Greta Thunberg - eine schwedische Klimaschutzaktivistin

Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#11 Spanien: Verein bietet Greta Thunberg Esel zur Weiterreise an

04.12.2019 23:31

Spanien: Verein bietet Greta Thunberg Esel zur Weiterreise an (2019-12-04)

Nach ihrer Ankunft in Lissabon will Greta Thunberg mit der Bahn zur Weltklimakonferenz nach Madrid fahren. Ein religiöser spanischer Nachbarschaftsverein bietet ihr eine ungewöhnliche Alternative an.

Ein religiöser Nachbarschaftsverein aus der spanischen Gemeinde Talavera de la Reina bei Toledo hat der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg (16) einen Esel zur Weiterreise von Lissabon nach Madrid angeboten.

„Wir sind uns der Wichtigkeit bewusst, die Welt für die Situation der Umwelt zu sensibilisieren und schließen uns Thunbergs Kampf an“, heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins „Asociación Fray Hernando de Talavera“. „Unsere Vorfahren haben dieses Fortbewegungsmittel benutzt und es war das umweltfreundlichste überhaupt.“ Daneben war ein Foto eines örtlich aufgezogenen Esels gepostet.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#12 Klimademonstration in Madrid: "Nichts ist wirklich passiert", beklagt Greta Thunberg

06.12.2019 23:04

Klimademonstration in Madrid: "Nichts ist wirklich passiert", beklagt Greta Thunberg (2019-12-06)

Greta Thunberg ist in Madrid angekommen. Am Bahnhof musste sie wegen des großen Andrangs eine knappe Viertelstunde im Zug warten, bevor sie aussteigen konnte. Später zog sie ein ernüchterndes Resümee der bisherigen Klimastreiks.

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat die verantwortlichen Politiker bei der Weltklimakonferenz in Madrid zu mehr Engagement und handfesten Ergebnissen aufgerufen. „Ich hoffe sehr, dass die COP25 etwas Konkretes hervorbringt“, sagte die 16-Jährige in der spanischen Hauptstadt vor zahlreichen Journalisten. Die Mächtigen in der Welt müssten endlich begreifen, wie ernst die Situation sei.

Thunberg stellte sich den Fragen der Medienvertreter zusammen mit Aktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung aus Spanien und Uganda. Zwar werde die COP26 im nächsten Jahr als weitaus wichtigerer Klimagipfel angesehen, weil dann gemäß des Pariser Klimaabkommens ambitioniertere Ziele im Kampf gegen die Erderwärmung vorgelegt werden sollen. „Aber halbe Gipfeltreffen können wir uns gar nicht leisten, wir müssen jede Chance nutzen“, sagte die junge Schwedin.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#13 Weltklimakonferenz: Thunberg prangert „geschickte Buchhaltung“ reicher Staaten an

11.12.2019 16:03

Weltklimakonferenz: Thunberg prangert „geschickte Buchhaltung“ reicher Staaten an

Mit ihrer Rede auf der Weltklimakonferenz in Madrid will Greta Thunberg aufrütteln. Sie warb erneut für mehr Klimaschutz und prangerte die „Chef-Etagen“ der Politik an. Auf drastische Worte will sie künftig verzichten.

Auf der Weltklimakonferenz hat Greta Thunberg den Vertretern aus mehr als 190 Staaten ins Gewissen geredete. In den „Chef-Etagen“ der Politik, so die Aktivistin, würde nicht genügen gegen die Erderwärmung getan werden.

Thunberg prangerte an: „Hier auf dem Gipfel wird verhandelt, um Schlupflöcher für Staaten zu finden, damit sie ihre Emissionen nicht senken müssen.“ Doch genau diese Reduzierung sei enorm wichtig, zumal die Länder der G20 für 80 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich seien.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#14 Greta Thunberg ist "Time Person of the Year" – warum wir sie als Ikone brauchen

11.12.2019 17:06

Greta Thunberg ist "Time Person of the Year" – warum wir sie als Ikone brauchen

Warum die Klimaaktivistin zwar nicht den Nobelpreis verdient hat – diese Würdigung aber schon. Ein Kommentar

Greta Thunberg wurde vom US-Magazin "Time" zur "Person des Jahres" gewählt (SPIEGEL). Am Mittwoch veröffentliche das Magazin seinen neuen Titel – die Klimaaktivistin und Mitgründerin von "Fridays for Future" steht darin mit offenem Haar an der portugiesischen Küste.

Das "Time"-Magazin kürt jährlich Anfang Dezember Persönlichkeiten, die das vergangene Jahr in besonderem Maße geprägt haben. Angela Merkel trug den Titel in der Vergangenheit bereits ebenso wie US-Präsident Donald Trump. Meist sind es führende Politikerinnen und Politiker oder Wirtschaftsgrößen. Nun ist es ein 16-jähriges Mädchen aus Schweden, die jüngste Person, die je diese Auszeichnung bekam (Time).

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Antworten