Mobilität mit dem Auto

Bargeldabschaffung, Sozialkredit-Systeme, Mobilität etc...
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#11 Der automobile Mensch ist ein Irrtum

07.11.2019 20:12

Der automobile Mensch ist ein Irrtum (2019-11-07)

Mit der Kaufprämie für Elektroautos hält die Bundesregierung weiter am Konzept Auto fest. Ein falsches Signal in der Debatte um die Mobilität der Zukunft.

Ein Kommentar von Lena Frommeyer

Mehr Geld, längere Laufzeit: Die Bundesregierung will den Absatz von Elektroautos ankurbeln, indem sie die vor drei Jahren eingeführte Kaufprämie verlängert und um eine Milliardensumme aufgestockt. Das ist ein Ergebnis des "Autogipfels", der am Montag im Kanzleramt stattfand und bei dem Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) Spitzenvertreter der Autoindustrie traf.

Klingt nachhaltig, ist jedoch ein Paradebeispiel dafür, wie fehlgeleitet die Diskussion über die Mobilität der Zukunft hierzulande geführt wird. Ja, klar: Es gibt Teile Deutschlands, in denen kein reichhaltiges alternatives Mobilitätsangebot zur Verfügung steht. Dort kann die Maßnahme einen guten Impuls für eine Minderung der CO2-Emissionen setzen. Aber in allen urbanen Verkehrsräumen ist die Förderung ein Irrweg.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#12 Elektromobilität kostet bis 2030 fast 125.000 Jobs

29.11.2019 17:24

Elektromobilität kostet bis 2030 fast 125.000 Jobs (2019-09-29)

Der geplante Arbeitsplatzabbau bei Continental wird nur der Anfang eines massiven Einbruchs in der deutschen Autoindustrie sein. Die Bundesregierung will helfen – doch den betroffenen Bundesländern reicht das nicht.

Der Umstieg auf die Elektromobilität wird schon bis 2030 nach Einschätzung von Experten deutlich mehr als 100.000 Arbeitsplätze kosten. Die Ankündigung von Continental, dass in den kommenden zehn Jahren bis zu 7000 Jobs in Deutschland bei dem Zulieferer wegfallen oder verlagert werden, ist demnach nur der Anfang eines massiven Einbruchs der Beschäftigung in der deutschen Automobilindustrie.

Nach Berechnungen des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen, die WELT AM SONNTAG vorliegen, werden bei Autobauern und Zulieferern insgesamt fast 234.000 Stellen in Produktion und Entwicklung von Technik für Verbrennungsmotoren überflüssig. Im Gegenzug werden jedoch nur rund 109.000 neue Arbeitsplätze in der Entwicklung und Produktion von Teilen für Elektroantriebe neu entstehen.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#13 Audi will 9500 Stellen in Deutschland streichen

29.11.2019 17:26

Audi will 9500 Stellen in Deutschland streichen (2019-11-26)

Die VW-Tochter Audi kämpft mit schleppenden Geschäften und den Folgen des Dieselskandals. Jetzt will das Unternehmen 9500 Stellen an deutschen Standorten streichen. Im Gegenzug werden 2000 neue Jobs geschaffen.

Der Autobauer Audi streicht in Deutschland unter dem Strich 7500 Stellen. Bis 2025 baut die VW-Tochter 9500 Stellen ab, dafür sollen im Gegenzug 2000 Jobs in Bereichen wie Elektromobilität und Digitalisierung neu entstehen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das sei das Ergebnis einer Grundsatzvereinbarung zwischen dem Unternehmen und dem Betriebsrat.

Der Stellenabbau solle sozialverträglich ohne betriebsbedingte Kündigungen geschehen, hieß es. Die Beschäftigungsgarantie für die verbleibenden Audi-Mitarbeiter in den Werken Ingolstadt und Neckarsulm wird von 2025 bis 2029 verlängert. Audi und der Betriebsrat hatten seit Längerem über den „Zukunftspakt“ für das unter Druck stehende Unternehmen verhandelt.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Benutzeravatar
Deckard666
Beiträge: 467
Registriert: 31.08.2019 02:32
Danksagung erhalten: 6 Mal

#14 Daimler will binnen drei Jahren 10.000 Stellen streichen

29.11.2019 17:27

Daimler will binnen drei Jahren 10.000 Stellen streichen (2019-11-29)

Der Autobauer Daimler plant einen drastischen Personalabbau. Das Sparpaket umfasst Einsparungen von rund 1,4 Milliarden Euro, was mindestens 10.000 Jobs weltweit betreffen wird. Zuvor hatten bereits Audi und BMW Kürzungen bekannt gegeben.

Nun gibt es konkrete Zahlen: Das Sparprogramm beim Autobauer Daimler wird in den kommenden drei Jahren weltweit Tausende Arbeitsplätze kosten. Gestrichen werden mindestens 10.000 Stellen. Es gehe um eine niedrige fünfstellige Zahl, sagte Personalvorstand Wilfried Porth am Freitag.

Vor allem will Daimler freiwerdende Stellen nicht nachbesetzen, dazu sollen die Altersteilzeit ausgeweitet und Mitarbeitern in der Verwaltung in Deutschland Abfindungen angeboten werden. Betriebsbedingte Kündigungen sind an den deutschen Standorten bis Ende 2029 ausgeschlossen - dabei bleibt es.

Weiterlesen ...
A G E N D A 2 1


"It's a joke ... it's all a fucking joke!"
Edward Blake, The Comedian, Watchmen (2009)
Antworten