Rounds Unidentified Anomalous Phenomena (UAP) Disclosure Act“ schon kommenden Woche zur Debatte. Wie bekannt wurde, gibt es jedoch schwergewichtige Bemühungen, das Gesetz entweder ganz zu kippen oder zumindest stark aufzuweichen.

Wie Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) schon zuvor berichtet hatte, hat der parteiübergreifend abgestimmte Gesetzentwurf zum Ziel, „die Transparenz in Bezug auf unidentifizierte anomale Phänomene (UAP) erhöhen und deren offene wissenschaftliche Erforschung zu fördern.“

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#213 Auch U.S. Space Force will zukünftig UFOs orten

Auch U.S. Space Force will zukünftig UFOs orten

2023-11-28

Obwohl schon 2018 vom damaligen US-Präsidenten Donald Trump gegründet, ist die U.S. Space Force noch immer um Schärfung ihres Profils, der eigentlichen Ziele und des Wirkungsbereichs bemüht. Aus der nun veröffentlichten ersten Doktrin der US-Weltraum-Kampftruppe geht hervor, dass man darum bemüht ist, auch Objekte im All zu orten, die „abnormale Beobachtungsmerkmale“ aufweisen.

Wie aus der jüngst veröffentlichten „Space Doctine Publication 3-100“ unter dem Titel “Space Domain Awareness” (Lageeinschätzung für den Bereich des Weltraums) hervorgeht, plant die Space Force zukünftig eigene Satelliten zu betreiben, um so die anderer Nationen, aber auch US- und ausländische kommerzielle Satelliten ebenso zu beobachten wie sonstige Aktivitäten im Raum der Erdumlaufbahnen allgemein.

Obwohl das Dokument unidentifizierte Flugobjekte und anomale Phänomene, kurz UFOs bzw. UAP, namentlich nicht direkt nennt, bezieht sich ein Absatz genau auf diese Art der Objekte im erdnahen Weltraum:

„Der sichere Betrieb [eigener Satelliten] im Weltraum erfordert die Fähigkeit zur Identifizierung, Verfolgung, Charakterisierung, Unterscheidung und die Aufrechterhaltung der Kontrolle über zunehmend kleinere Satelliten und Trümmerteile mit erhöhter Genauigkeit. Es erfordert die Fähigkeit, Objekte zu erkennen, zu verfolgen, zu charakterisieren, zu unterscheiden und die Kontrolle zu behalten, die schwächer, weiter entfernt oder anderweitig schwer zu beobachten sind. Trotz der zunehmenden Verbreitung von Objekten, die näher und heller sind. Es erfordert die Fähigkeit, Bedrohungen und Gefahren, einschließlich Objekten, die abnormale Beobachtungsmerkmale und Verhaltensmuster aufweisen und nicht mit einem Besitzer oder Ursprungsort korreliert werden können, schnell zu identifizieren und darauf zu reagieren. Es erfordert auch die Fähigkeit, eine ständig wachsende Menge an Beobachtungsdaten in taktisch relevanten Zeitrahmen zu sammeln, zu übermitteln, zu speichern und zu analysieren.“

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#214 Anonyme Quellen: Geheimes CIA-Büro soll mindestens 9 UFOs geborgen haben

Anonyme Quellen: Geheimes CIA-Büro soll mindestens 9 UFOs geborgen haben

2023-11-28

In einem aktuellen Artikel behauptet die britische “Daily Mail” Insiderinformationen über ein bislang geheimes CIA-Büro erhalten zu haben, das rund um den Globus mindestens neun abgestürzte UFOs nicht-menschlicher Herkunft geborgen haben soll.

Anmerkung vorab: Grenzwissenschaft-Aktuell.de (GreWi) möchte hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass zum derzeitigen Informationsstand, weder die Identität noch die Authentizität der im folgenden genannten drei Informationsquellen der Daily Mail bekannt, geschweige denn verifiziert wurden. Die Aussagen und Behauptungen sind jedoch recht konkret, weshalb GreWi sich entschieden hat, bereits zum jetzigen Zeitpunkt zumindest zusammenfassend darüber zu berichten.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#215 AARO: Führungswechsel bei US-UFO-Behörde

AARO: Führungswechsel bei US-UFO-Behörde

2023-12-04

Mit Stichtag 1. Dezember 2023 hat das US-Verteidigungsministerium den ersten und bisherigen Direktor der UFO-Untersuchungsbehörde, der „All-domain Anomaly Resolution Office“ (AARO), verabschiedet und mit Timothy A. Phillips einen Übergangsdirektor ernannt. Zugleich wurde die AARO-Webseite mit einer neuen Kategorie von Fallberichten erweitert, die geklärte UFO- bzw. UAP-Meldungen erläutert.

Bild

Laut der AARO-Webseite blickt Timothy A. Phillips mehr als 40 Jahre Regierungserfahrung in verschiedenen leitenden Positionen der US-Geheimdienste zurück. Phillips war Oberstleutnant des United States Marine Corps und diente in Friedenssicherungs-, humanitären oder Kampfeinsätzen im Libanon, in Somalia, Kuwait, im Irak, im Joint Task Force (JTF) Bravo und in JTF 510.

Er hat einen Master in Business und Information Resources Management von der Webster University, einen Master of Military Science von der Marine Corps University und einen Bachelor of Arts in Politikwissenschaft von der University of Arizona. Er ist Absolvent des Federal Executive Institute, des Naval Postgraduate School Center for Homeland Defense and Security Executive Leaders Program, der Defense Acquisition University, der Marine Corps Amphibious Warfare School, des Marine Corps Command and Staff College und des Armed Forces Staff College. Er hat Führungs- und Managementprogramme an der Kennedy School of Government der Harvard University, am Executive Leadership Development Program der George Washington University, am George C. Marshall European Center for Security Studies und am Intelligence Community Executive Leaders Program abgeschlossen und war als National Intelligence Fellow im Council on Foreign Relations tätig.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#216 UAPDA: US-Senat verabschiedet Verteidigungshaushalt 2024 mit (abgeschwächtem) UFO-Enthüllungsgesetz

UAPDA: US-Senat verabschiedet Verteidigungshaushalt 2024 mit (abgeschwächtem) UFO-Enthüllungsgesetz

2023-12-08

Von keinen Geringeren als dem republikanischen Mehrheitsführer im US-Senat, Chuck Schumer und seinem republikanischen Kollegen Senator Mike Rounds in den US-Verteidigungshaushalt 2024 (National Defense Authorization Act, NDAA) eingebracht, hatte der „UAP Disclsoure Act“ (UAPDA) eine weitreichende Enthüllung vermeintlich existierender US-amerikanischer UFO-Geheimnisse zum Ziel. Nun wurde der NDAA vom Senat verabschiedet: Darin eingebettet auch eine – wenn auch abgeschwächte – Form des UAPDA.

Bild

Beim ersten Lesen des ursprünglich von Schumer, Rounds und Kollegen eingebrachten Entwurfs des UAPDA trauten selbst ausgewiesene UFO-Fans ihren Augen kaum – war dieser mehrere dutzend Seiten lange Gesetzesentwurf doch fast schon mit einer vollständigen Enthüllung der UFO-Geheimnisse der USA gleichzusetzen. Ganz unverhohlen sprach dieser Entwurf von „non human intelligence“ (NHI), also von nicht-menschlicher Intelligenz, von deren Technologien abgestürzten Raumschiffen sowie von geborgenen Wracks und biologischen Inhalten bzw. deren Insassen, die von US-Militär, Geheimdiensten und auch von privaten, jedoch mit der US-Regierung vertraglich verbundenen Technologie- und Rüstungsfirmen im Geheimen untersucht würden.

Als Konsequenz forderte der „UAP Disclosure Act“, also das Gesetz für Enthüllung der UAP bzw. UFO-Geheimnisse der USA beispielsweise die Einsetzung eines interdisziplinären Gremiums, das für die vollständige Veröffentlichung aller bislang noch geheimen UFO-Akten der USA verantwortlich sein sollte. Vom US-Präsident persönlich eingesetzt, sollte dieses Gremium nach dem Vorbild des Gesetzes zur Veröffentlichung der Akten zum Attentat an John F. Kennedy, über die möglichst zügige Freigabe bislang klassifizierter UFO/UAP-Akten, -Informationen und -Materialien entscheiden. Sollten Akten weiterhin unter Verschluss bleiben, müsste dies ausreichend und sorgfältig begründet werden. Weiterhin forderte der UAPDA die Offenlegung aller staatlichen wie unternehmerischen UFO-Untersuchungs- und Rückentwicklungsprogramme und die Rückgewinnung der Eigentumsrechte an geborgener UFO-Technologie und Materialien nicht-menschlicher Herkunft durch die US-Regierung. Vertraglich gebundene Privatfirmen aus Luft-, Raumfahrt und Rüstung wären dann also zur Offenlegung ihrer Zugriffe auf solche Technologien gezwungen gewesen, da ihnen ansonsten staatliche Gelder und Förderungen gestrichen worden wären.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#217 Neue Aussagen und Informationen von UFO-Whistleblower David Grusch: „Habe auch UFO-Wissen aus erster Hand“

Neue Aussagen und Informationen von UFO-Whistleblower David Grusch: „Habe auch UFO-Wissen aus erster Hand“

2023-12-12

Im vergangenen Sommer sorgte der ehemals hochrangige US-Geheimdienstler David Grusch mit seinen ersten Aussagen gegenüber Journalisten und vor dem US-Kongress weltweit für Aufsehen. Behauptete er doch, dass die USA seit 80 Jahren ein geheimes UFO-Bergungs-, Untersuchungs- und Rückentwicklungsprogramm jenseits der Kontrolle des US-Kongresses verfolgten, innerhalb dessen bereits zahlreiche Flugobjekte und sogar deren Insassen nicht-menschlicher Herkunft geborgen wurden. Bislang hatte Grusch jedoch nur erklärt, diese Informationen über anderer, also nicht aus erster Hand erhalten zu haben. In einem aktuellen Interview erklärt der „UFO-Whistleblower“ nun, er habe selbst auch direkte Einsichten in UFO-Programme gehabt und warum er darüber bislang nichts berichten konnte.

Bild

In einem aktuellen NewsNation-Interview mit Elisabeth Vargas nahm David Grusch zunächst Stellung zur aktuell vom US-Senat vorgelegten finalen Version des US-Verteidigungshaushaltsgesetzes (NDAA’24), innerhalb dessen das mittlerweile stark beschnittene „UAP-Enthüllungsgesetz“ (UAP Disclosure Act, UAPDA) den künftigen Umgang mit noch nicht veröffentlichten US-UFO-Akten, -Informationen und Materialien regeln soll (…Grewi berichtete).

„Was wir hier gerade beobachten, gehört zu den größten legislativen Versagen in der Geschichte der USA. Es gab zunächst einen wirklich starken und sogar parteiübergreifenden Gesetzentwurf in Sachen UAP/UFO-Transparenz. Und ganz gleich, ob man meine Vorwürfe glaubt oder sie für verrückt hält, hier geht es um Transparenz der Regierung im Allgemeinen. Dieser Gesetzentwurf basierte auf früheren und erfolgreichen Modellen zur Regierungstransparenz. Auch gestützt von republikanischen Senatoren wie Marco Rubio hätte der ursprüngliche Entwurf die illegale Finanzierung von Geheimprogrammen unterbunden.“

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#218 Beginnt die chaotische UFO-Disclosure? Weiterer Whistleblower berichtet von geborgenem „metallischem Ei” auf der Area 51

Beginnt die chaotische UFO-Disclosure? Weiterer Whistleblower berichtet von geborgenem „metallischem Ei” auf der Area 51

2023-12-17

Nachdem der US-Kongress mit der abgeschwächten Variante des im neuen US-Verteidigungshaushaltsgesetzes eingebetteten “UFO-Enthüllungsgesetzes” (UAP Disclosure Act) eine Chance vertan hat, selbst die Kontrolle über eine gelenkte Enthüllung noch geheimer UFO-Informationen zu erlangen, ist schon die Rede von einer “katastrophalen bzw. chaotischen Disclosure” in den USA. Ein erster neuer Whistleblower, der seine Geschichte nicht nur der US-UFO-Untersuchungsbehörde AARO berichtete, sondern diese Aussagen nun auch an die britische “Daily Mail” herangetragen hat, könnte diese Vermutung stützen.

Bild

Wie die “Daily Mail“ aktuell exklusiv berichtet (siehe auch Video am Ende dieser Meldung…) berichtet, behauptet der ehemalige Auftragnehmer im Bereich des US-Verteidigungs- und Luft- und Raumfahrtwesen, Eric Taber von der Erzählung seines Onkels, Sam Urquart, der in den 1980-er Jahren auf der sog. Area 51 von der Untersuchung eines intakt geborgenen Objekts erfahren haben will, das als „metallisches Ei“ bezeichnet wurde.

Allerdings hat Taber die Geschichte seines Onkels nicht nur der britischen Boulevardzeitung „The Daily Mail“, sondern im vergangenen Mai auch gegenüber Vertretern der US-UFO-Untersuchungsbehörde AARO (All-domain Anomaly Resolution Office) berichtet, die auch Berichte über US-Regierungsprogramme zur Untersuchung von Flugobjekten nicht-menschlicher Herkunft untersucht. Tabers Aussage gegenüber den AARO-Beamten ist auch in einem offiziellen „Memorandum for Record“ des Under Secretary of Defense dokumentiert (s. Abb.). Dieses offizielle Memo – und nicht der Mail-Artikel – soll im Folgenden die Quelle der hiesigen Berichterstattung sein.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Benutzeravatar
S.E.T.I
Beiträge: 1327
Registriert: 30.08.2019 20:37
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

#219 Neue UFO Enthüllung von Ex Admiral Timothy Gallaudet - Kontakt mit nicht menschlicher Intelligenz

Eine neue Enthüllung eines Ex Admirals der US Streitkräfte sorgt für Aufsehen. In einem Interview spricht Timothy Gallaudet über die Tatsache, dass die USA Informationen über den Besuch von nicht menschlicher Intelligenz hätten. Es handelt sich bereits um die zweite Enthüllung innerhalb eines Jahres. Vor wenigen Monaten hat der Whistleblower David Grusch bereits ausgesagt, dass sich die USA im Besitz von nicht menschlicher Technologie befinden.



Quelle:
https://www.focus.de/panorama/welt/ufo- ... 09607.html


Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 17165
Registriert: 31.08.2019 02:32
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#220 GreWi-Faktencheck: Hat das Arecibo-Teleskop eine gewaltige UFO-Scheibe im All entdeckt?

GreWi-Faktencheck: Hat das Arecibo-Teleskop eine gewaltige UFO-Scheibe im All entdeckt?

2023-12-21

Seit einigen Tagen kursiert ein Video in den sozialen Netzwerken sowie auf einigen UFO-Webseiten, das eine Aufnahme des Arecibo-Radioteleskops zeigt und dazu behauptet, die Aufnahmen zeigten eine hunderte Meter große Scheibe samt einer (oder zwei) sie umkreisender Sonde(n). Tatsächlich stammen die Aufnahmen wirklich von dem legendären Radioteleskop und zeigen ein wirkliches Objekt im All, dass sich 2025 erneut der Erde nähert. Doch handelt sich wirklich um eine UFO-Scheibe? Grenzwissenschaft-aktuell.de macht den Faktencheck…

Bild

Wie bei derartig „viralen“ Geschichten ist es nur noch schwer, die ursprüngliche Quelle dieser Meldung ausfindig zu machen. Auf jeden Fall haben sich Bilder und Behauptung mittlerweile verselbstständigt und sind gerade in den sog. sozialen Netzwerken fast schon omnipräsent. Auch klassische Webseiten haben die Geschichte mittlerweile aufgegriffen und wiederholen – meist unkritisch – die Behauptung vom Riesen-UFO. Es sind aber einmal mehr fragwürdige Kanäle auf Youtube, TikTok & Co, die vornehmlich für die Verbreitung dieser Story sorgen.



Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"Some men aren't looking for anything logical, like money. They can't be bought, bullied, reasoned, or negotiated with. Some men just want to watch the world burn."
Alfred Pennyworth, The Dark Knight (2008)
Antworten

Zurück zu „Fremde Lebensformen & UFOs“